85 Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von witti Mitglied (851 Punkte)
Hallo Zusammen!

Ich habe soeben auf der ORF Hompage diesen traurigen Artikel gefunden:

https://vorarlberg.orf.at/news/stories/2965639/

Etwas verstehe ich da nicht. Gibt es überhaupt ein Ladegerät für Handys die einen Erdungsanschluss haben? Das sind doch zwei Sachen die da vermischt werden. Alle Ladegeräte für Handy, die ich kenne, haben die Sicherheitsgruppe "Schutzisolierung" Da würde doch einen Steckdose mit Erdung überhaupt nichts nützen oder? Das Andere ist, das alle Steckdosen geerdet sein müssen in Verbindung mit einen FI-Schutzschalter. Das hätte der guten Frau aber auch nichts genützt oder?? Gebt mir Bescheid, wenn ich unrecht habe.

Gruß Andreas!

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (22k Punkte)
Hallo Andreas,

grundsätzlich sind Handy-Ladegeräte schutzisoliert, deshalb haben sie auch keinen Schutzleiteranschluss und dürfen auch keinen haben.

Leider sind aber viele Ladegeräte zweifelhafter Herkunft im Umlauf und die erfüllen nicht die Anforderungen an Schutzisolierung. Solche Geräte können tatsächlich im Fehlerfall dazu führen, dass eine Verbindung zwischen Netzstecker und Ladestecker besteht und damit der Stecker unter berührgefährlicher Spannugn steht. Trotzdem steht auf solchen Dingern natürlich auch immer ein CE-Zeichen drauf und oft haben sie auch ein (falsches) VDE Prüfzeichen. Insofern stimmt es leider nicht, dass man sich immer auf das CE-Zeichen verlassen darf.

Dass aber ein FI-Schutzschalter nicht auslöst, wenn gefährliche Ströme fließen, ist eher unwahrscheinlich. Davor zu schützen ist die einzige Funktion und Aufgabe eines FI-Schalters.  Bei 15 oder 30mA muss der Ausschalten und das sehr schnell. Ein Stromschlag kann dann zwar merklich unangenehm sein, aber im Normalfall nicht tödlich. Das hat nichts mit nicht geerdeten Steckdosen zu tun, denn der FI-Schalter braucht nicht die Erde der Steckdose, sondern misst  die Stromdifferenz zwischen Phase und Null-Leiter. Alles was da an Differenz ist, fließt irgendwo fehlerhaft hin und dann muss abgeschaltet werden.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von witti Mitglied (851 Punkte)
Asche über mein Haupt!! Du hast natürlich Recht. 1+2 Kirchhofsches Gesetz die Summe aller Zu und Abfließenden Ströme ist gleich Null oder so ähnlich. Natürlich wenn die Badewanne gut geerdet ist, sollte das dem FI-Schutzschalter natürlich auffallen. Berfusschule 4 Klasse 1977.....

Gruß Andreas!
...