256 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von
Hallo zusammen!
Ich habe meinen Samsung TV 7009 55 Zoll über WLAN ins Netzwerk eingebunden. Habe die Fritzbox 7490. Dort hatte ich bis vor kurzem eine 500 GB -NTFS -Platte angeschlossen. Diese war auch von jedem Gerät im Netzwerk gefunden worden mit allen Zugriffen. Auch der TV konnte alle Medien über den integrierten Media-Server abspielen. Jetzt habe ich die Festplatte ausgetauscht gegen eine Medion 2 TB-NTFS.Diese wird auch von allen Geräten im Heimnetz gefunden und kann bearbeitet werden. Sowohl Handy als auch Laptop klappt prima. Nur der TV greift nicht mehr auf die Festplatte zu, es wären angeblich keine Daten darauf vorhanden. Über den integrierten Internet -Browser  des Fernsehers kann ich über das Fritzbox -Menü auf FRITZ NAS und damit auch die Festplatte zugreifen. Jedoch kann ich da nicht in der Ordnerliste weiterscrollen,so dass nicht alle Ordner angezeigt werden. Außerdem ist die Bedienung sehr unkonfortabel. Habe bis jetzt weder in den Einstellungen des TV's noch der Fritzbox eine Möglichkeit gefunden, da etwas zu ändern. Unterstützt der TV vielleicht nicht so große Festplatten? Aber sie ist ja nicht direkt am Fernseher angeschlossen, deshalb dachte ich, das sollte eigentlich nicht das Problem sein.
Einstellungen an der Fritzbox wurden nach dem Festplattenwechsel nicht geändert, außer der neue Name der neuen Festplatte und die Indizierung des Laufwerkes.
Hat da jemand eine Ide

Vielen Dank schon mal.

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hallo,
Schau mal in der Konfiguration der Fritzbox unter Mediaserver. Dort musst du wahrscheinlich die Platte als neue Quelle für den Server eintragen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.3k Punkte)
Bearbeitet von halfstone
Hallo,

nimm den TV mal komplett aus dem Netzwerk raus, lösche ihn auch im Heimnetz der Fritzbox, und stelle dann die Verbindung komplett neu her.

bye
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo!
Habe beide Tipps befolgt.Die Festplatte ist schon eingetragen gewesen bei den Media Player Einstellungen. Auch habe ich den TV aus dem Netzwerk rausgeschmissen und wieder neu eingebunden, leider alles ohne Erfolg. Zugriff auf das Netzwerk und auch das Internet habe ich aber mit dem TV , nur nicht auf die Festplatte.
Danke aber schon mal für die schnellen Antworten.
Problem-TVler
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.3k Punkte)
Hallo,

versuch es doch mal mit dem Handbuch des TV´s Seite 14, "Zurücksetzen Ihres Netwerkes"

bye
0 Punkte
Beantwortet von
War die erste Platte vielleicht im Fat 32 formatiert und die neue hat NTFS als Dateisystem? Würde erklären das alles außer dem Fernseher darauf zugreifen kann. Viele Geräte können mit NTFS nix anfangen. Eventuell mach auf die Platte mehrere Partitionen mit Fat 32,
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo!
So,habe jetzt noch mal das Netzwerk zurück gesetzt. Hatte ich aber auch schon vorher versucht. Beide Festplatten sind USB 2 Festplatten und sind beide NTFS-formatiert. Habe jetzt noch mal eine Indizierung der Festplatte über die Fritzbox gestartet, jedoch ist diese jedesmal abgebrochen worden und es wird "Fehler " angezeigt. Der Zugriff auf die Festplatte vom Handy und vom Laptop aus klappt aber ohne Probleme, selbst große Dateien werden abgespielt und können auch verschoben werden.
Muss ich die Platte vielleicht noch mal an den PC hängen und sie defragmentieren? Würde das bei der Indizierung helfen oder spielt das keine Rolle?
Ziemlich verzweifelte Grüße.
Problem-TVler
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Die Art des Zugriffs auf die Platte unterscheidet sich wahrscheinlich von Gerät zu Gerät. Von einem Windows-PC/Laptop nutzt man üblicherweise Samba. Der TV sucht im Netz wahrscheinlich eher nach einem DLNA-Medienserver.

Wenn das der Fall ist, muss die Platte in der Fritzbox auch in der Medienserver-Konfiguration aktiviert werden.

Wenn das nicht hilft, solltest du uns mal genauer beschreiben, was du tust, um auf die Platte zuzugreifen.

Gruß Flupo
+1 Punkt
Beantwortet von ch55 Experte (3.3k Punkte)
ausgewählt von halfstone
 
Beste Antwort

Hallo !

Nachdem kurz vor Fertigstellung meines Post´s meine Browser

Meinte sich aufhängen zu müssen, next try.

Die Indiezierung der FritzBox ist, freuindlich formuliert,

ziemlicher Schrott und macht schon seit Jahren Probleme.

Steht wohl aber auf der ToDo-List bei AVM ziemlich weit hinten.

Versuche die Indexdateien wie folgt völllig neu zu erstellen:

Binde, falls noch nicht geschehen, deine USb_HDD als Netzlaufwerk ein.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/543_Speicher-NAS-am-Computer-als-Netzlaufwerk-einrichten/

Du findest dann auf deinem Netzlaufwerk zweimal den Ordner Fritz\mediabox

,interner Speicher der Box und die USB-HDD, die unter ihrem Namen dort als Ordner angezeigt wird.

Darin befindet sich jeweils die Datei

„fritznasdb_part.db3“.

Benenne BEIDE Dateien um, z.B.

„fritznasdb_part_old.db3“.

Melde dich an der Benutzeroberfläche deiner FritzBox an und navigiere zu

>Heimnetz>Speicher(NAS)

Beim Status des Dateiindex steht hier nun „nicht erstellt“.

Erstelle ZUUERST den internen Index neu, warte bis der Status auf „ist erstellt“ wechselt, was nicht sehr lange dauern sollte.

Prüfe dann, ob der Status beim externen Speicher auf „wird erstellt“ gewechselt hat.

Warte auch hier, bis der Status „ist erstellt“  lautet, was abfängig von der Zahl der dort gespeicherten Dateien etwas länger dauern kann.

Pürfe abschliessend, ob der TV nun die Daten lesen kann, sollte das der Fall sein kannst du die ***old.db3-Dateien löschen.

bye

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo zusammen!
Nachdem ich nun 2 Tage defragmentiert und indiziert habe,läuft nun alles reibungslos. Hatte den Tipp mit der *.db3 Datei löschen schon mal versucht, jedoch NICHT mit der internen Speicher-Datei. Nachdem ich nun auch diese löschte und mit dem Indizieren des internen Speichers begann,hat er auch beim Indizieren der Festplatte keinen Fehler mehr angezeigt. Wäre ich jetzt nie drauf gekommen. Ist echt eine sehr benutzerfreundliche Lösung von AVM.
Vielen Dank für die kompetente Hilfe.
Ex-Problem-TV-ler.
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.3k Punkte)

Hallo !

@Ex-Problem-TV-ler

Ist echt eine sehr benutzerfreundliche Lösung von AVM.

Ohne jetzt auf die Sahne zu hauen oder auf dicke Hose machen zu wollen, das ist ein Workaround, den ich aufgrund von Problemen mit Playlists erarbeitet habe, und den die einfach übernommen haben.

Bei Änderungen innerhalb von Playlists kriegt die Indexdatei diese bei einer einfachen Aktualisierung garnicht mit, da hilft nur eine Neuerstellung.

Da ich viel mit Playlists arbeite, habe ich mir für diese Prozedur eine Batch-Datei erstellt, um das Ganze nicht immer händisch machen zu müssen.

Auch das man die Indexdatei umständlich über die Benutzeroberfläche aktualisieren/erstellen muß, wurde bei AVM schon von vielen Usern bemängelt und um eine wirklich komfortable lösung gebeten, bisher allerdings erfolglos.

Aber wie auch immer, Hauptsache dein Problemm ist gelöst.

bye

...