81 Aufrufe
Gefragt in PC-Sonstiges von
für eine Präsentation in der schule muss ich mit eingabe systemen befassen. Dazu gehört unter anderem die Webcam, laut meinem Lehrer. Ich finde aber nicht wirklich was zum Thema wie eine Webcam funktioniert, bin aber während meiner Recherche hier gelandet und dachte vielleicht habe ich hier das glück, dass mir jemand helfen kann :))))). Danke im Voraus.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)

Hallo,

ich weiß nicht, wie detailliert du die Funktionsweise der Webcam darstellen sollst. Printipiell besteht eine Webcam aus mehreren Komponenten:

  • Kamera
  • Prozessor
  • Firmware
    • Bilderfassung
    • Bildbearbeitung (Helligkeit, Kontrast, Weißabgleich, Komprimierung,...)
    • ggf. Bewegungserkennung
    • Webseite zur Darstellung der Bilder und der Bedienoberflläche in einem Web-Browser
  • Netzwerkinterface
    • Kabelgebundener Anschluss
    • W-LAN Interface (nicht bei allen Kameras vorhanden)
    • Software zur Abarbeitung der Netzwerk-Kommunikation
      • Anmeldung im Netzwerk
      • Anfordern einer Netzwerkadresse (IP-Adresse)
  • Flash-Memory zum Speichern
    • Bildeinstellungen
    • Parametern zur Bewegungserkennung
    • Benutzerdaten zum Zugang für die Kamers
    • Zugangsdaten zum Netzwerk
    • ...
  • Einige Kameras besitzen noch zwei Motore um die Ausrichtung der Kamera fernzusteuern
Die Kamera nimmt das Bild über einen CCD-Chip auf und stellt es an einem Interface für den Prozessor zur Verfügung.
Der Prozessor bearbeitet das Bild und stellt es für die Ausgabe über die Webseite zur Verfügung.
Der gleiche Prozessor regelt auch die Netzwerkkommunikation und den Zugang zur Bedienoberfläche der Kamera. Die dafür erforderlichen Zugangsdaten werden im Flash-Memory abgelegt, so dass sie auch nach Aus- und wieder Einschalten weiterhin verfügbar bleiben.
Ebenfalls der gleiche Prozessor stellt alle Kommunikation über eine Webseite zur Verfügung.
Wenn die Kamera motorisch ausgerichtet werden kann, dann werden auch die Motoren über den Prozesseor gesteuert, der seine Kommandos über die Webseite der Webcam bekommt.
Das Besondere an der Webcam gegenüber einer USB-Kamera ist, dass sie über ein Netzwerk (Web) bedient und beobachtet werden kann. Dafür bekommt sie innerhalb des Netzwerks eine IP-Adresse, über die sie im gesamten Netzwerk angesprochen und abgefragt werden kann.
Der Begriff Webcam bedeutet nicht, dass die Kamera auch im Internet zu sehen und darüber zu steuern ist. Dazu ist erforderlich, dass die Kamera über einen Router von außen über einen DYN-DNS-Service und eine Portweiterleitung erreichbar gemacht wird, was allerdings keine spezielle Eigenschaft einer Webcam ist sondern in den allgemeinen Themenbereich Internet/Netzwerkkommunikation gehört.
Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.1k Punkte)
Ich würde des Begriff etwas weiter fassen, denn auch reine Kameras, die per USB angeschlossen werden, nennt man üblicherweise Webcam.

In diesem Fall ist das, was oben als Prozessor und Netzwerkinterface beschrieben ist, der PC/das Laptop.

Lies dir mal den Wikipedia-Artikel durch. Da solltest du noch ein paar Infos finden.

Gruß Flupo
...