73 Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
hallol
Uploadfilter sind zur Zeit in aller Munde
Kann mir jemand erklären wie  man das  bewerkstelligen will?
Theoretisch müssten alle urheberrechtlich geschützten Werke der letzten 70? Jahre doch komplett in die Filter geladen  und stündlich/täglich aktualisiert werden.
Zuzüglich der "Werke"  die irgendwelche Schlitzohren  in Zukunft vor europäischen Gerichten  für sich reklamieren und  die noch niemand auf dem Schirm hat
Einfach Hash geht nicht wenn ich nur bearbeitetes Zeug hochlade. So etwas  wie Wasserzeichen geht auch nur bei nagelneuen Sachen, meine 10 TB Mediensammlung hat noch keine. Alle WayBack Machinen und Googles dieser Welt sind doch gegen den Plan nur Kinderkram. Ich bin schon gespannt auf die Umsetzung. Google und Amazon gegen  die EU. Wenn ich EU wäre würde ich mir Sorgen machen.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von guru1 Einsteiger_in (9 Punkte)
Hallo, hast du schon eine Antwort gefunden?
0 Punkte
Beantwortet von mufti Experte (1.3k Punkte)
Geh mal davon aus das die jenes ohne wesentliche Probleme schon gelöst haben.

Bei YouTube wird ja im moment zensiert was die Algorithmen hergeben. Momentan werden natürlich im wesentlichen politisch unbequeme Kanäle und Videos zensiert. Bei meinen Abos sind so 20% betroffen.

Auf den Websites der Hersteller der Videos kann man dann die Klagen hören. Gibt ja aber alternativen zu YouTube. Und die sind massiv im kommen.

Und ich rede hier jetzt nicht von Videos die in irgendeiner Form rechtlich bedenklich wären. Da wird es von seitens der "Regierung" Löschteams geben, die gezielt nach bestimmten Videos ausschau halten und entsprechend markieren. Alles weiter darf dann YouTube machen.

Dazu kommt dann das automatisierte löschen von Videos.

Wenn ich sowas programmieren müsste, wäre es natürlich das einfachste die gesamte Sprache durch die Google-Spracherkennung laufen zu lassen. Dann hätte ich den Text vorliegen, den nach Stichworten durchsuchen, noch ein paar Kriterien wie Beschwerden etc. in den Topf werfen und irgendwann kommen wir zu einem Wert, welcher dann eine Schwelle überschreitet und Schwups ist das Video weg.

Das mit den Uhrheberrechten bzw. den Uploadfilter wird ähnlich laufen.

Es wird letztlich ein rein Europäisches Internet bzw. YouTube geben. Speziell für uns deutsche Nett aufbereitet, das wir man ja nicht an der "Regierung" zweifeln. Die CEO von YouTube hat ja schon genau jenes skizziert.

In 2 Jahren ist YouTube hier in Deutschland am Ende, dann wirst du da nur noch Tagesschau, n paar Kochsendungen, Sport und unverfängliches sehen können. Auch Netflix muss demnächst 30% "Lokale" Inhalte in sein Programm (zumindest hier in Deutschland) führen. Also Kochshows, "Nachrichten", Sport und was sonst noch so ins Politische Programm passt.

Erich und Orwell tanzen bestimmt in Ihren Gräbern...
...