87 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von penorek Experte (3.4k Punkte)
Hi,

nachdem die Mutter einen neuen PC erwarb (der letzte vom Lebensmittel-Discounter der mit A anfängt) schalten sich Geräte wie Monitor etc. nicht mehr aus. Die Gerätestecker sitzen alle an den alten Positionen der Master/Slave Leiste. Ich vermute das der richtige "Schalter" im BIOS zu setzen ist.

Hat jemand eine Idee?

Penorek

2 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hallo Penorek,

vorausgesetzt, der PC schaltet sich wirklich in den Ruhezustand oder in den Energiesparmodus, könnte es am höheren Ruhestromverbrauch des neuen PC liegen. Die meisten Master-Slave Steckdosen haben entweder einen kleinen Regler, mit dem der Schaltpunkt eingestellt werden kann, oder sie haben einen Lern-Modus, der den Stromverbrauch des Masters im Ruhe- und im Aktiv-Zustand messen und eine geeignete Schaltschwelle dazwischen legen kann.

Such mal an der Steckdosenleiste nach einem kleinen üblicherweise per Schraubendreher zu bedienenden Drehregler oder einem Taster. Wenn es ein Drehregler ist, dann versetze den PC in den Ruhezustand und dreh den Regler langsam nach links, bis die Steckdosenleiste ausschaltet.

Wenn es ein Taster ist, müsstest du die genaue Bezeichnung der Steckdosenleiste hier nennen, damit man die korrekte Bedienung suchen kann.

Leider haben aber alle diese MS-Steckdosenleisten relativ schlechte Relais eingebaut. Die Kontakte dieser Relais neigen zum Kleben, was dazu führt, dass sie nicht mehr ausschalten. Mit einer kleinen Gewaltaktion kann man das noch ein paar mal beheben, irgendwann ist dann aber Schluss. Dazu muss man einfach bei ausgeschaltetem PC kräftig auf die Steckdosenleiste klopfen. So kräftig, dass das Gehäuse nicht bricht, aber so kräftig, dass die Kontakte durch die Erschütterung wieder auseinander gehen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von penorek Experte (3.4k Punkte)
 
Beste Antwort
Hallo computerschrat,

deine Vermutungen waren zielführend. Papa setzte sich mit Taschenlampe und Lesebrille bewaffnet unter den Tisch. Anbei natürlich der Ausdruck mit deiner Lösung in der Hand (Schriftgröße 30 ??  ... keine Ahnung)

Der vermutliche Taster stellte sich dann als Drehregler heraus. Vater meinte die Einstellung war ziemlich defizil. Dank deiner Anleitung konnte alles erfolgreich ausgeführt werden.

Einen großen Dank vom Vater, insbesondere meiner Mutter und auch von mir.

Beste Grüße

Penorek
...