48 Aufrufe
Gefragt in PC-Sonstiges von
hi,

eine frage wurde an mich herangetragen. und da ich mich damit nicht so gut auskenne, frage ich einfach hier mal weiter.

der fragesteller fängt demnächst ein studium an und die dozenten scheinen unterlagen gerne als pdf herauszugeben. die idee war, diese pdf auf dem tablet zu öffnen und zu kommentieren, markieren, ... zudem soll das tablet als digitaler notizblock dienen um tafelbilder abzumalen, ... alle was man früher oldschool mit block und stift gemacht hat.

wenn ich da an ein samsung tablet oder ein microsoft surface pro denke, da liegen schon mal 1000 euro dazwischen. so ein kauf sollte daher schon gut überlegt sein. lohnt ein billige oder ist billig kaufen zwei mal kaufen?

und deshalb hoffe ich hier auf ein paar meinungen/erfahrungen. vielleicht hat ja jemand "digital" studiert oder kennt jemanden.

thx.

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.2k Punkte)

Die Tafelbilder kann man mit einem Tablet (oder Handy) auch einfach fotografieren.

Ich habe seit Jahren ein Tablet. Angefangen habe ich mit einem Acer Iconia, Das wurde relativ schnell durch ein Sony Xperia Tablet Z und später dann durch ein Tablet Z4 ersetzt. Ich würde bei einem neuen Gerät eher bei den Topmodellen gucken, als in der preisgünstigen Ecke. Die Topmodelle sind nicht nur besser beim Display, Leistung, Speicher usw., sie sind auch meist deutlich dünner und leichter. Und das ist für mich ein wichtiges Kriterium.

Leider baut Sony keine Tablets mehr, so dass die aus dem Rennen sind.

Spontan würde ich zu einem Samsung Galaxy Tab der S-Reihe raten. Das neue S6 (kommt im August) ist noch etwas teuer, aber auch S3 oder S4 sind gute Geräte.

Cool ist, dass es sie mit dem sog. S-Pen gibt. Der ist für Notizen sicher eine feine Sache:

https://www.youtube.com/watch?v=anFs1H3QEB0

Hier noch zum Vergleich ein Erfahrungsbericht zum iPad pro in der Uni:

https://www.youtube.com/watch?v=EEyyhLbY2Us

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von
der fragesteller hat sich inzwischen für ein surface pro 6 und onenote entschieden.
...