55 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Bearbeitet
Moin!

Seit Kurzem habe ich das Problem, dass jedes Mal, nachdem ich eine Datei gelöscht, kopiert oder verschoben habe oder einen Ordner wechselte, Windows für ein paar Sekunden hängen bleibt.

Virenprogramm habe ich bereits laufen lassen, keine Befunde. Windows-Speicherdiagnose zeigt keine Fehler.
Festplatten sind auch alle in Ordnung.

Ich weiß mir leider nicht mehr zu helfen, es nervt einfach nur noch.

Jemand, der mir weiterhelfen kann?

Grüße
Peter

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.8k Punkte)
Hallo Peter,

denkbar ist, dass deine Festplatte in den Ruhezustand gewechselt ist und für Dateioperationen erst wieder aufwachen muss. Dazu muss der Spindelmotor anlaufen und das dauert ein paar Sekunden.

Wenn das die Ursache ist, dann wird eine zweite Dateioperation danach ohne Verzögerung gehen, weil die Platte schon läuft. Teste das mal. Falls es daran liegt, kannst du in den Energieoptionen einstellen, ob die Festplatte in den Standby geht, und wenn ja, nach welcher Zeit.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Nein, das kann es nicht sein. Windows hängt nach jedem Zugriff, auch wenn die Festplatte nicht im Ruhemodus ist bzw. war.
0 Punkte
Beantwortet von
Habe jetzt festgestellt, dass das Problem nur in meinem Hauptbenutzerkonto auftritt. Leider weiß ich nicht, weshalb.
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (15.5k Punkte)
Hi Peter,

was für ein Antivirenprogramm hast du installiert? Wie reagiert der Rechner wenn du das mal temporär abschaltest?

Also wenn das nur bei einem Benutzerkonto auftaucht, dann kann das eine Software sein, die nur bei diesem Konto aktiv ist.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet
Das Antivirenprogramm (Avira) habe ich bereits wieder deinstalliert.

Ich werde jetzt mal versuchen, das Benutzerprofil zu kopieren bzw. ein neues zu erstellen und die Daten des alten Profiles herüber zu kopieren.
...