182 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von heiko1985 Einsteiger_in (49 Punkte)

Der Lüfter meines Laptops dreht leider häufig auf hohen Touren und ist dementsprechend laut. Sehr nervig. Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich, ob und wie dem beizukommen ist.

Hier mal ein paar Daten:

  • Lenovo P52s
  • i7-8550U
  • 16 GB RAM
  • Win 10 Pro
  • über USB-C mit Dock verbunden, 1 Monitor, Maus, Tastatur

  • alle aktuellen Updates (System, Programme, Firmware)
  • Laptop steht auf einem Holzbrett, Lüfterauslass ist Frei
  •  Zimmertemperatur aktuell 25 °C

  • kürzlich geöffnet, Staub entfernt (war kaum vorhanden)
  • neue Wärmeleitpaste aufgetragen (war eigentlich nicht nötig)

Wenn idle (keine Updates im Hintergrund, kein Internet), dann

  • CPU bei ca. 5 %, 45 °C (laut Core Temp 1.14)
  • Lüfter läuft langsam/leise, aber hörbar

Ein bisschen Surfen (Firefox/Edge), CPU geht auf 20 - 30 %, CPU-Temperatur schwankt zwischen 50 und 95 °C, dann länger bei ca. 60 °C, Lüfter dreht mit hoher Drehzahl, Laptop hebt (fast) ab. :(

Danke und Gruß

Heiko1985

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet von halfstone
Ich hab nen selbstklebenden kleinen Ram-Kühler so ca 1,5 cm vom Rotor entfernt (da wo er rausbläst) reingesetzt und nu is der Lermpegel enorm gesenkt. Zumindest, ich höre jetzt das gesurre nicht mehr soo laut wie vorher :-)

Der Luftkanal (wo die Luft rausbläst) is wie ein Trichter der den Motorlärm wie ein Megaphone verstärkt. Wenn ein kleiner selbstklebender Ramkühler mittig und 1,5 cm vom Motor (Rotor) entfernt reinsetzt wird, so wird der Motorlärm gedämpft (Hab ich getestet und das funzt tatsächlich).

So ein Ding hab i reingeklebt aber mit höheren Kühlrippen damit die Luft schön durchblasen kann und der Chip darunter nicht so aufheizen kann wie vorher..

https://shop.okluge.de/inline-ram-kuehler-selbstklebende-kuehlrippen-4stk.-so-33955h.html
+2 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (15.8k Punkte)

Hi Heiko,

mit dem Programm SpeedFan kann man den Lüfter steuern. Vielleicht hilft es ja ihn etwas langsamer drehen zu lassen ohne ihn gleich abzufackeln.

Gruß Fabian

+1 Punkt
Beantwortet von kody Mitglied (481 Punkte)
Hallo Heiko,

der sich ändernde Geräuschpegel des Lüfters ist der sich ändernden Belastung des Prozessors und dem Graphik- Chip geschuldet. Wenn sich der Geräuschpegel beim Surfen im Internet erhöht, dann werden meistens irgendwelche Update  oder Programmaktualisierungen im Hintergrund heruntergeladen.

Ich habe bei mir alle automatischen Programm-Update auf manuell umgestellt, seit dem ist es besser geworden.

MfG, Kody
+1 Punkt
Beantwortet von

das problem ist die hardware. i7 + nvidia grafik in einem kleinen gehäuse. das ergebnis ist throtteling und ein überfordertes kühlsystem. 

-> hier kannst du nicht viel machen, die hardware ist nun mal verbaut

zudem hat das p52 einen "schlechten" lüfter verbaut i.s.v. er dreht in einem für menschliche ohren ungünstigen bereich. 

-> die t-serie hat andere/bessere lüfter, vielleicht kann man diese tauschen. 

was auch noch geht ist ein versuch mit intel xtu. du könntest untervolten, https://www.notebookcheck.com/Mehr-Leistung-und-niedrigere-Lautstaerke-mit-Intel-XTU-Undervolting-mit-dem-ThinkPad-X1-Carbon-2018-ThinkPad-T480s.296454.0.html

0 Punkte
Beantwortet von heiko1985 Einsteiger_in (49 Punkte)

Danke für eure Antworten.

@Anonym

Bei mir ist leider kein Platz für so einen RAM-Kühler. Und wenn ich, nur mal zum Testen, einen oder mehrere Lüftungsschlitze zuhalte, ändert das leider nichts an der Geräuschentwicklung.

@Fabian

SpeedFan werde ich mal probieren. Danke.

@Kody

Ja, das mit den Updates habe ich auch schon beobachtet und greife teilweise manuell ein. Hilft leider nicht so viel. Trotzdem danke für deinen Hinweis.

@Anonym

Ja, das ist es dann wohl. Zu kleines Gehäuse für die erzeugte Wärmeenergie. Einen Lüftertausch wage ich nicht, glaube ich …

Ich habe mal gegoogelt – was man ja eigentlich machen sollte, bevor man ins Forum schreibt – und unter „Lenovo p52s fan noise“ einige Leidensgenossen gefunden. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich zu ärgern. :(

0 Punkte
Beantwortet von kody Mitglied (481 Punkte)

Noch ein Hinweis:

du kannst mal schauen, ob es ein neues BIOS-Update für deinen Laptop gibt.

Da der Lüfter über die BIOS-Einstellungen gesteuert wird, wäre es möglich, dass eine neu BIOS-Version Abhilfe schafft.
Siehe dazu diesen Beitrag:

https://support.lenovo.com/py/de/solutions/ht077046

Gruß, Kody

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

mit der Hand die Lüfterschlize zuhalten ändert nichts! -> Die Motor-Fibration wird übertragen auf das Kühlgehäuse, das ist es was Sie hören. Der flache selbstklebende Ramkühler eleminiert die Fibration vom Kühlgehäuse ein wenig und es wird um einiges leiser. (In Japan beim Hochhausbau werden auch stabilisatoren eingebaut die die Erdbebenwellen absorbieren) ..so ähnlich arbeitet der Ramkühler im Lüftergehäuse, er nimmt Schwingungen raus und der Lärm verringert sich!

Speedfan ist keine gute Idee! dann überhitzt der Chip und es wird gedrosselt...

Was helfen könnte wäre, mit einer dünnen Gummifolie den Motor entkoppeln. Man müßte sich das genauer anschaun, ob und wie das zu machen ist. Entkoppelter Motor ist auf jedenfall sehr leise im Betrieb..

Man muß schaun und überlegen wie man die Fibration von der Headpipe oder Motor auf das Laptop-Gehäuse so gut es geht dämpfen könnte? - und da gibt es schon viele Möglichkeiten...

0 Punkte
Beantwortet von heiko1985 Einsteiger_in (49 Punkte)
@Kodi

Das BIOS ist aktuell. Ich habe jetzt „TPFanControl V0.61 by troubadix“ installiert. Das half immerhin ein Bisschen.

@Anonym

Ich habe das Gehäuse nochmals geöffnet. Da ist leider kein Platz für einen RAM-Kühler. Da habe ich zwischen Lüfter- und Laptopgehäuse einen Klecks Wärmeleitpaste gemacht, was allerdings keinen Einfluss auf die Lüftergeräusche hatte.

Ich glaube auch nicht, dass die Geräusche von der Motorfibration kommen und dass eine Entkoppelung o. ä. etwas bewirkt. Die Geräusche kommen imo von der Luft, die durch die engen Schlitze pfeift.

Ich werde jetzt wohl damit leben müssen. Danke an alle für eure Hilfe!
0 Punkte
Beantwortet von
Sie müssen damit leben ja klar, eventuell leise Radio hören wenn der Laptop läuft. Ich höre sorgar die Klospüle vom Nachbarn wenn bei mir absolute Stille ist :-)

Aber auf keinen Fall manuell den Lüfter runter Regeln, weil sonst der Chip (CPU/GPU) im Laptop überhitzt und die Folge ist, der CPU drosselt bzw. die Leistung bricht ein...
...