105 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von suppnetfan Mitglied (700 Punkte)

Hallo,

Oma nutzte bisher an ihrem PC Win7-Home-Premium SP1. Nun hat sie bei https://www.mediamarkt.at/de/product/_windows-10-home-32-64-bit-usb-flash-drive-1595874.html den o. g. Stick incl. Productkey für schlappe 145 Euronen gekauft.

Da ich gehofft hatte, dass ein Upgrade (incl. Übernahme aller Programme und Daten aus Win7) möglich wäre, habe ich den USB-Stick am PC angeschlossen, bin dann in den Win-Explorer gegangen und habe auf dem Stick setup.exe angeklickt. Leider erschien nur minutenlang die Sanduhr, nichts weiter passierte.

Dann habe ich den PC rebootet. Es erschienen 2 Auswahlmöglichkeiten. Zuerst habe ich "Upgrade" versucht. Es kam der Hinweis, man solle bei lfd. System (Win7) das setup starten (was nicht funktioniert hatte, s. o.).

Als nächstes habe ich dann die Möglichkeit Nr. 2 (Installation) angewählt. Nun wurden 3 Partitionen angezeigt (ich glaube 2 auf Spur 0, eine auf Spur 1).  Ich habe alle 3 der Reihe angeklickt, aber immer kann irgendeine Fehlermeldung, die ich jetzt nicht mehr im Gedächtnis habe. 

Schließlich hätte ich noch auf "Formatieren" klicken können, was ich aber noch vermieden habe, weil ich ja am liebsten alle Programme und Daten aus Win7 übernehmen würde.

Frage: Ist mit diesem USB-Stick "Windows 10 Home 32/64-Bit USB Flash Drive" überhaupt ein Upgrade von Win7 möglich? Oder muss ich wirklich erst die Festplatte neu formatieren, bevor Win10 installiert werden kann? Evtl. sogar noch neu partitionieren (ist mir etwas unheimlich, habe ich noch nie probiert)?

Für Antworten; danke im Voraus!

4 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von halfstone Profi (15.8k Punkte)

Hallo Suppnetfan,

also ich würde den Stick zurück geben, da du das Upgrade auf Windows 10 im Moment noch kostenlos machen kannst. 

Lade dir einfach das kostenlose Microsoft Windows 10 Media Creation Tool runter. Mit dem kannst du dir mit einem leeren und deutlich billigeren USB Stick einen Windows 10 Upgrade Stick erstellen lassen und mit dem dann eine Windows 7 Installation Upgraden.

Gruß Fabian

0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Mitglied (700 Punkte)
Bearbeitet von halfstone

@Fabian: danke für den Hinweis.

Oma will immer etwas Offizielles, möglichst vom Hersteller. Deswegen hat sie den Stick gekauft.

Aber vielleicht kann ich sie noch umstimmen.

Dann bräuchte ich nur die neueste Version downzuloaden, z. B. hier:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

?

+1 Punkt
Beantwortet von halfstone Profi (15.8k Punkte)
Hi Suppnetfan,

offiziell ist die Seite von Microsoft (ist ja auch der Hersteller) die ich in meiner Antwort verlinkt habe. Das ist der offizielle Weg den Microsoft vorschlägt. Also nimm lieber den Original Download Link als den von Computerbase.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Mitglied (700 Punkte)

Hallo, 

immer noch kann ich es nicht fassen, dass Microsoft so nett und großzügig ist, dass man ein kostenloses Upgrade von Win7 auf Win10 verschenkt.

Ich habe das Media Creation Tool heruntergeladen und auf dem PC ausgeführt. Nach ca. 2 Stunden (in denen man nur ein mal paar "ok" und "ja" bestätigen" musste), war dann das Upgrade fertig und es kam die Bestätigung, dass der Vorgang erfolgreich war. Ich konnte es kaum glauben und habe in der Systemsteuerung nachgeschaut. Dort steht jetzt tatsächlich "Windows 10 Home". Ansonsten funktioniert alle Software und Hardware einwandfrei und auch optisch hat sich fast nichts verändert. 

Wie ist das möglich? Das ist ja, als wenn Mercedes kostenlos einen neuen, besseren Motor in Kundenautos einbauen würde! Bill Gates ist als Wohltäter bekannt, aber gilt dies neuerdings auch für Microsoft? Warum ist man so nett und verschenkt die neue Betriebssystem-Version? (Win10 würde z.B. bei Media-Markt ca. 150 Euro kosten) Oder ist ein Haken dabei, der sich erst später bemerkbar macht? Ist das upgegradete Win10 weniger gut als das Win10, welches man mit einem PC oder Laptop mit kauft?

Hat noch jemand dieses Upgrade ausprobiert? Und es hat auch problemlos funktioniert? Hat sich später irgendetwas negativ bemerkbar gemacht (z.B. Abfrage auf einen neuen Key, Fehlfunktion o. ä.)

...