116 Aufrufe
Gefragt in Test von
Habe mir das Anker PowerPort Solar Model A2421 gekauft und hab mich so gefreut aufs auspacken und testen. Wetter heute stark-bewölkt kein Sonnenschein. Dachte mir das macht nichts bei drei großen Panels, da wird schon ein bisschen was raus kommen wenn auch nicht viel aber zumindest soviel, dass ich einen mini MP3 Player aufladen kann.

Gesagt getan, alles raus auf den Balkon und JÖ so ne Kakke, nix mit aufladen. Der Ladevorgang ist so abgelaufen. Mal Ein/ dann AUS ..dann EIN und AUS (ein, aus, ein, aus fortlaufend) Sagt mal Leute ist das so normal wenn das Solar Panel zu wenig Strom produziert, das sich das so Outet, das Ein/Aus/Ein/Aus...???

Es ist mein erstes Solar Panel und hab einfach keine Ahnung von der Materie...

Danke im voraus für Eure Anteilnahme :-)

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)

Hallo,

in der Produktbeschreibung steht, dass für die Ladung von Geräten ausreichend Sonnenlicht vorausgesetzt wird.

https://www.anker.com/de/products/variant/powerport-solar-21w/A2421011

Bei bewölktem Himmel ist das nicht gegeben. Das Panel wird wahrscheinlich gerade so an der Grenze der notwendigen Beleuchtung gewesen sein und je nachdem, wie die Wolken gerade waren hat es knapp gereicht oder auch nicht. Dann geht der Zustand immer zwischen Laden und nicht Laden hin und her.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von
Danke computerschrat, ich schick es zurück bzw. lass es austauschen. Heute nochmal mit Morgensonne getestet, auch da schaltet sich die Anzeige vom USB Messgerät permanent EIN/AUS/EIN/AUS. Angezeigt wird 5,17 Volt aber nur 0.017A kommen raus, egal wie ich das Solar Panel drehe und wende. Die winzig kleine Solar-Zelle auf meinem Taschenrechner funktioniert da um Ecken besser, als das riesen große Solar Panel vom Hersteller Anker. Ich habe bestimmt ein fehlerhaftes Montagsgerät erwischt. Mal schaun ob der Ersatz dann besser funktioniert. Ich werde mich nochmal melden hier, wenn es soweit ist und bescheid geben..
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (15.6k Punkte)
Hi,

soweit ich weiß, haben moderne Handys eine Ladeelektronik verbaut, die erst ab einer bestimmten Schwelle überhaupt anfängt zu laden um den Akku zu schonen. Wenn dein Panel also zu wenig Strom geliefert hat oder wie Computerschrat schon gesagt hat, gerade an der Grenze war dann kann sich das schon so äußern.

Du kannst es aber ja einfach testen, wenn entweder wieder die Sonne scheint oder du leuchtest halt mit einer starken Lampe zusätzlich auf das Panel und schaust ob es dann konstant lädt.

Berichte bitte mal, das ist auf jeden Fall interessant.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Wenn das Panel nach deiner Messung 5,17 V liefert ist doch alles ok. Das Panel liefert eine definierte Spannung und kann diese bis zu einem Maximalstrom aufrechterhalten. Der Maximalstrom ist von der Beleuchtung abhängig.

Der tatsächlich abgegebene Strom hängt nicht vom Panel ab, sondern vom angeschlossenen Verbraucher. Wenn der Akku des MP3-Players voll ist, schaltet die Ladeelektronik des Players immer mal wieder auf eine Art Erhaltungsladung um und das zieht nur wenig Strom. Dann geht die Stromaufnahme wieder komplett auf null, weil die Erhaltungsladung beendet ist.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet von halfstone

Ich hab diese Messgeräte benutzt, extra dafür gekauft für das *Anker Solor-Panel* und um damit zu überprüfen ob das Panel auch was taugt oder nicht. Die Messgeräte laufen nicht konstant, auch heute mit guter Morgen Sonne auch nicht. Die Messgeräte schalten sich immer wiederholend EIN/AUS/EIN im Abstand von 5 Sekunden. Egal wie ich den Endverbraucher einstelle oder das Panel Hin/Her drehe, immer das selbe, keine dauerhafte Leistung kommt an...

Messgerät: https://www.amazon.de/gp/product/B078HJ5CCX/

Endverbraucher: https://www.amazon.de/gp/product/B07DHN98PY

Wenn ich das Austausch *Anker Solar Panel* erhalten habe melde ich mich wieder und gebe bescheid, ob dieses Teil dann besser funktioniert oder nicht...

Kann jo sein dass ich tatsaächlich eine minderwertige Ladematte bekommen hab...

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hast du Messgerät und Last mal an einer anderen Spannungsquelle getestet? Nur um sicherzugehen, dass das Problem nicht in einer der beiden Komponenten steckt.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
computerschrat ..ja die Messgeräte sind erste Sahne bzw. funktionieren überall problemlos, daran liegt es nicht. Habe auch festgestellt dass das Solar Panel ..die einzelnen Streifen in den Matten nicht schön eingeklebt sind. Sieht aus wie Wischi/Waschi Restbestände die da verarbeitet worden sind. Ich muß aber fairerweise auch erwähnen, dass ich immer in all den Jahren beste Ware vom Amazon-Shop bekommen habe. Jetzt hat es mich auch mal erwischt das eine Bestellung nicht in Ordnung war, aber ich denke das bekomme ich problemlos  umgetauscht, da mach ich mir keine Sorgen...
0 Punkte
Beantwortet von
ich melde mich wieder wenn es neues gibt..
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

Outdoor Solar Panel anderes Model gekauft und getestet heute den ganzen Tag lang: https://www.check-app.de/2019/03/05/solarladegeraet-von-choetech-mit-22w-im-check/

Eins vorweg, wenn die Lade-Elektronik mit den 2 USB Ladeports im Plasikgehäuse in der prallen Sonne überhitzt dann erfolgt keine Aufladung aus Sicherheitsgründen, Bauteile könnten beschädigt werden.

Heute in der Mittagssonne am Gartentisch liegend hat sich das Equipment stark aufgeheizt, die SteuerElektronik hat den Ladevorgang hin zur Powerbank unterbrochen (abgeschaltet).

Habe das Solarpanel in der Autogarage abkühlen lassen und habe es am Gartenzaun aufgehängt und da hat es funktioniert. Ein laues Lüftchen hat dafür gesorgt dass sich das Solar Panel und Lade-Elektronik nicht zu sehr aufheizen können.

Mein erster Test endete heute um 18:26 Uhr - Die spätsommerliche Abendsonne hat noch ausgereicht um 4,95 Volt und 1,26 Ampere zu erzeugen. Wenn lauer Dunst in der Luft oder kleine Wolken sich vor die Sonne schieben, das macht dem Solar Panel nichts aus. Die Ladeleistung sinkt zwar, aber der Lade-Vorgang wird nicht unterbrochen.

Los ging es schon heute früh 9:30 Uhr Starker Nebel bis in die Tieflagen und oberhalb der Nebelfelder ab 1000 Meter war wolkenloser Himmel und Sonnenaufgang. Habe das Solar Panel am Gartentisch aufgebaut in Richtung wo es am hellsten war. Das Solar Panel hat 4,55 Volt und 0.05 Ampere erzeugt. Eine Mini Powerbank hat schon angefangen zu laden ohne Unterbrechung. Um 10:30 Uhr waren es schon 4,55 Volt und 0.28 Ampere.

Um 11:00 Uhr Nebelfelder sind noch da und erste Sonnelstrahlen kommen durch. Das Solar Panel zeigt jetzt 4,85 Volt und 1,75 Ampere. Um 12:00 Uhr herum hat sich das Solar Panel abgeschaltet. Gartentisch und das übrige Equipment sind überhitzt, war so heiß wie bei einem verschlossenen Auto das in der prallen Sonne steht !!!!

Fazit - Ist ein EU taugliches Outdoor Solar Panel das kleinere Wolken vor der Sonne ignoriert und die Geräte weiter auflädt ohne Unterbrechung. Zum zweiten noch erwähnt, dieses Solar Panel ist Handlich (nicht zu klein und nicht zu groß) funktioniert zuverlässig sofern das Gehäuse von der Steuer-Elektronik nicht überhitzt bzw. zu heiß ist. Im aufgehängten Zustand (Baum, oder Gartenzaun) überhitzt die Solar Steuer-Elektronik nicht, alles funktioniert reibungslos..

Nochmal erwähnt, je kühler die Solar-Steuer-Elektronik ist (schwarzes Plastikkästchen in der Reissverschluss Tasche) ..umsomehr Output gibt es ..bis hin zu 1,9 bis 2 Ampere. Sonst wird gedrosselt auf 1 Ampere !!

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

Hab ja Anfangs erwähnt (Frage #1) das ich NULL Ahnung habe wie Outdoor Solar Panels funktionieren. Heute hab ich die letzte Hürde genommen -> https://www.check-app.de/2019/03/05/solarladegeraet-von-choetech-mit-22w-im-check/

Heute habe ich den Blauen Schnell-Lade-Anschluss getestet, nur mit diesem Anschluss kann ich mein großes Samsung Tablet aufladen (der schwarze Anschluss liefert weniger Ladestrom) Das große Samsung Tablet lädt nur über den Blauen USB Lade-Port und da staunte ich schon ein bisschen -> 5.58 Volt und 1.25 Ampere schwankend bis 1.48 Ampere Ladestrom hat das Tablet angefordert -> heute um 14:00 Uhr -> wolkenloser Himmel und die Sonne strahlte seitlich auf das Solar Panel (nicht direkt, hab das Panel nicht ausgerichtet).

Fazit II -> starkes Outdoor Solar Panel, bis auf das große Samsung Tablett hab ich alles aufgeladen bekommen

Bin richtig Happy jetzt :-)

...