139 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von suppnetfan Mitglied (610 Punkte)
Hallo,

gerade habe ich mal in die Systemsteuerung meines PC´s geschaut und folgenden Hinweis gefunden:

"Sie führen derzeit eine Windows-Version aus, deren Support demnächst endet. Wir empfehlen, jetzt ein Update auf die neueste Version von Windows 10 durchzuführen"

Z. Z. nutze ich Windows 10 Home, Version 1803. Und dafür endet der Support demnächst? Kann doch nicht sein, oder?

In der Systemsteuerung wird mir empfohlen, ich solle Windows 10, Version 1903 downloaden und installieren.

Frage: ist 1903 so ein Mega-Update, wo anschließend möglicherweise das Chaos auf dem Rechner ausbricht?

10 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (22k Punkte)
Hallo,

ja, der Support für die Version 1803 endet demnächst. Microsoft möchte durch sanften bis nervigen Druck erreichen, dass die Rechner auf aktuelle Versionen hochgezogen werden. Das Update ist zwar ein größeres, ich habe auf mittlerweile 7 PCs aber keine Probleme damit gehabt.

Gruß computerschrat
+1 Punkt
Beantwortet von
die Frage ist, ob Du jetzt noch auf 1903 gehen willst, wenn die 1909 schon an die Türe klopft.
+1 Punkt
Beantwortet von
der Support läuft noch bis November, da kommt es in der Tat auch nicht mehr drauf an auf die paar Tage bis 1909 kommt zu warten
+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (22k Punkte)
Hallo,

das kann bis zum 1909 aber auch noch eine Weile dauern. Ich habe einen PC hier, der immer noch nicht das 1903 Update bekommen hat. Andere meiner PCs haben erst vor wenigen Tagen die 1903 bekommen. Es ist also nicht gesagt, dass das 1909 Update vor dem Ende des Support für 1803 verfügbar ist.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Mitglied (610 Punkte)
Danke euch für die Hinweise.

Eigentlich war ich der Meinung, ich hätte seit ewigen Zeiten die Einstellung aktiviert, dass Windows-Updates automatisch heruntergeladen und installiert werden. Warum muss ich dann jetzt 1903 erst noch mal manuell anstoßen? Kann das damit zusammenhängen, dass vor Monaten (vielleicht auch schon vor 1 Jahr) mal etwas schief ging und ich dann die Systemsicherung zurückgespielt habe (habe aber nicht darauf geachtet, ob dies 1903 oder ein anderes war)

In der Systemsteuerung habe ich gerade nachgeschaut: der Prozess wird ausgeführt, allerdings ist der Starttyp auf "manuell" und nicht auf "automatisch". Müsste ich den auf automatisch umstellen?
+1 Punkt
Beantwortet von
Auf 1909 warten ist so ne Sache, wenn der Support ausläuft gehen ja keine Updates mehr. Kann also passieren das der Upgrade Assistent die Arbeit einstellt mit der Mitteilung Updates können nicht installiert werden, siehe Upgrade von Windows 7 auf 10 was immer noch geht aber eben ein funktionierendes Windows 7 Update erwartet.
+1 Punkt
Beantwortet von flupo Profi (14.2k Punkte)
Üblicherweise wird vor so einem Upgrade geprüft, ob das System aktuell ist. Könnte also sein, dass das Überspringen einer Hauptversion nicht möglich ist.

Gruß Flupo
+1 Punkt
Beantwortet von steffen2 Experte (4.1k Punkte)
die großen Updates werden NICHT mehr sofort automatisch installiert. Das hat Microsoft vor einigen Monaten geändert.

Es wird jetzt nur noch sofort installiert kurz bevor der Support für die aktuelle ausläuft. Also nur jede zweite bis dritte Version.

Über die manuelle Suche kann man sofort auf die aktuellste Version kommen.
Aber nur wenn sie für Hardware freigegeben ist. Wie bisher.

Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Mitglied (610 Punkte)

"Es wird jetzt nur noch sofort installiert kurz bevor der Support für die aktuelle ausläuft."

D. h., es funktioniert doch automatisch und man muss nichts manuell anstoßen?

+1 Punkt
Beantwortet von steffen2 Experte (4.1k Punkte)
ja.

Anstoßen: nein
Bestätigen: ja
...