75 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Bearbeitet von halfstone

Hallo,

ich wollte mich um einen Überspannungsschutz (Feinschutz) für meinen PC und meine NAS kümmern. 

Jetzt gibt es ja Steckdosenadapter, z.B. den:

https://www.amazon.de/APC-Surge-Protector-Steckdosenadapter-%C3%9Cberspannungsschutz/dp/B015FV21IW/

und es gibt ganze Steckdosenleisten: 

https://www.amazon.de/APC-Surge-Protector-Steckdosenleiste-%C3%9Cberspannungsschutz/dp/B00T7BZB8Y/

Macht es einen qualitativen Unterschied, ob ich einen Steckdosenadapter nehme und eine normale 8-fach Steckdosenleiste dahinter schalte oder eine abgesicherte 8-fach Leiste in eine ungesicherte Steckdose stecke? 

Und wenn ich noch eine mini USV wollte, für den Heimgebrauch, nur damit mir mein Dokument nicht abschmiert, an dem ich die letzte Stunde gearbeitet habe, während eine Sekunde der Strom weg ist? Was würdet Ihr da empfehlen? 

Taugen diese Kombinationen aus Überspannungsschutzleiste und USV für den kleinen Heimgebrauch? 

Ach ja und: wie ist das eigentlich generell bei der USV: Fängt die an zu piepsen wenn die aktiv werden muss, oder wie bekomme ich mit, dass ich aktuell ein Stromproblem habe?!

Und was ist eigentlich mit den Cat. 7 Kabeln? ... Können die nicht auch eine Überspannung in den PC leiten? Müsste ich die nicht auch mit absichern? 

Danke und Grüße

me.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.1k Punkte)
Hallo me,

die Einzeldose und die Mehrfachdosen unterscheiden sich etwas im maximalen Ableitstrom und der maximalen vernichteten Leistung, insofern ist der Schutz etwas höher, wenn du die Mehrfachdose mit integriertem Schutz nimmst, sofern die Werbeaussagen auch wirklich stimmen.

Wenn der Blitz direkt bei deinem Haus einschlägt und möglichst auch noch auf die Netzleitung überschlägt, hilft kein Schutz mehr. Dann kommt die mit angebotene Versicherung zum Tragen, die bei fast allen diesen Geräten mit dabei ist. Hier lohnt es sich, die Versicherungsbedingungen genau zu lesen, um dann auch wirklich den richtigen Schutz für den Fall der Fälle zu haben.

Allerdings hilf der beste Schutz nichts, wenn nicht auch Kommunikationsleitungen geschützt werden. Mindestens die Leitungen, die von draußen ins Haus kommen, z.B. kupfgergebundene DSL Leitungen.

Die einfache billige USV springt normalerweise dann an, wenn die Versorgung einbricht. Die reagiert nur auf Netzausfall. Besser sind Online USV, die laufen permanent, der angeschlossene PC wird ständig über die USV versorgt und die lädt über das Netz nur ständig den Akku. Online USV haben den Vorteil, dass sie auch Spannungsschwankungen im Netz ausregeln können.

Gruß computerschrat
...