84 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von
Wie kann das sein? Behauptet wurde immer, dass TFT-Monitore krank machen, der Grund für Einschlafstörungen sind.

Nun habe ich selber die Erfahrung gemacht, dass es genau andersherum sein kann. Das Blaulichtfilter krank machen können.

Meine eigene Erfahrung war so, dass ich für meinen Rechner einen neuen TFT-Monitore kaufte. Den alten hatte ich abgesteckt und nur noch den neuen benutzt. Ich erinnere mich noch, dass ich nach ca. einer Woche Bauchschmerzen bekam. Nach ca. 3 Wochen waren die Bauchschmerzen richtig unangenehm und ich fing an den Zusammenhang herzustellen, dass ich die Bauchschmerzen immer bekam, wenn ich an meinem PC arbeitete. Dass das am neuen TFT-Monitor lag, darauf war ich aber noch nicht gekommen.

Darauf hin bekam ich so gar noch Nasen-Atembeschwerden. Die Hartnäckig blieben. Es folgte ein Arztbesuch nach dem anderen und etliche Medikamente die nicht halfen. Nach ca. 4 Monaten konnte ich mithilfe von Psychopharmiker einigermaßen wieder am PC arbeiten aber dann fing es an, dass mit jedem neuen Tag, dass Bild des neuen TFT-Monitors noch mehr missfiel als es schon bereits am vorherigen Arbeitstag der Fall war. Irgendwann darauf bildete ich mir ein, dass die Hintergrundbeleuchtung nicht mehr funktioniert.

Ein Paar Wochen später, wagte ich es endlich. Ich holte wieder den alten TFT-Monitor raus, steckte den neuen ab und den alten ein. Das Bild war nun wieder gefühlt richtig. Ca. zwei Monate später fiel mir auf einmal auf, dass ich seit 2 Wochen davor auf einmal keine körperlichen Beschwerden mehr habe. Ich habe dann jegliche Medikamente nicht mehr genommen und die Beschwerden sind trotzdem nicht mehr zurück gekommen. So langsam fing ich dann an, den Zusammenhang zwischen alten und neuen TFT-Monitor herzustellen.

Ich recherchierte die Details der beiden Monitore und dabei fiel mir irgendwann auf, dass der neue Monitor mit einem Augenschutz (Blaulichtfilter) ausgezeichnet war. In dem Moment dachte ich, ich kriege eine Macke! Vorsichtig fragte ich rum, ob Blaulichtfilter Nachteile haben. So nach und nach bekam ich die Bestätigung, dass Blaulichtfilter so gar depressiv machen können.

3 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet von mufti Experte (1.4k Punkte)
Naja, das die Beschwerden vom Blaulichtfilter kommen ist eine gewagte Vermutung.

Die Beschwerden kamen kurz nach dem Kauf des Monitors.

Das muss nicht mit den Beschwerden in Verbindung stehen. Das kann ein Zufall gewesen sein. Die Wahrscheinlichkeit für ein Zufall ist in diesem Fall wesentlichst höher.

Und warum man bei Bauchschmerzen Psychopharmaka bekommt ist mir ein Rätsel.

Auch Zufall das die Beschwerden dann verschwanden, als du vermutlich den alten Monitor wieder benutzt hast (steht da allerdings nicht)

Wenn wissen willst ob das so ist wie du vermutest, müsstest du eine Testreihe durchführern.

Also wieder den Monitor mit Blaulichtfilter nutzen. Haste dann 2 Wochen lang beschwerden, nimmste wieder den alten. Gehen die Beschwerden dann weg, wartest du ein paar Wochen und dann probierste das nochmal wieder aus.

Wenn du dann 2 Testreihen durchgeführt hast und immer zum selben Ergebniss gekommen bist, Unterhalten wir uns noch mal.

Zwischenzeitlich würde ich mir einen neuen Arzt suchen.
0 Punkte
Beantwortet von
Was @Anonym schreibt hört sich zwar nach ein extremen Fall an aber ich selbst habe auch schon oftmals gemerkt, dass Blaulicht die Konzentration steigert. Also zumindest bei mir. Ich stelle darum immer nach Möglichkeit die Blaulichtreduzierung aus aber ob das Bedeutet, dass dann der Blaulichtfilter physisch tot ist, bin ich mir nicht sicher.

Es wäre auf jeden Fall nicht verkehrt, wenn immer die Möglichkeit miteingebaut wird, den Blaulichtfilter deaktivieren zu können. Auch weil Blaulichtfilter eben doch zur Bildverfälschung führen können und es eben Situationen gibt, wo man ein möglichst unverfälschtes Bild braucht.

Dass Licht eine Therapie gegen Depressionen sein kann, ist aber nichts neues! Genauso das Sinusitis und Piriformis rein seelisch sein kann.
0 Punkte
Beantwortet von
Dass bei einer Bürofrau plötzlich ihr Pirieformis verschwunden ist, nachdem sie die Farbtemperatur um mehrere 1000 Kelvin erhöht hat, davon hatte ich ja auch Erfahren, als ich rum fragte.

Aber trotzdem werde ich den Vorschlag von @mufti in die Tat umsetzen. Ich schreibe jetzt bereits wieder am neuen Monitor. Ich denke mal, dass ich mich so am 30.03. noch mal zurück Melden werde, wenn nicht schon eher, falls die Beschwerden früher auftauchen.
...