86 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von besign2 Mitglied (766 Punkte)
Hallo zusammen,

ich habe nun endlich (m)eine neuen Rechner mit W10, und die beiden „alten“ mit W7 haben ausgedient. Dadurch gibt sich der Umstand, dass ich einige Festplatten "frei" habe, die ich bei Ebay an den Mann oder die Frau bringen will.

Wie kann ich die Festplatte so "herrichten", dass die Daten dann auch wirklich gelöscht sind und nicht von irgendeinem Freak u.U. wieder hergestellt werden; letzteres wäre tödlich. Reicht da eine einfache Formatierung über das System aus? Oder gibt es eine nette kleine Freeware, die das besser und sicherer erledigt?

Danke schon mal für alle Hilfe!

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.6k Punkte)
Hallo Besign2,

eine einfache Formatierung lässt die Daten auf der Festplatte und erlaubt daher mit vergleichsweise einfachen Mittel die Wiederherstellung. Bestandteil von Windows ist DISKPART. Das kann eine Festplatte komplett überschreiben und die Daten somit für den üblichen Hacker tatsächlich löschen.

Wenn du es noch sicherer machen möchtest, dann aktiviere Bitlocker für diese Festplatte und lass sie verschlüsseln. Bitlocker ist Teil von Windows 10 und kann über den Gerätemanager aktiviert werden. Anschließend kannst du sie formatieren und um die finale Sicherheit zu erreichen, mit Diskpart überschreiben. Wenn dann doch noch jemand Daten finden sollte, sind die verschlüsselt und nicht nutzbar.

Das ganze Verfahren dauert aber recht lange und die Frage ist, ob sich der Aufwand wirklich lohnt. Wenn ich Festplatten entsorge, dann öffne ich deren Gehäuse und verbiege die darin befindlichen Scheiben. Dann ist nichts mehr mit Auslesen. Pass aber auf und mach das Verbiegen unter einem Splitterschutz. Es gab Festplatten, deren Scheiben aus Glas waren. Eine solche ist mir beim Zerstören mal um die Ohren geflogen und ich hatte Glück, dass nichts passiert ist.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von besign2 Mitglied (766 Punkte)
Hallo Computerschrat,

besten Dank für diese Antwort. Das hilft mir echt weiter!!!
+1 Punkt
Beantwortet von steffen2 Experte (4.8k Punkte)
Alte Platte die so klein sind, kauft niemand mehr.

Größere nutzt man selbst für eine weitere Datensicherung.

@computerschrat

anstatt verbiegen kannst du auch einfach ein Loch durchbohren. Mache ich mit 5 mm Bohrer.

Gruß Steffen2
...