197 Aufrufe
Gefragt in Windows 8 von
Guten Tag,

ich habe drei Betriebssysteme (Windows 10, Windows 8.1 und Linux) auf meinem PC installiert. Seit ein paar Tagen kann ich unter den Windowssystemen nicht mehr auf meine interne Festplatte D zugreifen. Wenn ich im Explorer auf die HD klicke kommt die Meldung Verbindungsfehler. Sie wird zwar im Explorer angezeigt, ich kann aber nicht mehr darauf zugreifen. Unter Eigenschaften der Festplatte steht der Hinweis das Gerät funktioniert einwandfrei. Unter der Windowseingabeaufforderung hingegen kann ich auf Verzeichnisse und Dateien von D ohne Probleme zugreifen. Auch wenn ich das Linux Betriebssystem starte funktioniert die Platte einwandfrei. CHKDSK habe ich unter Windows schon laufen lassen und wurde ohne Fehler beendet. Es scheint zumindest kein Defekt vorzuliegen. Die nötigen Daten auf der FP habe ich schon gesichert, bin also auch für radikale Lösungsvorschläge offen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal im voraus

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hallo Thomas Bauer,

schau mal in der Datenträgerverwaltung, ob möglicherweise einem anderen Datenträger der Laufwerksbuchstabe D zugewiesen ist. Vergib der Platte testweise mal einen anderen Laufwerksbuchstaben und versuche unter dem Buchstaben darauf zuzugreifen.

Hast du eventuell ein weiteres Laufwerk im Rechner installiert, so dass sich die Reihenfolge der automatischen Vergabe von Laufwerksbuchstaben geändert hat?

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Danke für die schnelle Antwort,

habe der Hd nun einen anderen LW-Buchstaben zugewiesen leider ist das Problem immer noch dasselbe. An der Reihenfolge der Buchstaben hat sich auch nichts geändert. Vielleicht hat noch jemand einen Ratschlag, den man ausprobieren könnte?
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Schau mal im Betrieb unter Linux nach mit welchem Dateisystem die Platte formatiert ist.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Platte ist NTFS formatiert
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)
Hast du unter Linux irgendwelche Änderungen an Benutzerrechten für die Platte gemacht?
Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

1) Admin Eingabeaufforderung: vielleicht hilf -> chkdsk d:/f

2) Bei Windows der Festplatte einen neuen Namen zuweisen, zum Beispiel: FDisk_D

3) oder Schattenlaufwerke mal löschen geht so. Gerätemanager/Ansicht/Ausgeblendete Geräte anzeigen

Da dann alle ausgegrauten Laufwerke löschen (alle) Windows installiert automatisch die vorhandenen Laufwerke neu, oder wenn welche bei USB angestöpselt werden.

4) Regedit starten dann navigieren zu: HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/MountedDevices

Da dann alles löschen ab \??\Volume -> bis \DosDevices\C: D: E: usw ...alle LaufwerksZuweisungen löschen! (Windows erstellt automatisch eine neue LaufwerksListe mit den LaufwerksBuchstaben hinten dran)

0 Punkte
Beantwortet von

Hast du unter Linux irgendwelche Änderungen an Benutzerrechten für die Platte gemacht?

Nein bestimmt nicht.

Admin Eingabeaufforderung: vielleicht hilf -> chkdsk d:/f

hab ich schon gemacht. Chkdsk wurde fehlerfrei ausgeführt. Wie gesagt: unter der Eingabeaufforderung konnte ich auf die HD zugreifen.

Bei Windows der Festplatte einen neuen Namen zuweisen, zum Beispiel: FDisk_D

Hab ich das nicht vorher schon gemacht über die Datenträgerverwaltung (s.o., hat nichts gebracht) Oder meinst du  jetzt über die Eingabeaufforderung diesen Befehl ausführen? Ist die Platte dann komplett gelöscht? Sorry, aber ich bewege mich knapp über Anfängerniveau. 

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

Da auch schon...

HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/MountedDevices

Und im Gerätemanager die Geisterlaufwerke gelöscht (Google fragen, was sind Geister Laufwerke)

Letztes Heilmittel gibt es hier: https://www.partitionwizard.com/free-partition-manager.html

Damit können Sie überprüfen ob Laufwerk D: eine gültige Windows Partition bzw. Laufwerk ist

0 Punkte
Beantwortet von
Danke nochmal für eure Ratschläge,

hab alle (so gut ich kann) ausgeführt. Leider kann ich immer noch nicht auf das Laufwerk zugreifen. Es kommt nach wie vor die Meldung "Verbindungs-Fehler! (4) FestplatteD", wenn man versucht unter Windows darauf zuzugreifen. Ich habe Sicherungen der einzelnen Partitionen, so dass ich (wahrscheinlich) die Windows Betriebssysteme neu aufsetzen werde, wenn euch nicht noch was einfallen sollte.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.6k Punkte)

Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, die Windows Systeme neu aufzusetzen. Nach der bisherigen Beschreibung ist das Laufwerk D nicht das Systemlaufwerk. Wenn aber zwei unabhängige Systeme das gleiche Problem beim Zugriff auf den Datenträger haben, dann liegt der Fehler eher beim Datenträger und nicht bei den beiden Windows Systemen. Sofern D: tatsächlich eine Partition auf einem eigenen Laufwerk ist und nicht zusammen mit der Systempartition auf einem gemeinsamen Laufwerk liegt, würde ich die Fehlersuche alleine auf dieses Laufwerk konzentrieren.

Lade dir mal https://crystalmark.info/en/software/crystaldiskinfo/ und schau dir damit den Status des Laufwerks an, möglicherweise finden sich da Probleme.

Wenn nicht, hilft möglicherweise wirklich das neue Formatieren des Laufwerks. Da du alle Daten gesichert hast, sollte es kein Problem darstellen. Wenn es danach aber wieder funktioniert, solltest du das Thema Sicherungen sehr ernst nehmen, denn irgendein Problem ist mit dem Laufwerk und ich würde dem nicht mehr wirklich vertrauen.

Gruß computerschrat

...