47 Aufrufe
Gefragt in Datenbanken von marie Experte (2k Punkte)
wieder getaggt von marie
Hallo, ich benutze in meinen Programmen seit über 20 Jahren die Api fGetLongName von Dev Ashis.
Erstaunlicherweise läuft das alles immer noch einwandfrei mit der Runtimeversion von Access 97.
Dennoch hätte ich das gerne mal hochkonvertiert auf Access 2007, damit ich die Runtime von 97 beim Kunden nicht mehr installieren muss.
Die Api bleibt natürlich hängen bei Type WIN32_FIND_DATA  mit "interner Fehler". Was muss ich ändern um in die 64 Bit Version umzuschreiben? Das mit den LongPtr-Datentypen habe ich nicht kapiert. Muss ich das überhaupt umschreiben oder gibt es eine andere Lösung?

Und welche Dateien muss ich im meine Setupdatei einbinden um die Runtime von Access 2007 laufen zu lassen?

Gruß Marie

'************ Code Start **********
Option Compare Database
Option Explicit

'Usage Examples:
'?fGetLongName("D:\INTERN~1.0SE\THISFO~1.TXT")
'D:\Internet Explorer 4.0 Setup\This folder is safe to delete.txt
'
'?fGetLongName(currentdb.Name)
'C:\Program Files\Microsoft Office\Office\Samples\Solutions.mdb
'
'?fGetLongName("C:\PROGRA~1\MICROS~2\Office\Samples\Northwind.mdb")
'C:\Program Files\Microsoft Office\Office\Samples\Northwind.mdb

Private Const MAX_PATH& = 260
Private Const INVALID_HANDLE_VALUE = -1

Type FILETIME
    dwLowDateTime As Long
    dwHighDateTime As Long
End Type

Type WIN32_FIND_DATA  '  318  Bytes
    dwFileAttributes As Long
    ftCreationTime As FILETIME
    ftLastAccessTime As FILETIME
    ftLastWriteTime As FILETIME
    nFileSizeHigh As Long
    nFileSizeLow As Long
    dwReserved¯ As Long
    dwReserved1 As Long
    cFileName As String * MAX_PATH
    cAlternate As String * 14
End Type

Private Declare Function apiFindFirstFile Lib "kernel32" _
    Alias "FindFirstFileA" _
    (ByVal lpFileName As String, _
    lpFindFileData As WIN32_FIND_DATA) _
    As Long

Private Declare Function apiFindClose Lib "kernel32" _
    Alias "FindClose" _
    (ByVal hFindFile As Long) _
    As Long

Function fGetLongName(ByVal strFileName As String) As String
    Dim lpFindFileData As WIN32_FIND_DATA
    Dim strPath As String, lngRet As Long
    Dim strFile As String, lngX As Long, lngY As Long
    Dim strTmp As String

    strTmp = ""
    Do While Not lngRet = INVALID_HANDLE_VALUE
        lngRet = apiFindFirstFile(strFileName, lpFindFileData)

        strFile = Left$(lpFindFileData.cFileName, _
                    InStr(lpFindFileData.cFileName, _
                    vbNullChar) - 1)
        If Len(strFileName) > 2 Then
            strTmp = strFile & "\" & strTmp
            strFileName = fParseDir(strFileName)
        Else
            strTmp = strFileName & "\" & strTmp
            Exit Do
        End If
    Loop
    fGetLongName = Left$(strTmp, Len(strTmp) - 1)
    lngY = apiFindClose(lngRet)
End Function

Function fParseDir(strInFile As String) As String
Dim intLen As Long, boolFound As Boolean
Dim i As Integer, f As String, strDir As String

    intLen = Len(strInFile)
    If intLen > 0 Then
        boolFound = False
        For i = intLen To 1 Step -1
            If Mid$(strInFile, i, 1) = "\" Then
                f = Mid$(strInFile, i + 1)
                strDir = Left$(strInFile, i - 1)
                boolFound = True
                Exit For
            End If
        Next i
        End If
    If boolFound Then
        fParseDir = strDir
    Else
        fParseDir = strInFile
    End If
End Function

'************ Code Ende **********

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von marie Experte (2k Punkte)
Eine meiner beiden Fragen hat sich geklärt. Die Api läuft einwandfrei, ich muss nichts umschreiben, hat nichts mit 64 Bit Version zu tun.

Ich hatte an anderer Stelle Fehler beim Kompilieren: Benutzerdefinierter Typ nicht definiert bei "Dim objFileDialog As FileDialog"

Da ist mir denn der Gedanke gekommen, dass das nur ein fehlender Verweis sein kann und siehe da: der Verweis auf die Microsoft Office 12.0-Objektbibliothek war nicht gesetzt. Es war nur der auf Access, aber nicht der auf Office aktiviert. Und nun läuft auch die Api wieder wie einst im Mai :-).

Nun bleibt nur noch meine Frage offen, was ich außer der Runtime msaccess.exe in das Setup einbinden muss, damit ein Kunde, der kein Access auf dem Rechner hat, das Programm laufen lassen kann. Wie finde ich das heraus. Hat jemand Erfahrung damit? Das Setup erstelle ich mit Inno.

Gruß Marie
...