224 Aufrufe
Gefragt in Mainboard CPU RAM von
Moin,

kurze Frage in die Runde: In meinem neuen Rechner ist eigentlich 3200er drin, steht so auf der RAM Verpackung. Laut UEFI stehen aber nur 2133 an. Ich könnte da aber 3200 einstellen. Das kann ich bedenkenlos machen?

Board ist ein AsRock B550M.

Grüsse

Der Specht

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet
Mainboard stellt die Ramtimings selber ein jehnachdem wie hoch der CPU taktet so werden die RamTimings/oder MHZ on-the-fly angepasst und so das maximum herausgeholt. Mit Automatik/Erkennung stellt das Mainboard sicher, das alle Hardware-Komponenten optimal ausgenutzt bzw. betrieben werden !!
0 Punkte
Beantwortet von
Alles klar, vielen Dank!
+1 Punkt
Beantwortet von flupo Profi (16.5k Punkte)

jehnachdem wie hoch der CPU taktet so werden die RamTimings/oder MHZ on-the-fly angepasst und so das maximum herausgeholt.

Das die Taktfrequenz der CPU mit der Belastung variiert, ist klar. Aber das gilt meines Wissens nach nicht für die RAM's. Die enthalten einen kleinen Chip (SPD-EEPROM) auf dem die verschiedenen Settings, die der RAM unterstützt, gespeichert sind.

Hier mal ein Beispiel aus meinem Rechner:

Die "Timings Table" enthält vier verschiedene Konfigurationen. Oben ist zu sehen, dass der Riegel als DDR4-2400 erkannt wird (Modi in den ersten drei Spalten in der Tabelle). Es gibt aber auch noch einen Modus mit einer effektiven Frequenz (die wirkliche ist halb so groß) von 3000 MHz (letzte Spalte in der Tabelle). Damit mein Board diesen Modus nutzt, muss die Option XMP (Extreme Memory Profiles) aktiviert werden.

Gut möglich, dass auch bei deinen RAM's der 3200'er Modus so ein XMP-Profil ist.
Die Option dazu heißt bei deinem Board "Load XMP-Setting" und ist auf dem "OC Tweaker" Bildschirm zu finden.
Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Hi,

ich klink mich mal hier ein mit folgender Frage:

Wenn bei nem Riegel PC4-25600U steht, bedeutet das, dass dies die Jedec-Spezi ist und der RAM mit "richtigen" 3200Mhz läuft? Also kein XMP bei dieser Geschwindigkeit?

Danke und Gruss!

Schorschel
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.5k Punkte)
Ich glaub, das macht jeder Hersteller wie er will. Meine Crucial Ballistix finde ich manchmal mit der JEDEC-Angabe PC4-2400 und manchmal mit 3000 MHz, was der XMP-Wert ist.

Im Grunde ist das aber auch völlig egal, weil man den Unterschied zwar messen kann. Ich glaube aber nicht, dass jemand in der Lage ist den Unterschied zwischen 2400 und 3000 MHz in der Praxis zu erkennen.

Hier ist noch ein ganz aktueller Artikel zum Thema. Da werden sicher einige Fragen beantwortet.:

https://www.pcgameshardware.de/RAM-Hardware-154108/Tests/RAM-Tests-Bestenliste-DDR3-DDR4-Arbeitsspeicher-681573/

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
@Flupo
Habe bei Geizhals den Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (HX432C16FB3K2/16) gesehen. Bei denen steht Jedec 25600U, bin daher davon ausgegangen, dass das "echter" 3200er ist, also kein XMP für 3200 Mhz.
Laut dem Datenblatt bei Kingston sieht's schon wieder ganz anders aus: Jedec 2400 und 3200 per XMP. Also falsch bei GH oder ich verstehe es nicht richtig.
Und gleich noch ne Frage: Ich lese ab und zu man sollte sich für bessere Stabilität RAM kaufen, der ohne XMP die gewünschte Geschwindigkeit bringt. Aber: Gibt's denn überhaupt noch RAM ohne XMP? Kann man jedenfalls bei GH nicht auswählen ob mit oder ohne XMP.

Danke erstmal!
Schorschel
...