107 Aufrufe
Gefragt in DSL von
Hallo zusammen brauche eure hilfe..
Habe in der Wohnung nur eine isdn Buchse mit 2 Anschlüssen (vom Vormieter) und möchte diese durch eine Tae ersetzen damit ich DSL anmelden kann.. Funktioniert das einfach so oder muss ein Fachmann einen neuen Anschluss verlegen?

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.8k Punkte)
Hallo Oli,

die Anschlussdose ist nicht das Problem. Ich nehme an, du hast eine RJ11  Anschlussbuchse.  Die muss nicht ausgetauscht werden, es gibt Adapter von RJ11 auf TAE. Interessanter ist die Kabelqualität zwischen der Wandanschlussdose und dem Einspeisepunkt im Keller. Wenn das nur ein einfaches verdrilltes Kabel ist, wirst du möglicherweise nicht die volle Bandbreite ausnutzen können. Aber bis 50Mbit/s wird auch das funktionieren und möglicherweise wird vom Provider eh nicht mehr als 50Mbit/s angeboten.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.. Also es kommen 2 Kabel an die Dose an ein Kabel ungenutzt. Bei jedem sind es 8 Adern wenn ich jetzt richtig gezählt habe rote/grüne mit schwarzen Streifen ... Angeschlossen an diesen ISDN-Wandanschluss sind 4 grünschwarze...Und im Keller ist nur ein Verteiler (sieht aus wie eine Sirene) von da aus geht ein Kabel hoch ins EG (6 Haushalte)Also Angeboten wird hier 250Mbit/s laut Homepage
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.8k Punkte)
Hallo Oli,

der Kasten im Keller, der aussieht wie eine Sirene, ist der Verteiler. Letztlich werden für deinen Anschluss nur zwei Adern aus dem Verteiler genutzt. Wenn aber vier Adern in deinem Wandanschluss aufgelegt sind, ist es keine RJ11 Buchse. Mach doch mal ein Foto von der Dose (möglichst auch von der Rückseite, wo die Adern aufgelegt sind) und stell das hier ein, dann kann man erkennen, was da für ein Anschluss sitzt und wie man den mit DSL nutzen kann.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von oliderkleine89 Einsteiger_in (5 Punkte)
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.8k Punkte)
Hallo Oli,

das könnte noch einfacher werden. Das hier sind keine RJ11, sondern RJ45 Anschlüsse, da sollte das Anschlusskabel des Routers direkt mit einem normalen Netzwerkkabel angeschlossen werden können. Im Normalfall sind die beiden Adren der Telefonleitung 1a und 1b auf die beiden mitttleren Kontakte der RJ45 Dose gelegt und genau da erwartet sie auch der WAN-Anschluss vom Router.

Ich bin allerdings mit der Anschlussbelegung in deinem speziellen Fall nicht ganz sicher, weil die Adern auf den Fotos  in einer für mich unklaren Reihenfolge aufgelegt sind. Schau mal nach, ob da Nummern auf den Drahtklemmen stehen. Die beiden mittleren Kontakte der RJ45 Buchse sind Nummer 4 und 5.

Wenn die Leitung im Anschlusskasten im Keller richtig aufgelegt sind, dann gehören die Leitungen ohne und mit einem Ring, sowie die mit zwei und drei Ringen jeweils als Leiterpaar zusammen. Wahrscheinlich ist bei dir das Leiterpaar 1 benutzt, also die Leitung ohne und mit einem schwarzen Ring.

Gruß computerschrat
...