126 Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von
Hallo Freunde.
Ich habe ein Problem, vermutlich den Grund gefunden und suche eine Lösung
Ich habe einen Fuji Esprimo Office fertig PC nur fürs surfen.
Gekauft war da Win 7 ab Werk install ohne CD aber mit Recovery Partition auf der Platte.
Später hab ich das kostenlose Upgrade auf Win 10 gemacht und jetzt nachdem die Kiste nicht mehr wollte, hab ich versucht, den Rechner auf werkeinstellung zurück zusetzen.
Das scheitert aber. PC schaltet sich nach angeblicher Fertig Stellung beim booten immer wieder ab.
Kann es am Upgrade liegen das ich mir da was zerschossen habe?
Ist da noch was zu retten?

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.3k Punkte)
 
Beste Antwort

Hallo Snooby,

es ist durchaus möglich, dass die Recovery Partition einen Schaden hat. Wenn du aber auf den PC schon mal auf win Win 7 auf Win 10 hochgehoben hast, ist der mit einer Win 10 Lizenz verbunden und deine alte Win7 Lizenz ist ungültig geworden. Das heißt, du kannst jederzeit wieder Win 10 installieren und es gibt keine Lizenzprobleme. Da du ohnehin auf Werkseinstellungen zurücksetzen wolltest, sind offenbar auch keine ungesicherten Daten mehr auf dem Rechner, also kannst du auch eine frische Win10 Installation draufbringen.

Besorge dir das Windows Media Creation Tool hier https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

und befolge die Anweisungen zur Installation.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von biz Einsteiger_in (5 Punkte)
@computerschrad
Dann sind aber doch auch all seine Treiber  verloren?
...