94 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von mikoop Experte (2.5k Punkte)
Hallo,

Ich steuere mit einem Win 10 PC bei uns die Bewässerung.
Heute nachmittag habe ich durch Zufall entdeckt, dass der PC sich aufgehängt hatte und nur ein Beet permanent bewässert wurde, der Rest aber nicht.

Als ich den Monitor des PC anschaltete gab es kein Bild und keine Reaktion auf Maus und Tastatur. Also habe ich den Rechner durch langen Druck auf die An-Taste ausgeschaltet und dann wieder auf die Taste gedrückt.

Seit dem ist der PC in einer An-Aus-Schleife. Der Rechner geht für ca. 1- 2 Sekunden kurz an, das Gebläse dreht und die LED des DVD-LW leuchtet kurz auf. Dann geht der PC aus, nach ca. 3 Sekunden startet er wieder und es geht von vorne los.

So kurz wie der PC an ist, liegt ein Defekt am Netzteil nahe, aber direkt nachdem ich den Rechner ausgedrückt habe? Das wäre doch ein großer Zufall.

Kann ich da irgendwas machen?

Danke und österliche Grüße,

Mikoop

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.3k Punkte)
Hallo Mikoop,

dass er sich nach wenigen Sekunden ausschaltet, sieht nach einer Überlast im Netzteil oder einem Fehler im Netzteil aus. Aber dass er sich dann nach wenigen Sekunden wieder einschaltet ist ungewöhnlich. Das könnte ich mir nur erklären, wenn der Netzschalter klemmt und dauerhaft geschlossen ist. Also drücke ein paarmal auf den Taster um einen eventuell klemmenden Kontakt zu lösen. Wenn es nicht hilft, öffne den PC suche das Kabel vom Schalter und zieh es vom Mainboard ab. Wenn er dann aus ist, schließe die beiden Kontakte mit einem Schraubendreher oder etwas ähnlichem kurz und lass sie wieder los. Wenn es dann funktioniert, sich der PC also einschaltet, ist der Taster defekt.

Wenn nicht, würde ich mal alle extern angeschlossenen Komponenten trennen und auch eventuelle Steckkarten entfernen und das Verhalten dann prüfen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von penorek Experte (3.6k Punkte)
Hallöle,

ich hatte vor kurzem genau das selbe Problem und dachte auch das Netzteil sei hinüber. Auch nach dem Trennen des PCs vom Strom, stimmte zwar das Datum, ein Tausch der Bios Batterie brachte wahrscheinlich den Erfolg. Beim Tausch der Batterie  löste ich den RAM und die GraKa und setze die Teile wieder ein. Was nun genau den Erfolg brachte ...?

Gruß Penorek
0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.5k Punkte)
Hallo,

Jetzt endlich kann ich auf das Thema zurück kommen.

Taster und Steckkarten sind (leider) nicht das Problem. Danach habe ich das Netzteil aus einem ausgemusterten PC in den Problem-PC eingebaut - mit dem selben Effekt. Also liegt es auch nicht am Netzteil.

Da bleibt dann ja wohl nur das Mainboard übrig, oder?  
 

Im Moment habe ich die Festplatte des kaputten PC in einen Bastelrechner meines Sohnes eingebaut und steuere damit ( allerdings ist Windows über den Wechsel der Hardware nicht glücklich und will mich zum aktivieren bringen).

Ich tendiere jetzt dazu, einen (ggf. gebrauchten) günstigen Office-PC zu kaufen und diesen dann zu nutzen.

Grüsse,  Mikoop
...