139 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
Hallo alle zusammen,

ich habe in meinem Netzwerk folgende Konfiguration :

NAS > 1m Netzwerkkabel Standard CAT5e > Switch > ca. 15m Netzwerkkabel CAT 6 selbst Konfi. mit Industrie RJ45 Stecker > Switch > ca. 1m Netzwerkkabel Standard CAT5e > PC

NAS QNAP 2 Bay. TS-253A

2x TP-Link TL-SG1005 BJ2014

für DHCP wird eine FritzBox mit 1GBIT LAN verwendet

Wie gesagt, ich bin mit der Geschw. nicht soooo zufrieden und würde gerne wissen wie ich das

ganze Optimieren kann.

1GBIT wird angezeigt.

Für den Download habe ich eine 65GB Datei genommen, die ich max. mit 100MBIT runtergeladen habe, manchmal gab es auch einen Abbruch auf 45MBIT (max. 5SEK)

vielen Dank für eure Unterstützung

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.4k Punkte)
Hallo Maik,

welche Datenrate hast du in deinem DSL- Vertrag vereinbart (ich vermute 100MBit/s) und was sagt ein Speedtest für die DSL-Verbindung?

Die Anzeige 1GBit in den Eigenschaften der Netzwerkverbindung des PC betrifft ausschließlich die Verbindung vom PC bis zum nächsten Netzwerkknoten, in deinem Fall also bis zum Switch.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
...ich habe mich glaube etwas verkehrt ausgedrückt...

Hier geht es eigentlich nicht um einen DSL Anschluss...

...sondern eher um mein internes Netzwerk...
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.6k Punkte)
wenn das Max genau 100 ist, dann haben sich 2 Geräte auf ein Max von 100 verständigt.

Eigentlich solltest du am PC, am NAS und an jedem Port von den Switches die Geschwindigkeit sehen.

Da sind jeweils 1 bis 3 LEDs.
Teilweise in verschiedenen Farben.
Die Blink-Geschwindigkeit kann auch eine Bedeutung haben

Dann siehst du, wo der Flaschenhals ist.

Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
vielen Dank das ist eine sehr gute Idee...

Aber am Switch kann es nicht liegen, wenn ein Gerät nur eine 100MBIT Verbindung hat?

Der Switch sollte das ja erkennen und einzelne Anschlüsse dementsprechend schalten...oder?
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.4k Punkte)
Wenn ein Switch nur 100MBit unterstützt, dann ist die Gesamtgeschwindigkeit auch nicht höher. Die anderen Komponenten können das ja nicht wieder beschleunigen.

Die Fritzbox hängt nur als Seitenstrang im Netzwerk um als DHCP zu wirken, oder laufen die Daten über die FB? Viele Fritzboxen haben nur ein 100MBit Ethernet.

Eventuell ist eines der Netzwerkkabel fehlerheft, so dass die Übertragung durch Paketwiederholungen gestört wird.

Vielleicht ist auch das Lesen der Daten aus der Quelle oder das Abspeichern im Ziel langsam.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.6k Punkte)
er sollte. Wenn er 1000 kann, sollte das auch kein Problem sein. Hat der keine LED's?
0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
nein der Switch ist für Gigabit ausgelegt er hat nur kein FullDuplex...wie ich bisher gelesen habe....aber während dem Download mache ich keinen Upload....( also keine Datei die ich gerade Hochlade )

Wie gesagt die LED´s werde ich mir nochmal anschauen, ob das was zu erkennen ist...

Was meine Frage ja noch war, ich habe an diesem Switch auch 100MBIT Geräte mit dran, nicht das diese den kompletten Switch beeinflussen ?!?!?!

Die Daten sollten eigentlich nicht über die Fritz!Box laufen, da Sie nicht direkt in dem Strang mit drin ist, es ist so wie Ihr schon gesagt habt, sie ist nur in diesem Strang als DHCP verschaltet...

Das Netzwerkkabel tauschen kann ich nochmal testen...ich habe auch mal einen Manage. Switch bestellt...um vielleicht da nochmal was zu testen...

Mit welchen Geschw. seit ihr auf dem NAS unterwegs, was ich jetzt auch nochmal testen werde, meinen PC direkt mit dem NAS verbinden...mal schauen was ich da noch so realisieren kann...der PC dürfte die Leistung mitbringen...RAM genug vorhanden und ich nutze auch eine SSD...

Möchte mich auch nochmal bei allen bedanken für die zahlreichen Antworten...
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (4k Punkte)
Hi

Zuerst solltest du mal das selbst konfigurierte Kabel mit einem Netzwerktester prüfen ( alle 8 Adern müssen Durchgang haben!!)

Auch die Verlegeart des Kabels spielt eine Rolle bei der Datenrate. (scharfe Radien vermeiden, möglichst von Antennen-und Stromkabel getrennt verlegen etc).Auch sollte die Schirmung (das Drahtgeflecht etc) an beiden Seiten mit dem Gehäuse (Ground) verbunden sein.

Bei Gbit LAN sollte alle Komponenten möglichst CAT 6 oder besser sein.

Bei mir liegt die Geschwindigkeit beim Kopieren von Großen Dateien im Schnit bei 90-100 MBit/s (Windows 10 >> Server mit Debian Linux direkt über Gbit Switch)

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.3k Punkte)
Hab mal getestet: Auch bei mir liegt die Übertragungsrate beim Kopieren vom NAS zum PC nur knapp über 100 MB/s (zwischen 106 und 113 MB/s). Ich vermute mal, dass das bei euch auch MB/s und nicht MBit/s sind.
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.6k Punkte)

ich habe jetzt auch mal einige Tests laufen lassen:

von nach MBit/s MB/s
NAS-HDD PC-SSD 732 80
PC-SSD NAS-HDD 600 74
NAS-RAID PC-SSD 990 113
PC-SSD NAS-RAID 971 112

NAS-HDD ist ein kleines Gerät mit nur 1 Festplatte. NAS-RAID ein größeres im RAID-5

wenn ich ein Gerät mit 100 MBit-Anschluss benutze habe ich immer 101 MBit/S bzw 11,1 MB/s.

...