101 Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von halfstone Profi (17.3k Punkte)
Hi,

Ich bin heute früh sehr unsanft durch einen Anruf von einer unbekannten Nummer auf meinem Handy geweckt worden.

Es war mein Handyprovider Mobilcom Debitel, der jetzt mit aller Macht versucht mich zu einer Vertragsverlängerung zu bewegen.

Das Gespräch verlief so:

"Guten Tag, blabla sind sie Herr Fabian Gränzer"

ich: hmmhmm

er: Darf ich das Gespräch zu Schulungszwecken aufnehmen?

ich: (da mir trotz der frühen Stunde schon dämmerte was da vor sich geht) hmmhmm

er: Nein sie müssen schon "Ja" sagen

ich: hmmhmm

er: Sie müssen wirklich "Ja" sagen sonst kann ich das Gespräch nicht aufnehmen

ich: was wollen Sie denn eigentlich von mir?

er: wenn Sie nicht „ja“ zur Aufnahme sagen, dann kann ich ihnen das nicht sagen

ich: klick, aufgelegt

er: Nochmal angerufen

ich: weggedrückt

er: nochmal angerufen.

Ich: nochmal weggedrückt.

was für ***** von Mobilcom.

Vorgeschichte, ich habe einen Vertrag bei denen der super billig in der Aktionszeit ist aber danach sehr teuer wird und der gekündigt ist. Sie wollten jetzt mit aller Macht, dass ich weiter bei ihnen bleibe und ich habe den Verdacht, dass dies so ein Anruf war, bei dem mir ein deutliches "Ja" entlockt werden sollte, damit man damit irgendwas anstellen kann. Ich finde es übel, dass dieser Verdacht bei einer großen deutschen Telekom Firma in mir auf kommt, aber die arbeiten ja auch mit vielen Subfirmen und ich habe mindestens zwei Berichte in Foren gefunden wo genau so vor gegangen wurde.

Also um niemanden falsch zu verdächtigen habe ich natürlich auch Mobilcom selber angeschrieben, dass sie sich zu dem Sachverhalt äußern. Ich bin gespannt und erwarte eigentlich gar nichts, werde weiter berichten wenn von denen was kommt.

Kleiner Exkurs, kein Telefonprovider bekommt von mir die Erlaubnis mit anzurufen für werbliche Zwecke. Daher ist alleine schon der Anruf nicht erlaubt, außer sie wollten wirklich etwas zum Vertrag klären, aber der ist eben, schriftlich bestätigt, schon gekündigt. Da gibt es eigentlich keinen Klärungsbedarf.

Gruß Fabian

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von steffen2 Experte (6k Punkte)
ich würde mal den Datenschutzbeauftragten um Zusendung einer Auskunft von allen über dich gespeicherten Daten ersuchen. Dazu musst du aber viel lesen, um dich auf die richtige Stelle der Erklärung zu beziehen.

https://www.mobilcom-debitel.de/legal/datenschutz/

Vor Jahren (vor der DSGVO) habe ich das bei einer anderen Firma mit einer simplen Mail "ich hätte gerne die Auskunft laut Ziffer 12 ihrer Datenschutzerklärung" bekommen. Da kam dann nach einigen Tagen ein Stapel A4-Blätter, da stand sehr viel drin.

Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.3k Punkte)

Hi,

kleines Update. Gestern haben sie mir eine Mail geschrieben in der es heißt, dass es ihnen leid tut und, dass diese Anrufe das Ziel gehabt hätten mir attraktive Angebote zu machen...

Mein Vertrag sei weiterhin zu besagtem Datum gekündigt.

Interessant ist, mal wieder, rufen sie mich an obwohl ich immer ein Verbot von Anrufen angebe. Sie wollen dieses Verbot jetzt vermerken.

Und was bekomme ich heute früh:
 

"Hallo Fabian Gränzer,

verlängern Sie jetzt Ihren Mobilfunkvertrag und profititeren Sie von unserem wertvollen Angebot. Womit können wir Ihnen helfen?

- Ein neues Smartphone zum Vorteilspreis?

- Einen neuen Tarif, der besser zu Ihren Bedürdnissen passt? "

Wenn das mal keine Werbung ist.

Na ja, Fall scheint damit ja erledigt zu sein.

Gruß Fabian

...