49 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von la-cm Mitglied (115 Punkte)
Hallo.

Bräuchte wieder mal professionelle Hilfe:

Ich habe ein Datenblatt in Excel erstellt.

Spalte A: Familienname, Spalte B: Vorname, Spalte C: Geburtsdatum usw. 10 Kriterien bis Spalte J.

Darunter die entsprechenden Daten.

In Spalte K hab ich die Formel =A2&B2&C2&....J2 eingegeben.

In einem weiteren Excelblatt wird mir nun mit der Formel: =INDIREKT("Datenblatt!K"&ZUFALLSBEREICH(2;100))

ein nach dem Zufallsprinzip ausgewählter Gesamtdatensatz aus der Spalte K vom Datenblatt eingetragen. So weit so gut.

Ich benötige jedoch auf einem weiteren Excelblatt nur einen Teil genau dieses willkürlichen Gesamtdatensatzes aus der Spalte K. Also z.B. nur 4 Kriterien wie etwa Familienname, Vorname, Wohnanschrift, TelNr.

Wenn ich am Datenblatt neben die Spalte K in Spalte L die Formel =A2&B2&G2&H2 eingebe und anschließen mit der Zufallsbereichsformel arbeite erhalte ich einen anderen nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Datensatz.

Hat da wer eine Idee wie ich dies mittels Formel erstellen kann.

Gruß

la.cm

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.7k Punkte)
Hallo la.cm,

lege die Formel =Zufallsbereich(2;100) in irgendeine Zelle und beziehe dich mit den Formeln auf diese Zelle. Dann hast du für beide Formeln immer den gleichen Zufallsbereich.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von la-cm Mitglied (115 Punkte)

Hallo computerschrat

Sorry - aber ist mir etwas zu hoch.

Die Formel Zufallsbereich bezieht sich bereits auf Zellen K2-K100, welche zusammengefasste Daten aus mehreren Zellen enthält. Ich benötige auf einem Tabellenblatt diesen gesamten Datensatz und auf einem anderen Tabellenblatt nur einen Teil dieses Datensatzes, wobei diese sich nicht unterscheiden dürfen.

Ich verstehe nun nicht, wie ich mit der beispielhaft angeführten Formel 

=A2&B2&G2&H2  

einzelne Daten aus einer der Zellen K2-K100 des Datenblattes (bzw. denen durch ZUFALLSBEREICH aus diesen übernommenen) herausfiltern soll?

Gruß

la.cm

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.7k Punkte)
Hallo la.cm

ich hatte dich so verstanden, dass du aus einer Anzahl von Datensätzen einen zufälligen Datensatz herausgreifen wolltest und Elemente dieses Datensatzes an zwei Stellen mit unterschiedlichen Formeln verarbeiten wolltest. Den zufälligen Datensatz hast du über die Funktion Indirekt mit einem zufälligen Index gewählt. Nach meinem Verständnis hast du dann für die beiden Arten der Verarbeitung jeweils getrennt die Funktion Zufallsbereich verwendet und damit natürlich zwei unterschiedliche Datensätze ausgewählt. Du wolltest aber in beiden Formeln den gleichen Datensatz bearbeiten. Deshalb mein Lösungsansatz die Funktion Zufallsbereich nur einmal zu verwenden, ihr Ergebnis in eine Hilfszelle zu schreiben und den Index für den Indirekt Zugriff auf den Datensatz aus dieser Hilfszelle zu lesen. Damit wird der Zufallswert einmal generiert und für beide Berechnungen gleichermaßen verwendet.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von la-cm Mitglied (115 Punkte)
Fehlermeldung maximal 12000 Buchstaben erlaubt ????
...