166 Aufrufe
Gefragt in Webseiten HTML von deltafurcht Mitglied (198 Punkte)
Guten Tag,

schon länger möchte ich ein eigenes Blog ins Web stellen(es handelt sich nicht um Computer-Themen.). Fachwissen und Wordpress-Kenntnisse sind da. Wenn es gut anläuft, möchte ich mich dann längerfristig mit einigen Artikeln als freier Mitarbeiter (Publizist?, Journalist?) bei Fachzeitschriften bewerben. So weit, so gut.

Was mir (jur. Laie) Sorgen macht, ist der rechtliche Kram. Disclaimer, Impressum, Datenschutz: die Mustertexte habe ich zwar alle von Experten-Seiten (z.B. ...) kopiert und angepasst. Aber Zweifel bleiben trotzdem. Vielleicht findet irgendein Abmahn-Anwalt oder ein Neider/Konkurrent ja doch irgendwo eine juristische Lücke, die mir nicht bewusst ist? Und ein paar Tausender für einen Anwalt vor Ort investieren, um alles niet- und nagelfest zu machen, fehlen mir die Mittel.

Deswegen meine Frage an alle Webseitenbetreiber, Blogger und andere hier: habt ihr schon negative Erfahrungen machen müssen in juristischer Hinsicht? Abmahnungen oder ähnliches wegen irgendwelcher Formalitäten bekommen?

2 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von halfstone Profi (17.7k Punkte)
Hi Deltafurcht,

also ganz risikofrei ist das nicht, aber wenn man die Standardsachen beachtet dann sollte man keine Probleme mehr bekommen.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung mit dem Supportnet sagen, dass wir einmal eine kostenpflichtige Abmahnung hatte, das hat ca. 800 Euro gekostet und einmal einen Anruf der Google Deutschland Geschäftsführung, wo wir einen Artikel ändern sollten. Das von Google war wirklich eine coole Aktion, da tatsächlich im Artikel eine Falschaussage stand und sie deshalb persönlich angerufen haben. So ist es schneller aus der Welt, ich fand es super.

Das mit den Abmahnungen ist aber definitiv besser geworden seit diese Massenabmahnungen sich kaum mehr lohnen.

Ansonsten kommt es auch auf deine Inhalte an, wenn die sehr Konfliktgeladen sind, dann musst du mehr aufpassen.

Ansonsten halt die Wahrheit schreiben, dann bekommst du auch keine Probleme.

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von deltafurcht Mitglied (198 Punkte)

@halfstone. herzliche Dank für die Auskunft!

Es geht, wie gesagt, um ein Blog zu einem Fachthema, welches weder mit Computer, noch mit emotional aufgeladenen Themen Politik, Gesellschaft oder ähnlichem zu tun hat. Die Wahrheit, bzw. meine persönliche, fachliche Meinung schreiben wollte ich ohnehin.

Das Massenabmahnungen sich kaum mehr lohnen, ist eine gute Nachricht. Hatte ich gar nicht  mitbekommen, dass sich in dem Bereich etwas verändert hat.

...