202 Aufrufe
Gefragt in Webseiten HTML von deltafurcht Mitglied (198 Punkte)
Hallo,

gerade habe ich den Eindruck, ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Der aktuelle Stand:

- zuerst habe ich vor einiger Zeit bei united-domains eine .blog reservieren lassen und 39€ für ein Jahr bezahlt

- dann habe ich bei wordpress.com/home/meinblog.wordpress.com ein Blog mit Beiträgen  erstellt

- als Nächstes habe ich bei united-domains das wordpress.com-Blog umgeleitet auf die .blog Adresse bei United-D.

- nun wollte ich ein paar kleine Funktionen integrieren, Dabei bin ich auf das  Problem gestoßen, dass ich bei wordpress.com ... eine Business-Version kaufen müsste, um auch nur ein einziges Plugin installieren zu können. Alternativ könnte ich direkt bei united-domains Wordpress installieren. Was aber wieder Zeit kosten würde und dann müsste ich wohl auch noch bei United-D. zusätzlichen Webspace kaufen.

Irgendwie kommt mir dies jetzt alles zu zeitaufwendig und umständlich vor. Im Web gibt es eine Unmenge Werbung für irgendwelche Blog-Lösungen. Aber was ist jetzt die einfachste, zeitsparendste und kostengünstigste?

noch mal die Anforderungen:

ich will nur ein ganz einfaches Blog erstellen, auf dem ich regelmäßig Beiträge veröffentliche. Irgendwo auf dem Blog (zB auf der linken Seite) soll es eine Auflistung aller bisher veröffentlichten Beiträge geben. Der Leser soll einen beliebigen der älteren Beiträge anklicken können. An anderer Stelle (rechts oder unten drunter) sollen die üblichen Menüpunkte sein Kontakte, Impressum, Disclaimer etc. Und irgendwie sollte das Ganze noch ein klein wenig optisch aufgepeppt werden können (Logo, Überschrift etc.).

Ist für diese geringen Anforderungen das selbst hosten die einfachste und zeitsparendste Alternative? Oder  meine erste Idee mit der Umleitung? Wordpress oder eine andere Software?

Für Tipps danke im Voraus

5 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (28.9k Punkte)

Hast du schon mal Joomla angesehen? Da gibt es auch eine Reihe von Blog-Vorlagen. Da sollte auch etwas für deine Anforderungen dabei sein, vielleicht sogar schon im Basispaket ohne Plug-Ins.

https://www.joomla.de/

Gruß computerschrat

+1 Punkt
Beantwortet von nostromo3456 Mitglied (441 Punkte)
Wenn du schon Wordpress hast, dann exportiere alle Inhalte auf deinen PC. Anschließend kannst du bei United Doamins doch Wordpress installieren und alles wieder importieren. Geht hab ich schon so gemacht.

Und Wordpress.com kannst du kündigen.
+1 Punkt
Beantwortet von halfstone Profi (17.7k Punkte)

Hi, 

das sieht so aus als ob man bei united-domains mit 39 Euro nur die Domain ohne Hosting bezahlt.

Kommt auf deine Ansprüche an. Ich habe gerade ein kleines Wordpress Testprojekt auf einem Virtuellen Server von Hetzner am laufen. Da hab ich einfach Linux und Wordpress installiert. Bekommt sogar mit mehreren Plugins und dem Astra Theme bei Google Pagespeed Insights Werte von 98 von 100 für Mobile und 100 von 100 für Desktop.

Anleitungen wie man das alles installiert habe ich auch gemacht:

Wordpress, Nginx, MariaDB und PHP 7 (LEMP) auf einem Debian 10 Server installieren – Supportnet

Das Ganze kostet aber dann monatlich 2,99 Euro (kommt halt auf die Zugriffszahlen an, kann man aber dynamisch anpassen).

Gruß Fabian

0 Punkte
Beantwortet von deltafurcht Mitglied (198 Punkte)
'Danke für die Tipps

Mit Joomla hatte ich mich vor Jahren schon mal beschäftigt. Müsste ich mir noch mal anschauen.

Bei Wordpress.com habe ich bisher noch nichts gekauft, bräuchte also nicht zu kündigen.

United-Domains hatte ich nachgefragt. Neben den 39 Euro für die Domain muss man auch noch Webspace kaufen, 3,90 Euro pro Monat. Mindestens, evtl. reicht das Paket nicht aus für Wordpress, habe noch mal nachgefragt.
+1 Punkt
Beantwortet von flupo Profi (17.1k Punkte)
Mit der .blog Domain hast du dir auch eine teure Variante ausgesucht. Der Preis dafür ist auch bei anderen Anbietern so hoch. Es gibt einige Hoster, die Pakete mit Webspace und .de Domain deutlich günstiger anbieten.
Es wird aber am Ende immer darauf hinauslaufen, dass du neben der Domain auch Webspace bezahlen musst, manchmal auch den Traffic.
Welches CMS du dann nutzt, ist dann auch egal. Evtl. tut es in deinem Fall auch ein Baukasten.
Als Hoster empfehlen kann ich all-inkl.com . Bei denen sind wir seit einigen Jahren und können nur gutes berichten.
Gruß Flupo
...