78 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Seit ein paar Tagen, ohne dass ich meines Wissens irgendetwas geändert habe, möchte Windows vor jedem Start eine Datenträgerüberprüfung machen. Ich weiß nicht, woran das liegt.

Ich habe die Datenträgerüberprüfung schon mehrfach durchlaufen lassen aber beim nächsten Start möchte Windows trotzdem wieder eine machen. Meine Festplatte ist auch nicht voll. Könnte sie beschädigt sein? Wenn ja warum findet die Datenträgerüberprüfung das nicht heraus und warum ist die Funktion vom Computer dann nicht eingeschränkt?

Ich habe überlegt den autoscan zu deaktivieren, bin mir aber nicht sicher, ob das sinnvoll ist. Im Registry Eintrag steht momentan   autocheck autochk *   .

Was empfehlt ihr mir? Autoscan übers registry ausschalten oder gibt es vielleicht wirklich ein Problem mit der Festplatte?

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (27.7k Punkte)

Hallo Jonas,

dieses Problem wird hier https://www.wintotal.de/tipp/bei-jedem-start-wird-die-festplatte-auf-konsistenz-ueberprueft/ beschrieben und auch Lösungswege zur Behebung angegeben. Das sollte auch dir helfen.

Gruß computerschrat

...