68 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von addeguddi Experte (1.7k Punkte)
Bearbeitet von addeguddi

Guten Morgen an das Forum und einen schönen Tag

Betrifft:

bestimmte Zellen schützen wenn in anderer Zelle Gerade Zahlen sind und wenn ungerade Zahlen zahlen sind wieder entsperren.

Bespiel: In Zelle IG1 =1,3 oder 5 (ungerade) steht, dann sollen die Zellen von IN2:IO11 gesperrt sein, wenn in IG1=2 dann nicht. 

Wenn in IG1=2,4,6 (Gerade) steht, dann sollen die Zellen von IK2:IL11 gesperrt sein, wenn in IG1=1 dann nicht. 

Habe über Datenprüfung geschaut da habe ich nichts gefunden wie ich das machen soll und bei benutzerdefiniert weiß ich nicht was ich da eingeben soll.

Vielleicht kann mir jemand helfen, wäre sehr dankbar.

Vorab einen guten Start in das Jahr 2022

Gruß Adde

PS: möchte dadurch verhindern, dass ich in ein falsche Zelle Zelle klicke

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von gmg-cc Einsteiger_in (77 Punkte)
Moin,

mal davon abgesehen, dass das IMHO nur per VBA machbar ist: Es animiert vielleicht den einen oder anderen Antworter mehr, wenn ein Fragesteller das (sein) Problem VOLLSTÄNDIG durchdenkt und die Frage entsprechend stellt. Hier: Wie sieht es mit der Zahl 0 aus bzw. leeren Zellen (die ja auch meist als 0 gewertet werden).
0 Punkte
Beantwortet von addeguddi Experte (1.7k Punkte)
Hallo unbekannter,

verstehe deine Aussage nicht,???? es Gibt weder leere Zellen oder eine 0.
0 Punkte
Beantwortet von gmg-cc Einsteiger_in (77 Punkte)
Nun ja Adde,

der eine denkt nicht daran, dass in diesem Forum nicht automatisch ein Footer mit Gruß und Name darunter gesetzt wird (ich) und denkt dafür ein wenig über  den Horizont hinaus; der andere denkt nicht daran, dass Informationen (wie die hierüber nachgereichten) durchaus wichtig sein können, weil Leser dein Arbeitsblatt ja nicht kennen…

Beste Grüße

Günther
+2 Punkte
Beantwortet von xlking Mitglied (229 Punkte)
Bearbeitet von xlking

Hallo Adde,

bei benutzerdefiniert weiß ich nicht was ich da eingeben soll.

Da warst du schon an der richtigen Stelle. Das ist eigentlich ganz simpel: Bei Benutzerdefiniert kannst du jede beliebige Formel verwenden. Diese muss ein sog. Ausdruck sein, der am Ende Wahr oder Falsch zurückgibt. Also z.B. ein Vergleich. Kommt Wahr raus, wird die Eingabe zugelassen, Kommt Falsch raus, dann eben nicht.

Um z.B. gerade Zahlen zu ermitteln, gibts die Formel Rest(). Markiere also IN2:IO11. Wähle nun die Datenüberprüfung und dort Benutzerdefiniert. Gib nun diese Formel ein: =REST($IG$1;2)=0 Vergiss dabei nicht im zweiten Registerreiter eine entsprechende Meldung zu hinterlegen, die die Eingabe von geraden Zahlen in IG1 fordert.

Bei IK2:IL11 hinterlegst du in der Datengültigkeit dann einfach =REST($IG$1;2)=1 um Eingaben zuzulassen, wenn IG1 ungerade ist.

Achtung: Bei dieser Formel wird auch die 0 als gerade Zahl interpretiert. Insofern ist der Einwand von Günther durchaus berechtigt. Wenn IG1 also 0 ist, ist die Eingabe in IN2:IO11 möglich bei IK2:IL11 hingegen nicht. Ist  IG1 hingegen leer, ist die Eingabe in beiden Feldern möglich. Aber, da das bei dir ja nicht vorkommt, sollte es kein Problem darstellen. Ansonsten meld dich einfach nochmal.

Gruß Mr K.

0 Punkte
Beantwortet von addeguddi Experte (1.7k Punkte)
Guten Morgen Mr K.

Danke für deine Antwort habe es umgesetzt und alles OK.

Gruß Adde
...