86 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von

Hallo.

@Flupo danke für den NUC und Prozessor Tip. 
Denke da wird mir die Suche zu komplex, was die Anzahl der Ports, Graka Ausgänge etc. betrifft.

Daher jetzt die Frage:

Auch wenn ich kein Gamer bin, was wäre mit folgendem PC für Internet und Musikverwaltung:

https://www.medion.com/de/shop/p/core-gaming-pcs-medion-erazer-bandit-e10-intel-core-i5-10400-windows-11-home-gtx-1650-512-gb-ssd-16-gb-ram-core-gaming-pc-10024192A1

  • Hier würde mich speziell interessieren, ob 

  • 1) ich meine im alten Rechner verbaute Datenplatte (da liegen Dokumente, Fotos, Musik) 1TB SATA-Festplatte, 3,5 Zoll SATA 3Gbit/s (SATA II), 7200 U/min 32MB einfach reinstecken kann, oder muss man dazu ins BIOS?

  • 2) man das verbaute Win 11 Home mit meinem Win 10 Pro Key auf Win 11 Pro upgraden kann?

  • 3) die HDMI und DP-Ausgänge mit Adaptern problemlos meine 2 DVI-Monitore ansteuern können?

Besten Dank

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.1k Punkte)
Moin,

zu 1. Der Einbau der Festplatte sollte über den Wechselrahmen besonders einfach sein. Ins BIOS muss man dafür in der Regel nicht. Aber auch ohne Wechselrahmen ist der Einbau einer Festplatte heutzutage keine Raketenwissenschaft (Einbauslot suchen, festschrauben, Datenkabel anstecken, Stromkabel anstecken, fertig).

Es könnte sein, dass du dir beim ersten Zugriff auf die Platte die Rechte dafür geben musst. Die Daten wurden ja mit einer anderen Benutzerkennung (auch wenn sie auf dem neuen Rechner gleich aussieht, ist es eine andere) gespeichert.

zu 2. Es gab bisher immer die Möglichkeit, einen neuen Key einzugeben. Ob das klappt, weiß ich aber nicht. Alternative ist eine Neuinstallation mit dem Win10-Key.

zu 3. Nach meinen Erfahrungen funktionieren Adapter in vielen Fällen, man kann sich aber nicht immer darauf verlassen. Zumal DVI nicht gleich DVI ist. Da gibt es ja mehrere Varianten.
Was sind das denn für Monitore?

Gruß Flupo
...