102 Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von kody Experte (1.3k Punkte)
Hallo Leute,

mein PC lädt beim Ersten Einschalten und dem Ersten Internetzugang immer ca. 36,6 MB Daten runter und das jeden Tag. Wie kann ich herausfinden, um welches Programm es sich handelt?

Ich habe schon bei allen Programmen "automatisches Update" eingestellt. Trotzdem bleibt das Problem.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

MfG, Kody

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (29.2k Punkte)

Hallo Kody,

meinst du mit"erstem Internetzugang" das erste Öffnen des Browsers nach dem Einschalten? Dann nimm zum Test mal einen anderen Browser und prüfe den Datentransfer.

Die automatischen Updates wirst du beim Virenscanner nicht ausschalten können. ich bin auch nicht sicher, ob Windows auch bei eingestellter Updatepause nicht doch nach Updates sucht, sie dann aber nicht ausführt. Und das "Nach Hause Telefonieren" von Windows kannst du mit den Datenschutzeinstellungen zwar etwas reduzieren, ganz abstellen kannst du es aber nicht.

Um Die Datenpakete zuordnen zu können, wäre Wireshark möglicherweise ein brauchbares Tool. Allerdings sind Anwendung des Programms und Auswertung der mitgeschriebenen Datenpakete nicht ganz einfach.Das Programm bekommst du hier: https://www.wireshark.org/

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (1.3k Punkte)

Hallo Computerschrat,

danke für deine Antwort.
Ich muss noch erwähnen, dass ich mit einen Surfstick von Aldi ins Internet gehe. Der ruft automatisch den Firefox-Browser auf. Im Task-Manager sehe ich unter Netzwerkaktivität, dass der Firefox-Prozess immer aktiv ist, auch, wenn ich ihn nicht nutze. Anscheinend lädt der Firefox ein Update runter, was nicht installiert wird.
Ich habe irgendwo gelesen, dass der Firefox, ab Version 95, unter Windows 7, für ein Update ein bestimmtes Windows-Update (kb4490628 4MB und kb4474419-v3 35MB) benötigt. Möglich, dass es daran liegt.

meinst du mit"erstem Internetzugang" das erste Öffnen des Browsers nach dem Einschalten?

Ich werde mal den Internet-Browser als Standard setzen. Vielleicht gibt es einen Unterschied zu sehen.

Gruß Kody

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (1.3k Punkte)
Mit dem Microsoft Internet-Explorer ändert sich leider auch nichts.

Kody
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (29.2k Punkte)

Hallo Kody,

öffne mal den Task-Manager (Rechtsklick auf die Taskleiste -> Task-Manager) und geh zum Tab "Autostart". Schau mal in dieser Liste, ob es da Kandidaten gibt, die die unbekannt oder merkwürdig vorkommen. Du kannst in der Liste mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag klicken und ihn dann Deaktivieren. Das ist ohne jedes Risiko, weil du ihn später auf dem gleichen Weg wieder aktivieren kannst. Jetzt kannst du die Einträge der Reihe nach deaktivieren und prüfen, ob sich am Downloadverhalten etwas ändert.

Falls das nicht zum Erfolg führt, gibt es von Microsoft das Tool Autoruns. Damit kannst du anschauen, welche Anwendungen im Rechner geladen werden und laufen. Hier sind weitaus mehr aufgeführt, als in der Autostart-Liste. Auch hier kannst du einzelne deaktivieren um den Einfluss zu prüfen. Autoruns findest du hier: https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/autoruns

Gruß computerschrat

...