153 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Guten Morgen.

Ich habe hier eine neuen PC mit einer SSD werksseitig inkl. Windows 11 64bit. Nachträglich habe ich mir dazu meine alte 1TB 3.5 Zoll Daten-HDD eingebaut, und die Windows-Ordner Dokumente, Bilder, Videos, Downloads von C: auf D: umgelenkt (die Pfade angepasst). Soweit alles perfekt.

Jetzt nervt aber beim neuen leisen PC die laute HDD, und die HDD ist auch voll.
Habe mir jetzt eine neue 2TB SSD 2.5 Zoll gekauft, die denselben Anschluss hat wie die HDD (SATA?).

Wie gehe ich vor? HDD raus, SSD dran, und dann?

1) In der Datenträgerverwaltung wahrscheinlich zuweisen/ formatieren?

2) Nach der Formatierung der 2TB SSD meine Backupplatte anschließe und die 1TB Daten (mit der ja passenden Ordnerstruktur) zurückkopieren? Was ist mit den Windows-Ordnern? Muss wegen der Pfade etwas beachtet werden? Werden die so wieder vom BS automatisch erkannt?

Besten Dank, John

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (549 Punkte)

Kannst du beide Platten einbauen ?

Wenn ja, klonen

mit zb. https://cdn2.minitool.com/?p=pw&e=pw-demo

0 Punkte
Beantwortet von

Danke, aber ich lade keine *.exe Datei direkt runter ohne zu wissen woher sie kommt.

Beide Platten gleichzeitig kriege ich nicht in den PC, aber meine alte HDD Datenplatte kann im laufenden Betrieb in den Medion HotSwap geschoben werden. Insofern sind dann beide quasi eingebaut.
Du meinst also klonen wäre bei Daten besser als nur rüberkopieren?

John

0 Punkte
Beantwortet von gmg-cc Mitglied (231 Punkte)
Moin,

ich halte rüberkopieren bei reinen Daten für die bessere Lösung, evtl. mit Admin-Rechten. Beim klonen kann es dir nämlich passieren, dass die neue SSD plötzlich (scheinbar) nur 1 TB groß ist; Hintergrund: es existieren 2 Partitionen, wovon eine Partition die Größe der Ursprungs-Platte hat und die andere "nicht zugeordnet" ist. Zugegeben, das lässt sich mit Bordmitteln zwar ändern, aber ist IMHO aber unnötige Arbeit…

Günther
0 Punkte
Beantwortet von
Danke erneut. Also alte HDD raus, SSD rein, PC hochfahren, neue SSD über die Datenträgerverwaltung als neue D: einrichten/ formatieren, dann alte HDD extern anschließen, komplett rüber kopieren, trennen, PC neu starten, dann sollte alles beim Alten sein?

Viele Grüße
0 Punkte
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (549 Punkte)
Wenn du meinst !

Beim kopieren werden nicht immer alle Dateien erkannt.

Aber wie du meinst.
0 Punkte
Beantwortet von
Woah, da macht aber einer schnell auf beleidigte Leberwurst. Bisher ist mir bei keinem meiner Backups von oder zu irgendwelchen Platten irgendeine Datei abhandengekommen. Deswegen reicht(e) mir die Info, ob die Vorgehensweise so klappt.
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.3k Punkte)
was dein Windows macht, wenn die Systempfade temporär nicht verfügbar sind, musst du selbst prüfen.
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.3k Punkte)
ansonsten reicht kopieren in 99 Prozent der Fälle aus.

Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von
Das hat mit beleidigt sein nichts zu tun.

100% sind mir dann immer lieber.

over and out
0 Punkte
Beantwortet von
Wollte berichten: Hat geklappt, alles kopiert und alles da. Komplex war noch, dass die SSD erst initalisiert werden muss und da der MBR oder GPT gewählt werden sollte. Na, woher soll ich dass wissen? Hab daher den MBR gewählt, GPT sagte mir gar nichts.

Viele Grüße
...