119 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von rastermen Mitglied (423 Punkte)

Hallo zusammen,

trotz langem suchen habe ich bis jetzt keine passende Lösung gefunden.

1.) In Zeile AG50:BC50 stehen für eine Auswertung "FALSCH" außer in Zelle AI50 und AK50 und AN50 da steht "WAHR"

2.)In Zeile AG51:BC51 stehen für eine Auswertung "FALSCH" außer in Zelle AP51 und AQ51 da steht "WAHR"

3.)In Zeile AG52:BC52 stehen für eine Auswertung "FALSCH" außer in Zelle AG52 und AQ51 da steht "WAHR"

Nun meine Frage:

Ist es möglich über eine Formel nur das "WAHR" auszulesen oder zu zählen das nebeneinander steht, also wie

2.) da stehen  2x "WAHR" nebeneinander?

Danke

Gruß

Rudolf

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (29.5k Punkte)
Hallo Rudolf,

Wie sollen mehr als zwei WAHR nebeneinander behandelt werden? Zählen drei W nebeneinander einfach oder zählen sie als zwei Treffer?

Ich nehme mal an, dass jedes nebeneinander stehende Paar gezählt werden soll, also drei W nebeneinander zwei Treffer ergeben. dann ist es mit einem Makro sicher einfach, über die Zellen zu gehen und zu prüfen, ob in Spalte x und in Spalte x+1 der gesuchte Wert steht um das dann als Treffer zu zählen. Makros sind nicht meine Welt, deshalb habe ich eine Hilfskonstruktion um es mit einer Formel zu machen.

Angenommen, deine Werte stehen in Tabelle 1, dann öffne eine neue Tabelle und schreibe dort in Zelle AG50 die Formel:

=UND(Tabelle1!AG50;Tabelle1!AH50)

kopiere die Formel nach rechts, soweit erforderlich.

Jetzt stehen in den Zellen immer dann ein TRUE, wenn zwei nebeneinander liegende Zellen WAHR beinhalten.. Jetzt kannst du die TRUE in dieser Zeile zählen.

Falls in deiner Tabelle unter den zu zählenden Werten eine Zeile frei ist, musst du natürlich keine neue Tabelle eröffnen. Du kannst dann die Formel direkt unter die Daten schreiben.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von rastermen Mitglied (423 Punkte)

Hallo computerschrat,

danke für deine Rückmeldung,

mit deinem Ansatz bin ich auch gestartet, habe die Formel soweit geändert auf

WENN(UND(AG50=WAHR;AH51=WAHR);"X") und nach rechts gezogen da das "WAHR" auch in AH51 und AH52 usw. sich befinden kann.

Womit ich im Moment zu kämpfen habe bringt mich zum Verzweifeln:

Ich schreibe in Zelle BJ30 die Formel =SUMME(BG60)- nun lasse ich eine Leerzelle frei- und schreibe

                   in Zelle BL30 die Formel =SUMME(BH60)

dann habe ich die Zelle BI (Leer) bis BL30 markiert und bis auf CC60 gezogen.Und das kommt heraus:

 =BG60  =BH60  =BK60  =BL60

usw.

Es sollte aber alle zweite Zelle : BG60 -- BH60 -- BI60 -- usw.

Was mache ich falsch?

Herzlichen Dank

Gruß

Rudolf

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (29.5k Punkte)
Hallo Rudolf,

es ist etwas schwierig nachzuvollziehen, wie die Tabelle aufgebaut ist und wo welches Ergebnis stehen soll. Lade doch mal eine Beispieldatei hoch und schreibe die Ergebnisse, die du haben möchtest in die Tabelle rein.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von rastermen Mitglied (423 Punkte)
Hallo computerschrat,

habe die Zellen einzeln eingetragen.

Soweit steht die Datei jetzt.

Brauche noch ein paar Zusätze dann müsste alles fertig sein.

Würde mich auch gerne wieder an Dich wenden wenn ich Fragen habe.

Ich bedanke mich für deine Hilfe und wünsche Dir

einen schönen Abend

Gruß

Rudolf
0 Punkte
Beantwortet von xlking Mitglied (465 Punkte)
Hallo zusammen,

Da kannst du die ZählenWenns-Formel einsetzen, wobei der Bereich beim zweiten mal um 1 nach rechts versetzt aber gleich groß sein muss:

=ZÄHLENWENNS($AG50:$BC50;WAHR;$AH50:$BD50;WAHR)

Bereich ggf. anpassen.

Gruß Mr. K.
0 Punkte
Beantwortet von rastermen Mitglied (423 Punkte)
Hallo Mr. K.

Möchte mich für Deine Antwort bedanken.

Ist auch eine guter Ansatz, kann diesen so nicht verwenden da ich das "WAHR" auf die Spalte bezogen haben muss. Dazu verwende ich meine oben angezeigte Formel.

Gruß

Rudolf
0 Punkte
Beantwortet von xlking Mitglied (465 Punkte)
Hallo Rudolf,

OK, wenn du deinen Ansatz weiterverfolgen willst, dann so:

Schreibe in BJ30 diese Formel:
 =BEREICH.VERSCHIEBEN($BG60;0;(SPALTE()-SPALTE($BH$30))/2-1)

Wenn du da unbedingt noch ein Summe() drumherum machen willst bitte sehr. Den Sinn davon sehe ich nicht, da Summe(Wahr) = Summe(Falsch) ist. Wenn du Falsch in 0 und Wahr in 1 umwandeln willst dann setze lieber hinten an die Formel noch *1 an.

Markiere jetzt BI30 bis BJ30 und ziehe nach rechts soweit du willst.

Gruß Mr. K.
0 Punkte
Beantwortet von rastermen Mitglied (423 Punkte)
Bearbeitet von rastermen

Hallo Mr. K.

Danke für deine Hilfe.

Habe meine Datei nochmals umgeändert und für meine Zwecke angepasst.Und funktioniert perfekt.

Ich versuche zu erklären für was ich die Anfrage gestellt habe:

Haben eine einfache Registrierkasse die wir gebrauchen können.

zum Programmieren besteht eine Liste mit 178 Buchstaben und Zahlen die man verwenden kann - in einer Breite für den Bon von 23 Feldern

Jeder einzelne Buchstabe ob groß oder klein hat eine eigene Tasten(1 bis0) - kombination

Für eine Leerzelle dazwischen drücke man eine eigene Taste mit Nr. 3- 2mal

Für ein doppelten Buchstaben oder Zahl drücke die eigene Taste Nr. 3 nach dem ersten B od. Z. 1mal

Kasse
K info info s info s info e info 1 2
Taste 5x2 T 3x2 T 3x2 T 1x8 T 3x1 T 1x8 T 9x5 T1 x 9 T 2x7

 Zeile 1 steht der Eingabetext, zwischen den Spalten die Info mit Tastaturangabe für doppelt und Leerzellen

siehe Zeile 4.

zu diesen Spalten habe ich immer darunter A30:Z282 die Abfrage für die Tastaturnummer und die Anzahl wie viel Mal diese zu Drücken sind.

darunter die Abfrage für die doppelten Zahlen. Das Ergebnis wird in der Zeile 5 darunter angezeigt.Hier nicht sichtbar

Deswegen das "Wahr" oder die "1" immer unter der Spalte das man dies einfach zuordnen kann.

Nun habe ich dargestellt für was ich meine Anfrage brauche.

Hoffe das ich das gut erklärt habe.

Gruß

Rudolf

...