224 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Hallo alle zusammen,

welches Programm kann ich verwenden, um ein komplettes Image einer Festplatte zu erzeugen ?

Ich habe bei mir im Laptop eine SSD Festplatte die derzeit mein System beinhaltet, nun habe ich eine

schnellere M2 SSD Verbaut, ich würde gerne das komplette System auf die M2 Festplatte übertragen und Startfähig machen, da ich eine Menge Software ( Beruflich) auf dem System habe, ist eine Neuinstallation eher schwierig und zeitlich nicht realisierbar, gibt es ein Programm was ich nutzen kann? Wenn es nicht so teuer ist, muss es auch nicht unbedingt eine Freeware sein, es muss nur zuverlässig sein.

Ich bin für jede HIlfe dankbar.

Grüße

Marcus

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (1.8k Punkte)
Bearbeitet von kody

Hallo Marcus,

ich verwende das Freeware Programm  "Aomei Backupper Standard". Ich bin zufrieden damit.
http://www.backup-utility.com/download.html

Ein einfach zu bedienendes Programm ist z.B. "HDClone Free Edition X.3" .
https://www.techspot.com/downloads/5493-hdclone-free-edition.html

MfG Kody

0 Punkte
Beantwortet von crusader Mitglied (197 Punkte)

Ich benuzte die Acronis-Boot-CD und dann die Clone-Funktion, ist schnell und unkompliziert.
Sollte die neue SSD größer sein, werden die Partitionen proportional angepasst.
Die neue SSD ist sofort einsatzbereit.

Mit der Image-Variante klappt das mit den Partitionen nicht so schön (bei unterschiedlich großen Platten/SSD's), lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Gruß, Crusader

0 Punkte
Beantwortet von
@Crusader

Das mit deinem Acronis hört sich interessant an, aber wie meinst du das? Ich muss es direkt machen das kopieren. Ich kann also kein Image erzeugen was ich mir einfach in die Schublade lege.

@kody

Mit den Freeware-Versionen ist eigentlich alles möglich ? Ich bin immer bei so Versionen skeptisch. Wie verdienen die eigentlich Geld? Nehmen die einen Screenshot von meinen Dateien ?
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30k Punkte)

Hallo Marcus,

nur ein Image von der Platte erzeugen bringt keinen echten Vorteil. Für das Image benötigst du genau wie für die Kopie der Platte einen Datenträger. Wenn du aber tatsächlich mal in die Situation kommst, dass du das Image brauchst, musst du es erst wieder auf eine (neue) Platte schreiben, wofür du dann natürlich ein lauffähiges System brauchst. Vorher testen kannst du das Image nicht.

Wenn du eine 1:1 Kopie der Platte machst, kannst du diese Kopie direkt testen, indem du sie in den PC steckst und damit bootest. Im Notfall hast du dein System in wenigen Augenblicken wieder lauffähig und kannst weitermachen.

Um dir die Auswahl des passenden Programms weiter zu "erschweren", hier noch ein Vorschlag: Macrium Reflect. Das ist sehr einfach zu bedienen und hat bei mir schon mehrfach zuverlässig funktioniert. Zu finden hier: https://www.macrium.com/reflectfree

Geld verdienen alle diese Softwarehäuser durch den Verkauf der Vollversionen. Sie hoffen, dass private Anwender der freien Versionen dann auf der Arbeit für den Kauf der jeweiligen Vollversion zu plädieren.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von crusader Mitglied (197 Punkte)
Hi Marcus

Mit Acronis kannst Du beides machen Images,Klonen etc.
Du kannst Dir immer ein Image von Deiner Platte/n machen und diese irgendwo in Sicherheit bringen.
Du musst halt drauf achten, dass alle Partitionen ausgewählt sind (vor allem die Startpartition), dann läüft das System beim Zurückschreiben auch direkt wieder.Mach ich seit x Jahren nicht anders.

Anders sieht es beim Umzug von einer kleinen Platte, SSD auf eine größere aus, in dem Fall würde ich ich Klone-Funktion bevorzugen. Einarbeiten in die Materie und Software sind allerdings Voraussetzung.

Gruß. Crusader
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.9k Punkte)

Hi Markus, 

meine Stimme bekommt auch Macrium Reflect, da ich das selber seit Jahren benutze um genau das zu machen, was du vor hast, von einer Systemplatte auf eine neue kopieren. Funktioniert immer tadellos bei mir. Das Clonen ist nicht so leicht zu finden, daher hier ein Screenshot von mir wo man das machen kann. Ach ja und die Version von Macrium Reflect ist auch kostenlos.

Macrium Reflect clonen

Gruß Fabian

0 Punkte
Beantwortet von crusader Mitglied (197 Punkte)
Hallo Fabian,

Das Macrium Reflect sieht ganz ordenlich aus, kannte ich bis jetzt noch nicht.
Wie sieht der Clone(Partitionen) aus, wenn ich eine kleine Platte auf eine große clone ?
Passt Macrium Reflect die Partitionen automatisch an oder muss ich das manuell machen ?

Gruß, Crusader
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.9k Punkte)

Hi Cursader,

das automatsche Anpassen der Plattengrößen beherrscht Macrium Reflect leider nicht. Das habe ich dann mit einem anderen Tool gemacht, glaube es war GParted.

Gruß Fabian

0 Punkte
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (639 Punkte)
...