74 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von robbi58 Mitglied (850 Punkte)
Schönen Abend an alle!

Ich stehe vor folgendem Problem: in Zelle C2 wird mittels Annäherung nach einem Vorgabewert der x-Wert einer Nullstelle ermittelt. Diesen Wert kopiere ich nach D2. So weit, so gut. Ändere ich den Vorgabewert, wird mitunter derselbe Wert ermittelt, oder aber die nächste Nullstelle. Ist es derselbe Wert wie vorher, soll dieser ignoriert werden. Unterscheidet sich das Ergebnis von vorhin, soll der neu ermittelte Wert nach D3 kopiert werden usw.

Bei einer Funktion 5. Grades erhalte ich somit theoretisch 5 unterschiedliche Nullstellen, die von D2 bis D6 aufgelistet werden sollen, die ich dann aufsteigend sortieren will.

Alle bisherigen Versuche inkl. Internetrecherchen blieben leider ergebnislos.

Kann man das Problem mittels einer Formel  (das bevorzuge ich) oder nur mittels vba lösen?

Danke und noch einen angenehmen Restabend.

Robert

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (21.8k Punkte)

Hallo Robert,

das Problem ist, dass wenn du die Daten per Formel in die Felder D2, D3 etc. übernimmst (also mit der Formel: = C2), dann ändern sich bei jeder Neuberechnung von C2 alle Daten in den entsprechenden Feldern.
Du müsstest die Werte schon per Hand oder per VBA in die jeweiligen Felder kopieren, damit die vorher berechneten Werte erhalten bleiben.
Oder du müsstest für jede zu berechnende Stelle eigene Vorgaben- und Berechnungszellen festlegen.
Für die Sortierung der Nullstellen per Formel brauchst du sowieso eine Hilfspalte / Hilfszellen mit den Nullstellenwerten. Die Sortierung kannst du mittels der Formel RANG z.B. in einer anderen Spalte vornehmen.
Gruß
M.O.
0 Punkte
Beantwortet von robbi58 Mitglied (850 Punkte)
Hallo M.O.

Danke für deinen Beitrag. Ich habe das Problem so gelöst, dass ich eine entsprechende Anzahl von Eingabe- und Ausgabefeldern vorgebe, wie von dir vorgeschlagen. Der Schüler/die Schülerin sieht ja anhand der beigefügten Grafik, wie die Funktion verläuft, sodass er/sie die Parameter selbst festlegen kann. Ich habe eben die Erfahrung gemacht, dass manuelle Eingaben, Überträge etc. nicht unbedingt "schülertauglich" sind. Deshalb sind die Tabellenblätter von meiner Seite aus eh so geschützt, dass nur die Eingabefelder (werden von mir immer orange eingefärbt - Wiedererkennungswert) von ihnen bearbeitet werden können.

LG Robert
...