53 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von revanchist Einsteiger_in (75 Punkte)

Hallo
ich komme wieder einmal mit einer Frage, an der ich jetzt schon eine Weile am Herumexperimentieren bin und zu keinem Ergebnis komme.

Wert einer Zelle als Teil einer Adressierung verwenden

In Zelle AE3 (z.B)  ateht der Wert einer Anzahlabfrage in der Spalte AE. Dieser Wert ist veränderlich und liegt i.d.R. zw. 3 und 500.  

In Zelle AF2 steht die Summe absoluter Werte aus dem Bereich AF4:AF500. In diesem Bereich  AF4:AF500 sind Formelergebnisse  teils mit positiven, teils mit negativen Vorzeichen

Die Formel =SUMME(ABS(AF4:AF&ADRESSE(3;31))) für zum Ergebnis: "'Name?"

Wie muss die Formel aussehen, um nach  =SUMME(ABS(AF4:AF???))) zu einem Ergebnis zu kommen

Beispiel: wenn das Ergebnis der Anzahlabfrage in AE3 => 30 ist, soll in Zelle AF2 die Formel diese Zahl 30 intergrieren. Also quasi AF4:AF30. Der letzte Wert der Formel kann auch 15, 46; o.a. sein.

Wer hat einen Tipp für mich?

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30.1k Punkte)

Hallo revanchist,

das sollte mit INDIREKT() machbar sein. Versuch mal:

=SUMME(AF4:INDIREKT("AF"&AE3))

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von revanchist Einsteiger_in (75 Punkte)

Danke computerschrat

ich habe noch die ABS-Ergänzung eingefügt und es funktioniert wie erhofft. yes

=SUMME(ABS((AF4:INDIREKT("AF"&AE3))))

Herzlichen Dank

Ciao der Revanchist

...