510 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von omifurcht Mitglied (287 Punkte)

Hallo,

gemeint ist so ein (meist gelbes) Kabel mit auffälligen Enden. Ich kenne es unter dem Begriff LAN-Kabel, aber anscheinend werden auch Netzwerkkabel oder Patch Cable, oder sogar Ethernet-Kabel als Begriffe verwendet. Auf dem Kabel, welches ich von Vodafone erhalten habe (ist zu kurz), steht u.a. 60 Grad Celsius, 30W, 24 AWG/4 PRS, TIA/EIA, Patch Cable. Nun will ich ein 10 Meter langes Kabel für die Verbindung zwischen der Vodafone Box und meinem PC bestellen. Die Vodafone Box ist angeschlossen an den TV-Kabel-Anschluss und wird jetzt auch für die Internet-Verbindung benutzt. 

Angeboten werden z.B. Ethernet Gigabit oder kompatibel zu Cat 5 Cat 6 Cat 7 Cat 8 oder für Glasfaser geeignet oder Cat7 oder Netzwerkkabel 40 Gbit/S oder mit Baumwollmantel, oder, oder

Hat jemand einen Tipp, worauf ich bei der Bestellung achten sollte?

Das Kabel sollte natürlich lange halten, leistungsfähig und sicher sein, usw.

Danke im Voraus!

13 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (861 Punkte)
0 Punkte
Beantwortet von omifurcht Mitglied (287 Punkte)
@Vadder: danke für den Hinweis.

Bei den Kabeln unter deinem Link ist Cat 6 vermerkt. Würde Cat 7 vielleicht (deutlich?) mehr Tempo bringen? Ich habe jetzt den Tarif Vodafone Giga Zuhause 100 Kabel mit Downloadgeschwindigkeit 100 Mbit/S.

Und sollte man noch auf andere Details achten (siehe Eingangsposting) ?
+1 Punkt
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (861 Punkte)
CAT7 macht bei dir keinen Sinn

da würde CAT5 genügen
+1 Punkt
Beantwortet von
Ich würde kein flaches Kabel nutzen, wenn ein normales auch geht. Kommt drauf an um wie viele Ecken du musst. Und ob es dann immer dort liegt.  Oder immer abends auf die Seite gelegt wird
+1 Punkt
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (861 Punkte)
Dafür lässt es sich aber unter Fußleisten prima verlegen, anders als Rundkabel.

Aber das muss jeder nach seinen Möglichkeiten entscheiden
0 Punkte
Beantwortet von omifurcht Mitglied (287 Punkte)
Danke euch für die Hinweise!

Zwischen PC und Vodafone-Box geht es dreimal um (Zimmer)Ecken. Unter Fußleisten wollte ich es nicht verlegen. Es soll keine Dauerlösung sein. Irgendwann will ich meinen alten PC (WLAN defekt) durch einen neuen (mit WLAN) ersetzen. Die Vorteil von LAN sind mir bewusst, aber ich habe das Problem, dass ich schon öfters mal über das Kabel gestolpert bin. Und als Dauerlösung müsste ich das Kabel über die Schlafzimmertür verlegen, was auch ein bisschen merkwürdig aussehen würde. Solange ich den alten PC habe, würde ich es vor die Tür legen und Abends (wenn ich es nicht vergesse) vom PC abziehen. Falls ich es aber vergesse, wäre das Flachkabel das geringere Risiko i. S. Stolperfalle!? Gerade habe ich aber auch noch gelesen, dass es Kabelbrücken gibt: https://www.cobaeurope.com/de/newsroom/die-kabelbruecke-gegen-kabelsalat-und-stolperfallen-10518 Aber vielleicht wäre ein neuer PC mit funktionsfähigem Wlan doch die einfachere Lösung.
+1 Punkt
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (861 Punkte)

Wenn das nur ein Übergang ist, warum dann kein WLAN Stick ??

https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1313&_nkw=wlan+stick&_sacat=0

0 Punkte
Beantwortet von omifurcht Mitglied (287 Punkte)
@Vadder: danke für den Tipp!

Auf die Idee war ich noch gar nicht gekommen.
0 Punkte
Beantwortet von
WLAN Stick: wenn ich den an einem Usb-Port meines alten Pcs einstecke, bekomme ich dann Verbindung zur Fritz-Box?

Und wenn der Pc unter dem Schreibtisch steht, wird dann der Wlan- Empfang nicht gestört?
Oder ist das jein Problem?

Danke im voraus für Tips?
+1 Punkt
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (861 Punkte)
Das kann vom Standort und der Anzahl von Wänden unterschiedlich sein.

Ebenfalls ob du einen 2,4 GHz Router hast oder ob er auch 5GHz kann

aber das sollte reichen
...