289 Aufrufe
Gefragt in Internet Browser von schuminoedganz100 Einsteiger_in (9 Punkte)

ich erhalte im Chrome und Edge Browser immer mal wieder die Meldung

  • Unsere Systeme haben ungewöhnlichen Datenverkehr aus Ihrem Computernetzwerk festgestellt. Diese Seite überprüft, ob die Anfragen wirklich von Ihnen und nicht von einem Robot gesendet werden
Das ist verdammt lästig, weil ich dann mehrere mal ein Captcha beantworten muss. Google Support ist unbrauchbar, und so habe ich versucht via Wireshark mal festzustellen, ob ich denn da so viele Zugriffe habe. Es gibt zwar viele Zugriffe, die meisten von microsoft und Akamai Sites, die ziemlich sicher alle mit irgnedwelcher SW Verteilung oder Lizenz Checks zu tun haben. Aber ob und warum die zuviel sind finde ich nirgendwo heraus. Ich fahre via NordVPN, und dort ist seit längerer Zeit ein Ticket hängig, eine Lösung steht noch aus. Dort gibt man mir den Rat via bestimmte Server zu gehen, aber das funktioniert auch nicht zuverlässig
Hat jemand eine Idee was man da machen könnte?

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Moin

Keine Ahnung, wieso man für die Google Suche ein VPN braucht, aber egal. Du wirst ja bei Nord VPN keine "Privat IP" haben. Also werden außer Dir noch X00 andere User die gleiche IP nutzen. Daher dann wohl der hohe "Anfragewert" bei Google.
0 Punkte
Beantwortet von

Hallo OVPN,

danke für deine Antwort. VPN darum, weil ich zeitweise in Spanien bin, und für Zattoo z.B. eine Schweizer IP brauche. Ausserdem sind die Verbidnungen via NordVPN  bisher stabiler als Direktzugriff.  Bisher glaubte ich immer, dass meine IP beim Einloggen zu meinem Provider während meiner Sitzung nur mir gehört. Offenbar ist das aber nicht mehr so, wenn es denn je so war. Lange Zeit hatte ich dieses Problem nicht, häufte sich aber in letzter Zeit.
Demzufolge könnte eine statische IP das Problem lösen, das kostet aber einiges, wenigstens bei Swisscom. Andrerseits habe ich bei Bing bisher diese Problem nicht (noch?) gehabt. Eine andere Lösung ist über den Tor Browser zu gehen, aber das ist mir für den Normalgebrauch zu umständlich.
Sonst noch Vorschläge?

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)
Hallo  schuminoedganz100,

hast du vielleicht eine Fritz!Box als Router? Dann kannst du ein eigenes VPN zwischen deinem Laptop und der Fritzbox öffnen. Damit surfst du im Internet unter der öffentlichen IP-Adrese deiner Fritz!Box.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von schuminoedganz100 Einsteiger_in (9 Punkte)
Hallo computerschrat, wellcome back

nein ich habe eine Internetbox 3 von Swisscom. Swisscom selbst bietet auch ein VPN an, aber ich bin  mir der Konsequenzen nicht sicher. Ich habe in meinem Heimnetzwerk 2 Synology NAS, deren nächtliche Saves über meinen Router laufen, und das wäre via VPN in der Internetbox wohl kaum ein Problem. Aber, ich kann von Internet her meine NAS mit einer Quickconnect ID ansprechen, die über FREEDNS eine IP Adresse erhält. Ob das dann noch funktioniert bin ich mir nicht so ganz sicher. Und da ich von Spanien aus auf mein NAS zugreifen möchte muss ich sicher sein dass das funktioniert. Ich muss dem noch nachgehen. Danke für deine Rat.
...