392 Aufrufe
Gefragt in W-LAN von

Hallo an alle Profis,

ich habe seit 4 Wochen Glasfaseranschluß in der Wohnung. Gekauft: Fritzbox AVM 5530 fiber (integriertes Glasfasermodul). Leider kommt es immer wieder mal kurz zu WLAN Abbrüchen, da steht dann "kein Internet - gesichert" . Aber das schlimmste ist, das sich die Internetseiten extrem langsam aufbauen und es manchmal schon lange dauerd bis ich sehen kann was ich suche.

Die Telefkom hat mittlerweile alles durchgeprüft und gesagt die Leitung/Glasfaser ist alles zu 100 % stabil. Am Router hab ich nix eingesteckt aus Stromkabel und Glasfaserkabel. Er steht auch nicht allzuweit weg vom Rechner, ca 8-10 Meter. Die Dame v. Telekom meinte ob der Rechner evtl. veraltet sei oder das WLAN Modul (weiß nicht was sie damit meint) ob sie damit diesen WLAN Stick meint, der da am USB Hub bei meinem Rechner eingesteckt ist? Das wollte ich von Euch wissen. Der ist natürlich schon einige Jahre alt. Aber da könnte ich mir ja einen AVM WLAN Stick kaufen oder? 

Aber vielleicht weiß ja jemand von Euch woran es liegen könnte. Bevor ich meinen Fachmann kommen lasse (der mir den Rechner damals zusammengestellt hab weil ich weißes Gehäuse wollte) wollte ich erst mal Eure Meinung hören. Denn dem Fachmann muss ich dann halt wieder Anfahrt und alles zahlen. Nun wenn das sein muß mach ich das natürlich, aber erst mal hier fragen. 

Denn ich (weiblich 57 J.) kenne mich mit dieser Technik nicht aus. Deshalb danke ich schon jetzt jedem der mir evtl. ein paar Tipps geben kann.

Viele Grüße von Dagmar

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)
Hallo Dargmar,

es kann sein, dass die W-LAN Verbindung zwischen der FritzBox und dem W-LAN Stick schlecht ist. In der rechten unteren Ecke des Bildschirms sollte ein Symbol für die W-LAN Verbindung sein (ein Punkt mit drei oder vier Viertelbögen. Wenn du da draufklickst öffnet sich eine Liste mit den verfügbaren Netzwerken. Dabei ist auch dein eigenes, zu erkennen an dem Hinweis verbunden. Bei guter Verbindung sind der Punkt und die Bögen hell, mit schlechter werdender Verbindung werden die äußeren Bögen grau oder dunkel. Wie sieht das bei deinem Rechner aus? Wenn du das Symbol nicht findest, klick mit der linken Maustaste links unten auf Start, dann auf das Zahnrad (Einstellungen) und schließlich auf "Netzwerk und Internet". Wähle den Eintrag Status. Auch dort findest du das Symbol, das die Verbindung anzeigt.

Lass uns hier wissen, wie die Anzeige ist, dann können wir weitere Schritte suchen.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo computerschrat

alles gefunden was du gesagt hast. von den drei Bögen sind drei voll weiß und der Punkt auch, also nur der äußere Bogen ist hellgrau. Sollte eigentlich gut sein ODER?

Gruß Dagmar
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)

Hallo Dagmar,

ja, das sieht gut aus. Jetzt könnten noch Störer die Verbindung beeinträchtigen. Deshalb hier ein paar Fragen:

  • Du schreibst, der W-LAN Stick steckt in einem USB-Hub Kannst du den Stick mindestens testweise direkt am PC anschließen?
  • Bist du mit 2,4GHz oder 5GHz verbunden? Diese Information sollte sich auch im Status der W-Lan Verbindung finden, also dort, wo du vorhin nachgesehen hast. Falls du mit 2.4GHz verbunden bist, kann USB 3 die Verbindung stören. Nenn hier mal die Bezeichnung des W-LAN Sticks. Eventuell beherrscht der noch keine 5GHz, dann würde sich ein neuer Stick in jedem Fall lohnen.
  • Befindet sich in der Nähe der FritzBox oder der W-LAN Sticks ein anderes Gerät, das Funkwellen senden kann, z.B. Mikrowelle, Handy, DECT Telefon oder ein Steckernetzteil eines anderen Geräts?
  • Falls einer der möglichen genannten Störer in der Nähe sein sollte, kannst du den für einen Test abschalten und dann die Internetverbindung beobachten?
Wenn sich bis hierher nichts finden lässt, musst du in die Konfigutationsoberfläche der FritzBox schauen. (siehe hier: https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7490/1167_FRITZ-Box-am-Glasfaseranschluss-einrichten/ ). Dort findest du im Abschnitt Internet auch Imformationen zur Glasfaserverbindung. Dazu kann ich leider keine weiteren Details nennen, weil ich keinen Glasfaseranschluss und demnach auch keine entsprechende FritzBox habe. Aber vielleicht findest du da schon Hinweise auf ein mögliches Problem, die du hier posten solltest.
Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.8k Punkte)
Hallo !

ich würde das Problem anders angehen.

Ver binde den Rechner per LAN-Kabel mit der FritzBox. Wenn dann die Verbindung ok ist, dann kann man mit der Fehlersuche im WLAN beginnen. Falls nicht, sind die Aussagen der Telekom (wie so oft) Quatsch, denn die messen meistens nicht bis zum Endgerät.

Welchen WLAN-Stick nutzt du(genaue Bezeichnung) ? FritzBoxen haben die Angewohnheit, am Besten mit Produkten aus der eigenen Familie (AVN) zu harmonieren.

bye
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.8k Punkte)

Dem Tipp von ch55 würde ich mich auch anschließen.

Bezüglich der WLAN-Qualität kannst du auch mal einen Blick in die FritzBox-Oberfläche werfen. Da gibt es im Abschnitt WLAN - Funknetz eine Tabelle in der man die aktuellen Datenraten der angeschlossenen Geräte sehen kann.

In meinem Beispiel kann man gut den erheblichen Unterschied zwischen dem alten Wi-Fi 4 (802.11n) und Wi-Fi 5 (802.11ac) sehen. Wenn dein Stick nur Wi-Fi 4 (oder langsamer) kann, würde sich die Umstellung auf ein neueres Modell mit 802.11ac lohnen.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von

@computerschrat

also der WLAN Stick steckt schon direkt im Rechner, die ganze Zeit schon. In der Nähe der FritzBox ist nur (im Abstellraum) ein Gefrierschrank ca. 2 mtr. entfernt glaub nicht das die sich was tun. Ansonsten ist da kein anderes Gerät oder Elektronik in der Nähe.

@flupo

mein WLAN Stick ist  Realtek 8812BU wireless LAN 802.11ac USB Nic, der steckt im Rechner.

an alle

habe jetzt doch meinen PC Fachmann kommen lassen, der hat mit irgendwelchen Gerätschaften die FritzBox überprüft da ist alles ok. Dann hat er am PC einiges optimiert (fragt mich aber nicht was) jedoch auch da so einiges festgestellt was nicht optimal läuft. Up- u downloads gemessen, viel zu niedrig, dann den Stick am Rechner umgesteckt (das hat schon bissi geholfen). Und noch so einiges anderes gemacht, das ging so flott dem konnte ich gar nicht folgensad

Jetzt hat er einen Vorschlag gemacht, den ich natürlich probieren werde. Ich erklär Euch mal was ich verstanden habe. Er kauft jetzt 2 Steckdosenadapter, einer für Fritzbox, einer da wo mein Rechner steht. Damit das ganze nicht mehr über Funk läuft sondern über Stromkabel. Er bestellt jetzt Hardware dann kommt er wieder und installiert das Zeug. Er sagte dann würde es auf jeden Fall schneller. Also ich vertraue ihm jetzt mal. Bin schon seit über 10 Jahren in seiner Obhut, war immer zufrieden. Er hat mir auch meinen Rechner zusammengebaut vor 8 Jahren schon. Macht auch mal Fernwartung. Er ist hier im Umkreis sehr beliebt, betreut auch Firmen.

Er sagte wenn ich mit dem neuen Zeugs nicht zufrieden bin, bzw. es dann nicht schneller wird kann ich es zurück geben. Wie gesagt da kommt was in die Steckdosen so Adapter. Ich hab da nicht so richtig durchgeblickt. Man die Technik ist halt nix für Frau OTTONORMALVERBRAUCHERlaugh

nochmal danke für Eure Zeit und Eure Nachrichten. Bin mal gespannt.

Tschüüüüüsssss   Dagmar

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo

nochmal kurze Frage. Der PC Fachmann hat festgestellt (was ich nicht wusse als Glasfaserleitung in meine Wohnung gelegt wurde) das an der Wand das Modem ist ich die FritzBox 5530 fiber mit eingebauterm Modem gekauft habe. Mir hat keiner gesagt von den Installateuren, das da kleine Teil an der Wand das Modem ist. Ich habe gesehen das da das Glasfaserkabel rausgeht, dachte aber das ist nur eine Dose und kein Modem.

Kann es evtl. sein das sich diese beiden Modems beeinträchtigen? Also ist echt nicht schön wenn man nicht aufgeklärt wird. Aber der eine Monteur konnte überhaupt kein deutsch, der andere nur wenig (Subunternehmen)

Gruß Dagmar
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.8k Punkte)
Hallo !

Was dein PC-Profi da installieren will nennt man Powerlune, also Imternet über die Stromleitung.

Kann klappen, muss aber nicht. Hängt u.A. von Alter und Qualität der Elektrischen Installation ab und halte ich auch in deinem Fall für mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

Der Flaschenhals ist meiner Ansicht nach der Realtek 8812BU WLAN-Adapter. Erfahrungsgemäss arbeiten Feitzboxe am Besten mit Produkten aus der eigenen Familie zusammen. Ich bin ziemlich optimistisch, das mit diesem

[url]https://www.amazon.de/AVM-FRITZ-Stick-deutschsprachige-Version/dp/B017BD21R8/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2DX2B3DZNZ7TJ&keywords=avm+ac860&qid=1701261135&s=ce-de&sprefix=avm+ac860%2Celectronics%2C86&sr=1-1[/url]

eine massive Verbesserung der Übertragungsrate realisiert werden kann.  Darüberhinaus sit das Teil gümstiger las 2 Powerlineadapter.

Die Fritzbox mit integriertem Modem zu kaufen macht absolut Sinn, muss nur richtig angeschlossen sein. Dein PY-Fachmann soll mal nachsehen, ob er die Fritzbox direkt an das Glasfaserkabel anstöpseln kann und das Modem an der Wand, das bei dieser Konstellation eigentlich überflüssig ist, zu umgehen.

Ich tendiere auch dazu, eine Mietbox des Providers zu nehmen und keine eigene zu kaufen, ist im Störingsfall oder bei Hardwaredefekt die bessere Optiom, das aber nur bebenbei.

bye
0 Punkte
Beantwortet von
@ch55

Hallo ch55

also ich bestell mir mal den Stick, ist es schwierig den einzurichten? Oder meinst Du ich kann das? Ist bestimmt eine Anleitung dabei kann nicht so schwer sein. Dann probier ich das mal bevor mein PC Mann wieder kommt. Schieb dann einfach den Termin nach hinten, weil die Hardware kann er dann wieder zurücksenden, das hat er ja gesagt wenns nix bringt.

bitte kurze Antwort ob es schwer ist den Stick mit dem Router zu connecten.? Kurze Info wäre super

Danke Dir Dagmar
0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.8k Punkte)
Bearbeitet von ch55
Hallo Dagmar !

Keine Sorge, ist kein Hexenwerk, kriegst du hin. Hier schon mal im Vorwege den Treiber downloaden

http://download.avm.de/fritzwlan/fritzwlan-usb-stick-ac-860/deutschland/fritz.os/

Achte darauf, das du den passenden Treiber für dein Windows wählst, 32 oder 64 bit. Wenn du dir da unsicher bist kannst du in Windows unter >Einstellungen>System nachsehen.

Und hier noch ein paar Details vom Hersteller.

https://avm.de/produkte/wlan-mesh/fritzwlan-stick-ac-860/

Sollte es weitere Probleme oder Fragen geben, einfach posten.

bye
...