286 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von

Hallo Ihr Helferlein

Windows 11 ist fleißig am lesen. Die Frage ist ob 4,5 TB lesen (gesamt) in 150 Stunden so alltäglich normal ist. Wüsste auch nicht wo ich noch einsparen könnte, optimiert ist alles und Samsung-Magician tut auch seinen Dienst. Hin und her kopiert hab ich rein gar nichts und da ist auch nur Windows 11 drauf. 4,5 TB nur lesen ist schon heftig. Hab da nur gegooglt und n'paar youtub Filme angschaut und sonst nichts !!

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Ich würde sagen sieht normal aus, habe bei mir ähniche Werte.Gelesen wird im normal Fall immer mehr wie geschrieben, das tut der SSD nicht weh.Beim Schreiben siehts natürlich anders aus.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)
Hallo,

das sieht nach recht viel aus. Öffne den Taskmanager und sortiere nach Datenträger, vielleicht kannst du dann sehen, welche Task die hohe Leserate verursacht. Eventuell hilft auch der Ressourcenmonitor weiter.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet

Hallo Gemeinde Das Windows 11 ist mit Windows Bordmittel (ohne fremd Tools) optimiert und es funktioniert auch alles Tadellos. Das Windows 11 ist eine Leseratte. Es kann sein dass ich zu oft den Computer Aus/Ein geschaltet hab in den nur 150 Stunden (oder irre ich da). Weil bei jedem neu hochfahren geht die Leserei von vorne wieder los und beruhigt sich erst später.

Ich habe noch eine andere Frage! Was schadet der SSD mehr? Lesen - oder schreiben? Manche behaupten beides, aber ich hab festgestellt das beim SSD schreiben die Temperatur (je nachdem) ordentlich hoch geht und beim SSD Lesen steigen Temperaturen nur sachte an.

Ist es so? Lesen egal bis in alle Ewigkeit, weil so müßte ich mir keine Sorgen machen dass die Windows SSD frühzeitig in den Jordan springt - aber viel schreiben macht jede SSD irgendwann unbrauchbar?

Danke für alle Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)
Hallo,

lesen schadet der SSD überhaupt nicht. Beim Schreiben bleiben in der Grenzschicht des floating Gates der Speichertransistoren immer einzelne Elektronen hängen und die sorgen für einen langsamen Verschleiß. Aktuelle Speicherzellen können aber rund 100.000 Schreib-/ Löschzyklen  überstehen und das wird im Normalbetrieb eines PCs schon einige Jahre halten.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von crusader Mitglied (255 Punkte)
Im "Normalbetrieb" wirst heutige SSD nicht so schnell an ihre Grenzen bringen, zumindest im Bezug auf dieTBW Werte.Mit plötzlich abgerauchten Controllerchips hatte ich in Vergangenheit mehr Probleme, ganz fies wenn auf einmal die SSD weg ist. Mein Tip: Backuppen und Komponenten nicht zu heiß werden lassen.
...