61 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von
Hallo. Wünsche einen guten Morgen!

Ich habe mehrere (virtuelle) Ethernet Interfaces und möchte, dass manche Mozilla Firefox-Profile nur mit dem erwünschten 192.168.x.x Subnetz-Interface reden, weil ich in einem Router bestimmte Routeregeln vorgesehen habe. Da lassen sich Regeln sauber an Adressbereiche binden. Da beim Anrufen von Websites im Browser, unvorhersehbar verzweigt andere IP Adressen und Domains mit angerufen werden, würde keine saubere Trennung stattfinden, wenn ich einfach nur Wild cards-Regeln für die bestimmten Domains erstellen würde. Leider unterstützt Firefox immer noch nicht, die Bindung an ein spezifisches Interface, sondern nur Proxy Anbindung.

Leider laufen diese Firefox Profile in Windows Instanzen. Ich bin überrascht, dass man nicht direkt mit Google ein SOCKS5-fähiges Hostproxyserverprogramm für Windows findet! Und ich will eher nicht einen extra Linux Server, nur deswegen betreiben.

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.3k Punkte)

Hallo Alienfreundlich,

hier: https://www.ip-insider.de/proxy-server-fuer-kleinere-und-mittlere-netzwerke-a-669114/ kannst du eventuell finden, was du suchst.

Könntest du nicht auch den virtuellen Interfaces eine feste IP geben? Damit würden die doch generell nur mit einem Router im gleichen Subnetz reden.

Gruß computerschrat

...