Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Wie lege ich nur 1 Benutzer (= Administrator) an? oder: Benutzerverwaltung ganz ausschalten?





Frage

Hallo zusammen, wie kann ich in Win XP Home nur einen einzigen Beutzer anlegen, der dann gleichzeitig Administrator ist? Ich habe einen Benutzer direkt bei der Installation angelegt (besser: anlegen müssen), der jetzt auch Admin-Rechte hat. Dieser steht auch als einziger auf dem Startbildschirm zur Auswahl. Im Explorer gibt es allerdings noch einen Ordner mit dem Namen Administrator, auf den ich aber nicht zugreifen kann. Der Zugriff funktioniert nur dann, wenn ich mich im abgesicherten Modus als Admin anmelde, löschen kann ich diesen Ordner dann aber auch nicht. Hat jemand eine Idee, wie ich diesen Ordner wegkriegen kann? Ist sicher nichts weltbewegendes, aber mich stört es. Warum gibt es überhaupt ein Administrator-Konto wo es doch sowieso mindestens einen Benutzer, der auch Admin ist, geben muß? Hat dieser richtige Admin (der auch so heißt) noch andere Rechte, wie der Benutzer, der Admin ist? Oder kann man die irgendwie zu einem zusammenfassen? Oder noch besser: Kann man diesen ganzen "Benutzer-Kram" irgendwie abschalten? Ich nutze den Rechner nur alleine, und finde das deshalb sowieso sehr lästig. Wär schön, wenn mir das irgendjemand erklären könnte. Danke euch schon im voraus. Viele Grüße Yannic

Antwort 1 von BlumenTopf

Zitat:
Kann man diesen ganzen "Benutzer-Kram" irgendwie abschalten?


Antwort: Nein! Das geht Leider nicht, aber du kannst dein jetziges Benutzerkonto löschen. Bloß der nachteil, an der ganzen Sache ist das deine ganzen Verknüpfungen auf dem Desktop etc. wech sind. Falls dir das egal sein sollte, findest du die Möglichkeit dein Benutzerkonto unter: Einstellungen / Systemsteuerung / Benutzerkonten. Dann klickst du erstmal auf Neues Konto erstellen. dann wirst du gefragt wie dein Konto heißen soll. gib dort einen Beliebigen Namen ein. Am nächsten Bild " wählen sie einen Kontotypen" klickst du auf Computeradministrator und bestätigst das mit konto erstellen. Jetzt mußt du nur noch dein altes Benutzerkonto löschen.

Antwort 2 von Griemokhan

Antwort 3 von gast

da hat jemand das multi-user-konzept nicht verstanden

manche leute sollten sich echt mal die mühe machen, sich etwas mit dem zu beschaäftigen, mit dem sie arbeiten.

Antwort 4 von hell

@gast
Bloß nicht mein Nachbar ist Musiker und spielt Posaune!

Antwort 5 von sutadur

Zitat:
da hat jemand das multi-user-konzept nicht verstanden
Das mag sein, aber letztlich macht es auch nur Sinn, wenn man auch mehrere User managen muß. Insoweit kann ich das Problem auf jeden Fall nachvollziehen.

Antwort 6 von Yannic

Hallo,

erstmal danke für die Antworten.

@BlumenTopf: das hab ich schon versucht, aber diesen Admin-Ordner auf den ich nciht zugreifen kann, werde ich trotzdem nicht los.

@griemokhan: Danke. Auf den ersten Blick sieht das aber so aus, als gehe es da nur um das automatische Anmelden als Standard-Benutzer. Darum geht es mir gar nicht. Ob ich den Benutzer beim Start anklicken muß, ist mir relativ egal. Vielleicht hab ich mich ja unklar ausgedrückt. Mein Problem sind die ganzen Ordner, die ich im Explorer habe: 1. Yannic (der eingerichtete Benutzer als Admin), 2. Default user, 3. All users, 4. Administrator (zugriff wird verweigert). Und jeder Ordner hat diese ganzen Unterordner (Startmenü, Cookies, usw.) und jedes Programm speichert seine Einstellungen unter verschiedenen Benutzern ab (nach einem System, das ich nicht durchschaue) Ich meine zB Internet-Explorer speichert Cookies unter Default user, Fireox unter Yannic, usw.


Zitat:
da hat jemand das multi-user-konzept nicht verstanden

Doch, im Prinzip hab ich das schon verstanden, aber ich brauche es nicht.

Nicht verstanden habe ich allerdings warum es einen Admin gibt, an den ich nur im abgesicherten Modus komme, der mir ein Ordner anlegt, auf den ich nicht zugreifen kann und einen Benutzer als Admin, der die gleichen Rechte hat....

Zitat:
manche leute sollten sich echt mal die mühe machen, sich etwas mit dem zu beschaäftigen, mit dem sie arbeiten.


... und darum frage ich ja hier nach.


Grüße
Yannic

Antwort 7 von cofa

Xp home ist eine "abgerüstete" Variante der XP prof Version (ex WindowsNT /Win2000)
Der Administrator ist im Prinzip der Hauptnutzer der auch die Einrichtung der Arbeitstation am Win200/2003 Serbver vornimmt (NT-Domäne)
Eine Löschung dieses Benutzerprofil ist (glücklicherweise) nicht möglich .
Sieh es "als Hintertürchchen", fall einmal dein User nicht mehr funktioniert.

mfg cofa

Antwort 8 von Nicolas

der "Administrator" account wird dir sehr nützlich sein wenn du dir mal deinen user kapput gemacht hast und du im abgesicherten modus etwas reparieren musst.

Ausserdem muss ich "gast" recht geben, denn das multi-user-konzept ist nicht nur dafür da wenn mehrere Leute an einem Rechner arbeiten, sondern auch dafür das du als user damit arbeiten kannst und systemwartung mit runas Administrator erledigen kannst oder dich dafür mal kurz als Administrator anmeldest.

aber mit nem benutzeraccount arbeiten und surfen ist ja sooooooo umständlich und als admin ist alles soooo einfach, nur das es einfach gefährlich ist und die 2monatliche neuinstallation etwas damit zu tun haben könnte darauf kommt ja keiner...

Antwort 9 von sutadur

Als normaler Benutzer zu arbeiten und zu surfen ist vielleicht nicht umständlich. Aber wenn "arbeiten" auch bedeutet, Systemeinstellungen zu verändern oder Software zu installieren und wieder zu entfernen, ist es schon mehr als lästig, dauernd (oder zumindest mehrfach täglich) den Account zu wechseln. Und bei entsprechender Vorsicht ist die Nutzung als Administrator es auch nicht wesentlich gefährlicher. Ich jedenfalls mußte in der Vergangenheit nicht alle zwei Monate neu installieren.

Antwort 10 von Nessus

Hi,

auf den ersten Blick ist es immer einfach als Admin auf dem Rechner zu arbeiten.
Aber das ist absolut kurzsichtig und gefährlich.

In der Linuxwelt hat sich das rumgesprochen, das dies nur DAU`s machen. Gerade dort gibt es viel weniger Schadprogramme, warum?
Bestimmt nicht wegen der geringere Verbreitung des Systems.
Es wäre kein Problem plattformübergreifend zu arbeiten.

Durch die Berechtigungen in der Benutzerverwaltung wird es vielen Schadprogrammen unmöglich gemacht sich einzunisten. Nur wenn ich Änderungen am System mache melde ich mich kurz als Admin und führe die Änderung durch.
Meiner Meinung nach sollte die Benutzerverwaltung sogar noch besser ausgearbeitet werden und auch Dau`s systembedingt dazu gezwungen werden damit zu arbeiten.
Die Anzahl der Schadprogramme würden drastisch sinken.

Nessus

Antwort 11 von sutadur

Ich arbeite nur als Administrator an meinem PC (sowohl beruflich als auch privat), aber deshalb bin ich sicher kein DAU. Auch halte ich es nicht für kurzsichtig und gefährlich. Ich z.B. mache das ja nicht, weil ich es nicht besser weiß, sondern weil ich mich ganz bewußt dafür entschieden habe. Für die Dinge, die ich mache bzw. zu erledigen habe, unterliegt ein normaler Benutzeraccount einfach zu vielen Einschränkungen.

Antwort 12 von RTFM

Zustimmung, nur muss es Systeme für Dau´s GEBEN, weil es nicht
nur Profis gibt, sondern eben auch dumme Leute, die nur
klick-klick machen können und es gerade mal eben schaffen, ein
Programm zu öffnen. Hier kannst Du es nicht erwarten, dass sie
die Unterschiede kennen, die Du angesprochen hast.
Mit anderen Worten: Virenprogrammierer werden IMMER Opfer
finden.

Ich bin der Ansicht, dass jeder, der sich Computer-Fachmann
nennt, selbst Schuld ist, wenn er sich Viren einfängt. Bei einer
Hausfrau oder einem Kind ist das fast Normalität.

Antwort 13 von Nessus

@RTFM
Richtig, blos jeder Profi war einmal ein Dau....
Das einzigste was ihm allerdings von Anfang an von den anderen Daus unterscheidete war die Bereitschaft etwas zu lernen.

@Sutadur
Wenn Du dich so entscheidest ist das für dich OK, allerdings kenne ich keinen wirklichen Profi der immer(!) als Admin angemeldet ist.

Ergo: Jeder so wie er es will, aber bitte nicht schreien, wenn es irgendwann mal knallt. Aber das sind halt die zig tausend Threads hier im SN und stellt euch mal vor, das die Fehlen....

Nessus

Antwort 14 von RTFM

Ich denke mal, das hat MS zu verantworten.
Dass es auch anders geht zeigt SuSE & Co.

Antwort 15 von sutadur

@Nessus: Ich kenn dafür niemanden, der im administrativen EDV-Bereich tätig ist und nicht ausschließlich als Administrator arbeitet. Und letztlich zeichnet einen Profi (hoffentlich) mehr aus als nur das Wissen um unterschieldliche Benutzerkonten ... :o)

Antwort 16 von Nicolas

auch unter windows kann man bequem Programme unter anderer Benutzerkennung ausführen "Ausführen als..." und "RunAs" existieren. Jeder Admin im "Administrativen EDV-Bereich" der das nicht kennt sollte mal auf ne Schulung gehen oder jemanden fragen der sich mit sowas auskennt.
Anwendungen (Systemwartungsprogramme mal ausgenommen) die ohne Adminrechte nicht laufen, sind entweder falsch Programmiert, oder viel häufiger einfach falsch installiert/konfiguriert. Ansonsten muss man halt beim kauf drauf achten das auf der Verpackung "designed for Windows XP" steht, diese sollten dann auf Verwendung mit unterschiedlichen Benutzerrechten ausgelegt sein (mindestens sollten Hinweise kommen das die Software als Admin gestartet werden muss).

Ausserdem gehört zum "normalen Arbeiten" nicht ständig Systemeinstellungen zu verändern, und wenn kann man ja rechte Maustaste->Ausführen als benutzen. Desweiteren kann jeder (Admin) für sich selber entscheiden ob er es mit seinen Sicherheitsvorstellungen vereinbaren kann bestimmte Systemeinstellungen auch anderen usern zugänglich zu machen, zB. das stellen der Systemuhr/Datum oder ähnliches (kann man alles einzeln einstellen).

Man sollte sich immer vor Augen führen das jedes Programm das als Admin gestartet wird die gleichen rechte hat wie man selber, wenn du also neue dfü Verbindungen anlegen kannst, kann es auch jedes Programm was von dir gestartet wird, wenn du Ausnahmen in den Virenscanner eingeben kannst, kann dies auch jedes Programm das du startest.
Man sollte sich also gut überlegen ob man seine Adminrechte wirklich an jedes Programm übergeben möchte das man sich irgendwo runtergeladen hat.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: