Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

Nach CPU Wechsel bleibt Bildschirm schwarz





Frage

Mein System: Mainboard ECS VIA KT-600 Netzteil 420W Speicher DDR400 1GB (2 x 256, 1x 512) Graka ATI 9600 Pro CPU AMD XP 2700+ FSB 333 (vorher übergangsweise Duron 700Mhz, FSB 200) + Artic Copper Lite Kühler 2 Festplatten 1CD-Brenner 1 DVD Rom Hallo zusammen, wollte eine neue CPU in meinen Rechner einbauen, aber das hat nicht ganz hingehauen. Nach Einbau der XP 2700+ CPU fuhr der Rechner nicht hoch, brach Bootvorgang nach 2-3 Sekunden sofort ab. Versuchte es noch einmal, aber es blieb beim gleichen Symptom. Habe vorher auch darauf geachtet den FSB von 200 auf 333 per Jumper umzustellen. Ich habe dann den Kühler und CPU abmontiert, C-Mos per Jumper gelöscht. Nachdem ich Kühler u CPU wieder eingebaut habe und neuen Versuch startete, ging der Rechner zwar an, also Lüfter etc. läuft, aber der Bildschirm bleibt schwarz. Mit dem alten Duron Prozi lief der Rechner einwandfrei. Werde diesen zum testen wohl wieder einbauen. Kann es sein das der Lüfter beim ersten Mal nicht richtig saß und die CPU hin ist? Kann jemand das erste Symptom mit dem Abbruch des Bootvorgangs interpretieren? Für Tipps wäre ich dankbar.

Antwort 1 von Exilim

hallo!

laufen deine laufwerke an?
dvd/cd rw , festplatte usw.?
+macht es pips beim hochfahren (ganz am anfang)?

Antwort 2 von bored

Zitat:
Kann es sein das der Lüfter beim ersten Mal nicht richtig saß und die CPU hin ist?

Also, mein Bekannter hat etwas ältere Hardware als du und bei dem hatten wir einmal neuen RAM eingebaut. Dazu musste das Lüfterkabel für die CPU aber ausgesteckt werden, weil das alles ein wenig ungünstig saß. Beim Anschalten wunderten wir uns dann, warum der Rechner sich nach 3 Sekunden wieder ausgeschaltet hat...
Fehler: Lüfter-Stromkabel nicht wieder eingesteckt.

Aber: Die CPU hat sich nach diesen 3 Sekunden selbstständig ausgeschaltet, um eine Beschädigung zu vermeiden.

Deswegen denke ich nicht, dass die CPU hinüber ist


mfg bored

Antwort 3 von halfstone

Hi,

also ich hab hier mal einen Athlon 2400+ durchgeraucht, weil ich den Netzschalter des Netzteils nicht auf aus gestellt hatte (ich weiss das macht man auch nicht aber es ist halt passiert).
Der Rechner hat sich dann bevor ich den Lüfter moniteren konnte von alleine (irgendein Kontakt ist da wohl geschaltet worden) eingeschaltet und hat in der Zeit (ca. 1-2 Sek.), die ich gebraucht hab um an den Netzschalter zu kommen die CPU gegrillt.
Ist der DIE noch unbeschädigt? Wenn da ne Ecke abgebrochen ist kann man die CPU meistens auch wegschmeißen.

Viele Grüße

Fabian

Antwort 4 von Lobo05

Hallo,

Danke erstmal für die Antworten.

zu Exilim
laufen deine laufwerke an?
dvd/cd rw , festplatte usw.?


Also, soweit ich feststellen konnte geht alles an, ausser der Bildschirm. Der bleibt schwarz obwohl er eingeschaltet ist. Piepsen konnt ich nichts hören. Was bedeutet einmal Piepsen? Ist vielleicht das Board hin?

zu bored
Die CPU hat sich nach diesen 3 Sekunden selbstständig ausgeschaltet, um eine Beschädigung zu vermeiden.

Dann ist ja noch Hoffnung da :-) Ich teste jetzt aber erst noch mal die alte CPU. Wenn dann alles läuft, sollte die neue CPU wohl doch weggebretzelt sein.

zu halfstone
Ist der DIE noch unbeschädigt? Wenn da ne Ecke abgebrochen ist kann man die CPU meistens auch wegschmeißen.

Was ist der DIE? Sorry, wenn ich doof frage, aber ich hab das schon mal gelesen und nicht ganz verstanden was gemeint war. Ist damit der Kern gemeint oder das "Grüne" drumherum :-)) Da ist nämlich tatsächlich an einer Seite eine 2-3 Millimeter große Schramme an der Kante. Hab Ihn so gestern von einem Computerhändler geliefert bekommen. Hätt´ ich wohl besser sofort retour geschickt, nicht wahr?

Viele Grüße
Lobo05

Antwort 5 von halfstone

Hi Lobo,

der DIE ist das in der Mitte der CPU wenn du von oben drauf schaust (also die goldenen Füße nach unten).
Wenn da was abgebrochen ist, passiert sehr schnell beim Kühlereinbau wenn man keine Spacer (spezielle Abstandhalter zwischen CPU und Kühlerunterseite) verwendet.

Hab ich auch schon hinter mir :-(

Gruß Fabian

Antwort 6 von Exilim

@ Lobo05

also ich tippe mal sehr stark darauf, dass dein mainboard drann glauben hat müssen!
hatte selbiges problem und bei mir war es das mainboard!

mfg

Antwort 7 von braincracker

zu 99% sitzt der RAM nicht richtig

Wenn alles läuft bis auf den Bildschrim ist kein Mainboard kaputt.

Weitere Möglichkeiten: Graphikkarte nicht weit genug im AGP-Slot, CPU nicht kompatibel zum Mainboard/BIOS-Version.

Einfach austesten.

Gruss,
braincracker

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: