Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Webseiten/HTML

Word-Formulare auf Homepage





Frage

Ach ja, und da wär dann noch diese Frage: Ich habe im Word Formulare erstellt. Diese soll der Besucher ausfüllen und mir dann faxen (es geht um Bestellformulare bzw. Aufträge). Wenn ich das ganze auf meinem PC durchspiele, funktioniert alles. Wenn ich zu einem fremden PC gehe, passt das nicht so richtig, das Formular ist plötzlich anders formatiert, die Felder lassen sich nicht ausfüllen,... kann es sein, dass man das nicht so machen kann, sondern Word-Formulare eben nur für den lokalen Einsatz gedacht sind? Vielen Dank im Voraus, lg Peter K.

Antwort 1 von Cattivo!

Hi,

hast du das Formular als html gespeichert??
Wenn nein probier es doch mal.

MfG Cattivo

Antwort 2 von wupo

Hallo

vieleicht hilft dir ja der Link weiter.


http://www.nettz.de/Formular-Chef/

MfG

wupo

Antwort 3 von peter K.

@Cattivo:
das funktioniert leider nicht, da hab ich zwar eine halbwegs schöne html-Seite, aber leider keine Spur von Online-Formular:-(

@wupo:
vielen Dank, das werd ich mir anschauen. Glaubst du, dass es besser ist html.-Formulare anzubieten statt Word?

lg Peter K.

Antwort 4 von peter K.

@Cattivo:
das funktioniert leider nicht, da hab ich zwar eine halbwegs schöne html-Seite, aber leider keine Spur von Online-Formular:-(

@wupo:
vielen Dank, das werd ich mir anschauen. Glaubst du, dass es besser ist html.-Formulare anzubieten statt Word?

lg Peter K.

Antwort 5 von Griemokhan

Deine Word-Formulare können im doc-Format natürlich nur auf einem System gelesen werden, das über deine Word-Version verfügt.

Schon mal darüber nachgedacht, deine Word-Formulare ins pdf-Format zu konvertieren?

Antwort 6 von Peter K.

@Griemokhan:
das wär natürlich super. Kann man das mit Acrobat einfach so konvertieren und dann auch auf jedem beliebigen Rechner (der dann vermutlich nur den Reader hat) ausfüllen oder muss man im Acrobat neue Formulare machen?
lg Peter K.

Antwort 7 von Griemokhan

Zieh dir mal das CIB-Plugin.

Mit FreePdf kannst du´s noch ausgefeilter.

Mit beiden wandelst du die doc-Datei sofort zu pdf.

Antwort 8 von Nessus

Hi,

ich würde da etwas anderst vorgehen. Ein HTML-Formular anbieten und via PHP online ein PDF generieren.
Dieses PDF kann dann vom Absender ausgefüllt, ausgedruckt und archiviert werden.....

HTH

Nessus

Antwort 9 von Peter K.

pfau super,
da gibts ja einige Möglichkeiten :-)
@Griemokhan & Nessus:
hätter Ihr vielleicht Links, wo ich mich da Schlau machen kann bzw. wo ich die Sachen runterladen kann? Vor allem im Bereich des PHP bin ich leider noch völlig neu. Ist das mit sehr großem Aufwand verbunden?

Vielen, vielen Dank
mfg
Peter K.

Antwort 10 von Griemokhan

Antwort 11 von Nessus

Hi,

http://www.fpdf.org/
Da sind gut Beispiele und Manuals dabei.
PHP Kenntnisse wirst Du trotzdem benötigen.


HTH

Nessus

Antwort 12 von Nessus

@Griemokhan
Mit den Tools in deinem Link, kannst Du Offline PDF`s generieren, hier ist dummerweise eine serverseitige Generierung gefragt, die sogar noch Online ablaufen muß.

Nessus

Antwort 13 von Griemokhan

Zitat:
hier ist dummerweise eine serverseitige Generierung gefragt, die sogar noch Online ablaufen muß.


Wo ist das gefragt?

Antwort 14 von Peter K.

hi,
ich wollt hier keinen Streit vom Zaun brechen :-)
die PDF´s können ruhig offline generiert werden. Wichtig ist nur, dass man sie online ausfüllen, speichern und drucken kann.

Danke für die rege Teilnahme an der Lösung meiner "Probleme". Ich werd euch auf jeden Fall wissen lassen, welche Lösung ich letztlich gefunden habe.

lg Peter K.

Antwort 15 von Griemokhan

Warum kein Streit ;-?

Es lebe die gesunde Streitkultur!

... wenn dabei auch etwas Positives bei rumkommt.

Antwort 16 von Nessus

Hi,

warum Online?

1. Weil es sinnfrei ist, das der Kunde über 1000Umwege ein Formular ausfüllt. Ich würde nie und nimmer, nur um mich irgendwo anzumelden ein Tool runterladen, installieren und mich einarbeiten, was soll das?

2. Ist es bekannt, das sobald etwas Clientseitig ausgeführt werden soll, nicht mehr richtig funktioniert, siehe Javascript.

3. Es absolut unprof. ist.

Noch ein paar Gründe?
Lasse diese Arbeit den Server übernehmen.
Noch Fragen?

Grüße

Nessus

Antwort 17 von Griemokhan

Unprofessionell hin oder her,
was das bedeutet soll jeder Profi für sich entscheiden.

Unterstelle ich meinem Arbeitgeber (über 100 Arbeitnehmer), dass er ein Profi ist, dann frag ich nicht danach, mir den Adobe Reader runterzuladen, um mir die pdf-Vorgaben auf den Rechner zu legen.

Und weil mir das recht gut handbar erscheint und letztlich auch recht professionell, bau ich die von mir erbetenen Textve und Formulare zumeist im pdf-Format, dienstlich wie privat.

Ich bin aber mal gespannt, zu welcher der vorgeschlagenen Lösungen sich Schiedsrichter Peter hier durchringt.

Ich tippe auf die Pdf-Lösung, wette aber nicht drauf ;-)

Antwort 18 von Nessus

Hi Grimo,

meine Lösung ist auch eine PDF-Lösung, nur das sie ohne Zutun des Users vom Server ausgelöst wird.

Allerdings gehe ich auf deine Wette nicht ein, da ich sie, wenn wir das Gleiche meinen, eh verliere. ;-)

Meine Lösung ist halt in der Erstellung bedeutend mehr arbeit, das muß man aber nur einmal machen und sie funktioniert bis zum Ende aller Servertage.....

PHP-Kentnisse vorausgesetzt und daran wird es scheitern.

Nessus

Antwort 19 von Peter K.

tja, wie wird sich der Peter wohl entscheiden?? :-)
...das mit dem Pdf-Formular schaut glaube ich nicht so schlecht aus, hatte nur leider noch keine Zeit, mich darum zu kümmern.
...mangelnde PHP-Kenntnisse, das ist natürlich ein Argument.
...aber ich hab da noch so eine Idee...

Ich hoffe, ihr ertragt das Warten ein paar Tage :-)

lg Peter K.

Antwort 20 von Peter K.

Ok, ich habe mich nun dazu entschlossen, den (für mich) schwierigen Weg zu gehen. Schließlich möchte man ja wachsen :-). Ich würde gerne den Vorschlag umsetzen, ein Html-Dokument anzubieten und mittels PHP ein Pdf zu generieren.

Leider sind ja nun, wie bereits erwähnt, keine PHP-Kenntnisse vorhanden, was die Sache erschwert.

Ich habe jetzt folgendermaßen begonnen:

o) fpdf runtergeladen und installiert
o) Testdatei als index.php gespeichert - einfach nur um zu sehen, ob überhaupt ein Pdf generiert wird.

...Und schon beginnen die Probleme :-):
Wenn ich nun diese PHP-Datei aufrufe, kommt im Browser folgende Meldung:
FPDF error: Some data has already been output, can´t send PDF file

Lieber Nessus:
o) Könntest du mir eventuell ein bisschen Starthilfe geben? -warum geht das nicht so, wie ich das gemacht habe?

o) Hast du vielleicht eine Idee, wie ich am besten damit beginne, PHP-Kenntnisse aufzubauen?
Ein Online-Manual?
Ein Buch?
oder wie?

Ich hoffe, ich nerve euch nicht mit meinem Nullwissen, aber ich hab doch sonst niemanden...der sich auskennt ;-)

lg Peter K.

Antwort 21 von Nessus

Hi,

boah, ich bin Platt, Respekt!

Wo hast Du den fpdf installiert?
Lokal?
Webserver?
Wenn lokal, ist PHP und Apache, am besten die xampp-Pakete installiert?
Der Fehler tritt auf, wenn Du schon HTML-Output hattest und dann eine PDF-Ausgabe machen willst.

Eine gute Seite zum Einstieg ist:
www.selfphp.de
www.php-faq.de
www.php.net

Schaue da mal durch und frage dann in der richtigen Gruppe.

Viel Spaß beim Einstieg in PHP

Nessus

Antwort 22 von Nessus

@Grimo

Hätte ich besser doch gewettet ;-))

Nessus

Antwort 23 von Griemokhan

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, Nessus ;-)

Antwort 24 von Peter K.

ja das stimmt allerdings :-)
zumal ich bisher auf mein letztes Post nach dem Transfer in den PHP-Bereich noch keine Antwort bekommen habe.

aber mal schauen, vielleicht findet sich noch ein guter Geist ?! ;-)

lg Peter K.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: