Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Festplattencontroller im Notebook verursacht Konflikt





Frage

Ich habe ein altes 366 MHz IBM Thinkpad mit Windows 98 SE bespielt. Leider zeigt es 2 Fehler: 1) Unter Systemsteuerung wird angezeigt, dass unter Festplattenlaufwerk-Controller einmal der Standard-BUS für den Festplattenlaufwerkskontroller normal läuft und daneben der Intel 82371 AB/EB PCI BUS Master IDE Controller ein RessourcenKonflikt anzeigt (Code .15) Die Einstellung steht bei DUAL-IDE-Kanaleinstellungen der Wert STANDARD. Unter Ressourcen steht: E/A-Bereich 01F0 - 01F7 verwendet von: Standardbus für IDE-Festplatten-Controller E/A-Bereich 03F6 - 03F6 verwendet von: Standardbus für IDE-Festplatten-Controller Interrupt 14 verwendet von: Standardbus für IDE-Festplatten-Controller E/A-Bereich FCF0 - FCFF verwendet von: Standardbus für IDE-Festplatten-Controller E/A-Bereich FCF0 - FCFF verwendet von: Motherboard-Ressourcen 2) wenn ich ein CHECK-Programm des Rechners starte sagt dieser mir: ein Virus im MEMORY würde wahrscheinlich vorliegen - auch nach mehreren Anti-Virus-Programmen wird nichts gefunden. Der PC läuft, ist aber etwas langsam.

Antwort 1 von hardware

PC ist etwas langsam, sicher weil der Festplattenmodus nicht auf DMA eingestellt ist, wg deines Problemes natürlich.

du solltest dir von der IBM Site alle Treiber besorgen und installieren, die haben eine sehr übersichtliche Treibermatrix

Antwort 2 von lovecraft

Und was soll ich da speziell runterladen und wie gebrauche ich es?

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: