Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Fehlerm bei ZA-Instalation





Frage

Hallo, Ein Bekannter von mir,der noch weniger Ahnung hat als ich, hat auf seinem Rechner einen Virus oder Spyware oder sowas gehabt. Was es genau war hat er jedenfalls nicht gewußt. Er hat gelöscht, was auch immer, danach lief der PC nur noch bis zum Hintergrundbild hoch. Über den Taskmanager kam ich dann soweit, dass ich den Rechner zurücksetzen konnte. Alles ging danach wieder nur ZoneAlarm nicht. Beim Versuch ZA neu aufzuspielen kam folgende Meldung: "Validation failed for C:WindowsSystem32vsmonapi.dll". Eine Reparaturinstallation brachte keine Änderung. Kann ich etwas tun ohne neu zu installieren? Vielen Dank mfg HeinBlöd

Antwort 1 von eric3600

ZoneAlarmPro 3 vollständig deinstallieren

Die Deinstallation hinterlässt zahlreiche Reste im System, die von Hand entfernt werden müssen.

Die Anleitung basiert auf einer Deinstallation unter WindowsXP, geringfügige Abweichungen bei anderen Systemen sind möglich.


1. Vorbereitung
Zunächst wird die Autostart-Funktion deaktiviert:
Im linken Menü "Overview" anklicken, dann auf den Reiter "Preferences" gehen und
das Häkchen beim Feld "Load ZoneAlarmPro at startup" entfernen.
Unter NT/2k/XP-Systemen ist zusätzlich der Systemdienst "True Vector Internet Monitor" zu deaktivieren.
Danach den Rechner neu starten.

2. Deinstallationsprogramm
Nach dem Neustart wird das Deinstallationsprogramm aufgerufen. Manuell einen Neustart durchführen

3. verbleibende Dateien und Ordner
Der Installationsordner von ZAP wird in der Regel komplett geleert, aber nicht gelöscht. Egal, ob sich noch Dateien darin befinden oder nicht, er kann gefahrlos gelöscht werden.
Des weiteren befindet sich im Verzeichnis c:windowssystem32 (oder entsprechend) nochmals ein Verzeichnis "zonelabs". Dieses wird ebenfalls inklusive eventuell darin verbliebener Dateien gelöscht.
Unter c:windows (oder entsprechend) findet sich noch das Verzeichnis "internet logs". Dieses beinhaltet das Logfile sowie die Konfigurationsdateien. Auch dieses Verzeichnis wird komplett entfernt. Wenn ZAP zu einem späteren Zeitpunkt wieder installiert werden soll, so empfiehlt es sich ein Backup der Dateien BACKUP.RDB, BLUE.ldb, und IAMDB.RDB durchzuführen. Mit diesen kann nach einer Neuinstallation die aktuelle Konfiguration wieder hergestellt werden.
Folgende Dateien werden von ZAP im Ordner c:windowssystem32 abgelegt:

vsdata.dll

vsdatant.sys

vsmonapi.dll

vsutil.dll

vspubapi.dll

zlparser.dll

Damit sollten alle Datei-Überreste der Deinstallation beseitigt sein.


4. Systemregistrierung durchforsten und säubern
ZoneAlarmPro hinterlässt bei der Deinstallation wahre Unmengen von Registry-Schlüsseln und -Werten, die von Hand entfernt werden müssen.
Das funktioniert so:
Klicke auf Start -> Ausführen und gib "regedit" ein. Durch Drücken von STRG+F wird das Suchfenster eingeblendet. Der entsprechende Suchbegriff wird eingeben und die Suche gestartet. Gefundene Schlüssel und Werte werden (mit Allem, was eventuell darunter hängt) gelöscht und die Suche mit F3 fortgesetzt, bis man das Ende erreicht hat.
Wichtig: Vor Eingabe eines neuen Suchbegriffes muss sichergestellt sein, dass der Cursor auf "Arbeitsplatz" positioniert ist, damit die Suche auch wirklich am Anfang beginnt.
Die Prozedur muss mehrmals wiederholt werden, und zwar mit folgenden Suchbegriffen:

zonelabs

zone labs

zonealarm

zone alarm

true vector

truevector

zamailsafe (durchhalten, schätzungsweise 60-80 Treffer!)

InternetAlerts

Das waren die Einfachen - nun kommen die Hartnäckigen:
Einige Schlüssel lassen sich über "regedit" wegen fehlender Berechtigungen nicht löschen. Ich gehe mal davon aus, das ZAP diese Schlüssel während der Installation absichtlich so anlegt, damit sie nicht versehentlich bzw. von bösartigen Programmen gelöscht oder verändert werden können.
Es handelt sich um die Schlüssel

LEGACY_VSDATANT

und

LEGACY_VSMON

Diese kommen an mehreren Stellen in der Klasse HKEY_LOCAL_MACHINESystem vor. Um diese Schlüssel zu entfernen, muss Regedit32 benutzt werden:
Start -> Ausführen -> "regedt32.exe" eingeben.
Dann das Fenster mit dem Namen "HKEY_LOCAL_MACHINE" aktivieren und oben im Menü auf "Ansicht" und dann "Schlüssel suchen" gehen. Dann nacheinander die oben genannten Begriffe suchen. Ist ein Schlüssel gefunden, so kann er nicht einfach gelöscht werden - zunächst müssen noch die Berechtigungen geändert werden:
Den entsprechenden Eintrag markieren, dann oben im Menü auf "Sicherheit" klicken.
Die Berechtigung für "jeder" auf "vollzugriff" setzen und das Häkchen bei "Berechtigungen in allen bestehenden Teilschlüsseln ersetzen" nicht vergessen. Mit OK bestätigen und anschließend den kompletten Schlüssel "LEGACY_VSMON" bzw. "LEGACY_VSDATANT" löschen. Und das, wie gesagt, mehrere Male.

Wenn die Schritte 1 bis 4 sauber durchgeführt wurden, ist ZoneAlarmPro endgültig und vollständig aus dem System entfernt.