Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Audio/mp3/Video

Kassette an PC





Frage

Hallo kann ich eine Audio Kassette (MC) per walkman an meinen pc verbinden, so dass die kassette über soundkarte abgespielt wird? danke im voraus

Antwort 1 von Penorek_o.c.

Hallo Heini,
ja das geht.
Du brauchst dazu ein Kabel mit zwei männlichen kleinen Klinkensteckern. Vom Walkmann Line out (in Deinem Fall Kopfhörer) in die Buchse Line In der Soundkarte verbinden.

MfG Penorek

Antwort 2 von ro+con

Hi,

aber ohne Garantie:

Kopfhörerausgang von Walkmann auf Soundkarteneingang von PC mittels Kabel Klinke auf Klinke. Aber die Lautstärke beim Walkman auf niedrig stellen.
Ich kann dir an dieser Stelle aber nicht garantieren ob das deine Soundkarte im PC beschädigen kann oder nicht.
Bessere Variante:
Kassette in Stereoanlage, von da per Chinch auf Klinke und dann in Soundkarte von PC. Das klappt zumindet bei mir ohne Probleme.

ro+con

Antwort 3 von SevenOffNein

Hi,

glaube nicht, dass das geht. Das Signal vom Kopfhörerausgang des Walkmans dürfte zu schwach sein. Du müsstest IMO schon einen Verstärker oder Vorverstärker dazwischen stecken und den dann mit der Soundkarte verbinden. (Ohne Gewähr!)

Gruß
Seven

(such SevenOffNein)

Antwort 4 von vadder

Zitat:
Das Signal vom Kopfhörerausgang des Walkmans dürfte zu schwach sein.


was soll das denn ???
vadder

Antwort 5 von Kassettenheini

danke für die bisherigena anworten, aber was für einen stecker brauche ich da genau? und wie sieht so einer aus?

Kassettenheini

Antwort 6 von vadder

Antwort 7 von info1

etwas teurer als ein stecker / kabel, dafür aber wohl fast einmalig: http://www.plusdeck.com/

Antwort 8 von SevenOffNein

Vadder?? Mein "IMO" und "Ohne Gewähr" haste aber gesehen? Ich weiß, dass der Kopfhörerausgang am Verstärker nicht für Aufnahmen von Anlage auf PC taugt, ergo habe ich messerscharf geschlossen, dass das Abspielen vom Walkman auf diesem Wege auch nicht gerade Hörgenüsse der besseren Art produziert.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, dann wird der Fragesteller mir vermutlich verzeihen, weil ich deutlich gemacht habe, dass ich nicht sicher bin. Das soll das!

Und was sollte nun deine Bemerkung ohne jede Begründung?? Dann erklärs doch mal, wie und warum es falsch ist, was ich geschrieben habe. Würde mich wirklich interessieren. Ich mach ungern zweimal den selben Fehler.

Antwort 9 von vadder

@sevenoffnein

ein bischen lektüre
ein eingang geht immer
entweder line in oder mic

Mit dem Zusatz ‘Line’ bezeichnet man analoge Ein- und Ausgänge, wenn es sich um Hochpegel-Leitungen handelt, die irgendwo im Bereich von 1 V entsprechend 1000 mV Vollaussteuerung erreichen. Dies sind Audio-Universal-‘Schnittstellen’, mit denen so unterschiedliche Geräte wie Ghetto-Blaster, Walkman, CD-Spieler, Fernseher oder andere Audio-Quellen miteinander ‘Daten tauschen’. Der Line-Ausgang eines beliebigen Gerätes kann direkt mit dem Line-Eingang eines anderen Gerätes verbunden werden, und man darf erwarten, dass der auf den Eingang folgende Verstärker halbwegs richtig ausgesteuert ist. Beispielsweise kann man den Line-Ausgang eines Kassettenrecorders mit einem Cinch-Kabel direkt mit dem Line-Eingang der Soundkarte verbinden - der aufgenommene Lautstärkepegel der Datei auf der Festplatte sollte dann im Bereich -12 dB...0 dB liegen.

Gar nicht so übersichtlich wie bei den Line-Anschlüssen sieht es bei Mikrofoneingängen aus. In der Nicht-PC-Welt hat ein Mikrofon-Eingang eine Empfindlichkeit von etwa 1 mV für Vollaussteuerung - darauf sind auch handelsübliche Mikrofone ausgelegt. Bei Soundkarten wird aber mit dem Zehntel-Pfennig gerechnet und daher meist ein diskreter Vorverstärker mit zwei Transistoren auf der Karte selbst eingespart; somit bestimmt die Qualität des Chipsatzes die Eigenschaften des Mikrofonkanals. Praktisch wirkt sich das in zu leisen Mikrofonaufnahmen aus, auch wenn alle Regler auf ‘laut’ gestellt wurden.

vadder

Antwort 10 von SevenOffNein

Das ist ja alles nix Neues, vadder.

Ich schrieb aber, dass der Kopfhörerausgang vermutlich nicht geeignet wäre. Obwohl ich nicht gerade viel Ahnung davon habe und nur aus eigener Erfahrung sprechen kann, denke ich doch, dass ein Kopfhörerausgang nicht mit einem Line-Ausgang identisch ist. Oder?

Seven

Antwort 11 von RTFM

Seven, Du irrst.

Antwort 12 von Penorek

Hallo Heini,

HIER

Du brauchst den 3,5er.

MfG

Antwort 13 von SevenOffNein

Inwiefern irre ich, RTFM? Über Kopfhörerausgang geht es doch oder was meinst du? Mir fiel gerade ein, dass ich mal nen Diskman direkt am PC dran hatte, aber auch über Line-Out (des Diskmans). Das ging prima, aber über Kopfhörerausgang kam überhaupt nix. Muss ich mir erst nen Adapter basteln und es selbst mit Walkman ausprobieren oder kann es mir jemand verständlich erklären oder zumindest versichern, dass es bei ihm über Headphone-Anschluss klappt (ich würds glauben!)? In vadders Text ging es ja ausschließlich um die klassische Verbindung Line-Out->Line-In (Soundkarte) und um Mic-In. Wie gesagt, bin ich durchaus lernfähig...

Antwort 14 von Penorek

@seven
Also ich hab da auch nicht den Plan.
IMHO ist jedes Signal aus dem Line-Out vorverstärkt, (außer phon-out). Und beim Kopfhörer denke ich ist nichts vorverstärkt, d.h. ich regel alles über den Lautstärkeregler des Walkmans.

MfG Penorek

Antwort 15 von Kassettenheini

erst mal danke für die zahlreichen antworten!

Funktioniert das mit so einem stecker auch? wenn ja, wie genau?

http://www.pearl.de/p/PE8214-MultiMedia-3-5-Klinke-auf-2xCinch-Ste...

danke im voraus
Kassettenheini

Antwort 16 von Penorek

@Heini
Nein. Es sei denn Deine Soundkarte hat Chinch Eingänge.
Auf jeder Seite des Kabels muß sich eine kleine Klinke befinden.
Also 3,5 auf 3,5 Klinke.
Es sei denn Du schaltest einen Verstärker dazwischen oder nimmst ein Kassettenabspielgerät.

MfG

Antwort 17 von SevenOffNein

Wenn dein Walkman keine (2) Cinch-Buchsen (hab ich noch nie gesehen) hat, kannste das Teil definitv nicht gebrauchen, denn deine Soundkarte hat bestimmt keine. Es sei denn, du würdest noch einen Adapter Doppelcinch in Klinke an das Kabel machen. Das wäre aber ziemlich unsinnig, da du es nur mit Klinkenbuchsen zu tun haben wirst.

Was du brauchst, ist ein Kabel, an dem auf beiden Seiten 3,5er Klinkenstecker sind. Stand auch schon in Antwort 1.
Sowas brauchst du für eine direkte Verbindung

Seven

Antwort 18 von SevenOffNein

Mal wieder zu langsam.. ;-)

Danke für die Info, Peno. Du hast es also selbst ausprobiert?

Antwort 19 von SevenOffNein

Direktes Verlinken eines Artikels geht wohl nicht.

Gemeint war

5-06 VERBINDUNGSKABEL 1,5 M
Artikel-Nr.: 309672 - U4


7ter Artikel von oben

Antwort 20 von Penorek

Hallo Seven,
ja hab ja nun viel mit Kids zu tun. Und das hatten wir mehrmals ausprobiert.

Grüße in Deine Richtung

MfG Penorek <---- der jetzt reply schreiben kann ;-)

Antwort 21 von Strothi2

Moin,
ich habe da eine für mich aktuelle Frage zu. Stecker in allen Formen und Farben habe ich. Auch welche, die nicht passen. Wie sieht das mit der Speicherkapazität aus? Bevor mein Tape-Deck den Geist aufgegeben hat, war das nicht mein problem, da konnte ich Tapes kopieren ohen Ende (Benutzt eigentlich noch jemand wirklich Tapes, außer im Diktiergerät?)

Gruß
Strothi

Antwort 22 von uuu1

Hallo

so nen Klinkensteckerkabel kannst du dir auch selber basteln wenn du zwei alte zu hause hast. Funktionieren tut das immer über die Line in, hab da sogar meinen Schallplattenspieler angeschlossen und ein paar Lieder übertragen, wichtig is halt das die Audiolautstärke vom line in und von der Aufnahmesoftware richtig eingestellt ist sonst hast du ne absolut schlechte Qualität entweder übersteuert oder untersteuert.
Gruß

Antwort 23 von SevenOffNein

Moin,

danke, Peno. Das ist doch mal ein Wort. :-)

@Strothi

Was meinst du mit ´Speicherkapazität´? Wo? Wieso ist die geringer geworden, seit dein TapeDeck kaputt ist?

Und nee, ich zumindest kenne niemanden, der ohne Not noch Cassetten benutzt, "Tonbänder" (diese bis tellergroßen Bandrollen sind gemeint, die die Jüngeren hier gar nicht kennen werden), die dagegen eine recht hohe Qualität liefern, werden wohl noch von einigen Nostalgikern benutzt.

Gruß
Seven

Antwort 24 von Strothi2

Na gut, dann will ich mich präzisieren. Abspielen ist kein Problem, ich wollte den Inhalt wohl aufnehmen und auf CD´s sichern. Und da ich mangels Erfahrung nicht weiß, wieviel Kapa ein Tape frißt (auf Festplatte), ergänze ich den thread um diese Frage.

Asche auf mein Haupt, ich habe nicht richtig gelesen.

Gruß
Strothi

Antwort 25 von DrGonzo

Die Speicheranforderung einer Tape-Aufnahme auf HD ist unterschiedlich. Kommt auf das Aufnahmeformat (z.B. WAV, MP3, etc.) und das verwendete Programm an. Manche Programme erstellen erst eine temporäre Arbeitsdatei die man noch als MP3/WAV speichern muss, andere Programme speichern direkt im MP3/WAV Format.

Ungefähre Größe einer 60min Tape-Aufnahme:
WAV ca. 350 MB
MP3 ca. 35 MB

@Topic
Aufnahmen mit dem Kopfhörerausgang eines Walkman sind kein Problem. Die in Antwort 22 erwähnte Aufnahmelautstärke stellt man unter Systemsteuerung-->Sounds und Audiogeräte-->Audio (Klick auf Lautstärke) ein. Eventuell noch den Line-In Eingang anhaken. Das Lautstärkerädchen am Walkman sollte nicht auf voller Lautstärke stehen, da die Aufnahme sonst schnell übersteuert.

Gruß!

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: