Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsME

Analoges Modem zu langsam





Frage

Hi, ich habe hier einen alten Rechner mit Windows ME. Dort ist nun ein neues analoges Modem über USB angeschlossen. Creative Modem Blaster V.92 DE5773. Verrbindungs Aufbau dauert ewig und die Geschiwindigkeit liegt immer unter 40000 bps Wäre beim Modem noch nicht mal so wenig, aber der Seitenaufbau dauert auch ewig. Hat einer Tipps, was man machen kann? gruß thy

Antwort 1 von Stefanowski

Auf DSL umsteigen.

Antwort 2 von thy

Toll, super Idee. Klasse Antwort

Antwort 3 von sutadur

Probier mal einen anderen Provider aus, ob da die gleichen Probleme auftreten. Außerdem kann es vielleicht helfen, die Systemeinstellungen zu modifizieren, etwa mit Tools wie z.B. DFÜ-Speed. Aber Wunder kann man auch damit nicht erwarten ...

Antwort 4 von thy

danke,
habe ich schon beides getestet. Hilf leider nichts.

Gruß
thy

Antwort 5 von Nessus

@thy
Hast Du die richtigen Treiber?
Im Gegensatz zu was ist das Modem langsam?
Bei einem altem V.92 Modem mußt du dich halt in Gedult üben.

Nessus

Antwort 6 von Solo

Hi, um den Seitenaufbau etwas zu beschleunigen einen PopUp-Blocker wie z.B. WebWasher 3.0 Classic(kostenlos) einsetzen. USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.

MfG

Antwort 7 von thy

habe nun das externe gegen ein interne Modem ausgetauscht. Jetzt läuft alles wieder normal.

Gruß
thy

Antwort 8 von Rembrandt

Hallo Solo,

Du schriebst:
Zitat:
USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.


Da bitte ich doch um Quellenangaben. Der Flaschenhals ist die Leitung, nicht der USB-Anschluss oder der PCI-Bus.

Rembrandt

Antwort 9 von Solo

@Rembrandt:
es sollte eigentlich heissen: Externe USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems. Wegen der Kabelverbindung.

Antwort 10 von Rembrandt

Hallo Solo,

Frage 1: Gibt es interne[/B] USB-Modems?

Frage 2: Wegen welcher Kabelverbindung?

Beachte: Deine Antworten in diesem thread werden archiviert und sind via Google nach Jahren noch zu lesen. Andere Hilfesuchende könnten verzweifeln..

Du kennst Dieter Nuhr? [ ] <- Kreuz hier

Rembrandt

Antwort 11 von SevenOffNein

Schließe mich Rembrandt an.
Zitat:
USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.

Diese Behauptung kannst du genau wie begründen, Solo?
Zitat:
Wegen der Kabelverbindung.

Ägypten?

Gruß
Seven

(such SevenOffNein)

Antwort 12 von sutadur

[USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.[/quote]
Natürlich müssen die Daten bei externen Geräten einen längeren Kabelweg überbrücken. Das dürfte sich aber allenfalls theoretisch bemerkbar machen, keinesfalls hat das spürbare Auswirkungen für den Nutzer.

Zitat:
habe nun das externe gegen ein interne Modem ausgetauscht. Jetzt läuft alles wieder normal.

Dann ist ja alles geregelt. Ich denke, es lang an einer mangelhaften Konfiguration des Anschlusses.

Antwort 13 von sutadur

Sorry, nochmal:

Zitat:
USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.

Natürlich müssen die Daten bei externen Geräten einen längeren Kabelweg überbrücken. Das dürfte sich aber allenfalls theoretisch bemerkbar machen, keinesfalls hat das spürbare Auswirkungen für den Nutzer.

Zitat:
habe nun das externe gegen ein interne Modem ausgetauscht. Jetzt läuft alles wieder normal.

Dann ist ja alles geregelt. Ich denke, es lang an einer mangelhaften Konfiguration des Anschlusses.

Antwort 14 von thy

Zitat:
Dann ist ja alles geregelt. Ich denke, es lang an einer mangelhaften Konfiguration des Anschlusses.


Sorry sutadur, aber mangelnde Konfiguration ist ausgeschlossen.
Beim internen Modem ist die gleiche Konfiguration, wie beim USB Modem.

Gruß
thy

Antwort 15 von sutadur

Zitat:
Beim internen Modem ist die gleiche Konfiguration, wie beim USB Modem.

Ist es nicht. Schon allein deshalb, weil beim externen Modem eine andere Schnittstelle als beim internen verwendet wird.

Antwort 16 von rio2000

Zitat:
USB-Modems sind von hause aus langsamer wie interne Modems.


@solo: Jeder kann sich mal irren. (USB- Bus mit dem alten seriellen Bus verwechselt?) Werden dann aber richtige Antworten von Anderen einfach ignoriert, so zeugt die von einer vermutlich doch etwas hohen Einschätzung des eigenen Wissens.

Eigenschaften des USB-Bus:
Selbst der "alte" USB1.1 Bus ist mit 1,5 Mbps schnell genug, um ein Vielfaches der Datenmengen zu transportieren, die für ein analoges Modem nötig sind.
Aus diesem Grund ist wie in den anderen Antworten erwähnt, das Problem im Bereich der Software zu suchen. Beispielsweise könnten durch ein zuvor intalliertes Modem Schwierigkeiten entstanden sein (Treiber / Konfiguration).

gruß rio2000

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: