Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Audio/mp3/Video

Sachallplatten digitalisieren





Frage

Ich möchte Schallplatten digitalisieren. Beim überspielen von Plattenspieler auf den PC strahlenKurzwellensender ein. Wie kann ich das verhindern bzw. wie kann ich die Einstrahlung ausfiltern. Folgender Aufbau: Plattenspieler magnet. Tonabnehmer---> Entzerrervorverstärker (Stromversorgung mit Batterie)--->PC-Line in. Vielen Dank für kompetente Antwort

Antwort 1 von ronnyHH

hallo sualk,

weiss zwar net was Du mit entzerrervorverstärker meinst, doch digitalisiere ich meine vinyls auch sehr häufig, da ich dj bin.
ich gehe von meinem technics 1210 in mein pineer-mischer, von dem aus in nen normalen hifiverstärke und von dem aus nehme ich halt , so wie Du es willst, über line in auf.

gruss ronnyHH

Antwort 2 von SevenOffNein

Hi,

wüsste ich jetzt auch gern, was ein batteriebetriebener "Entzerrervorverstärker" ist und wozu der gut sein soll. Ich würde das Teil jetzt glatt mal als Corpus Delicti der "Einstrahlung" identifizieren.

Da ich KEINE DJane bin, bevorzuge ich den hausbackenen Weg, der sich jedoch nicht sehr von dem des Vorredners unterscheidet => Plattenspieler->Verstärker (Cass.-Out) ->Soundkarte (Line-In). Spezialgeräte sind nicht notwendig. Jeder durchschnittliche Verstärker oder Vorverstärker erfüllt an dieser Stelle seinen Zweck.

Ich bitte jedoch, eines zu bedenken: Will man wirklich gute Ergebnisse erzielen, braucht man entweder eine schweineteure Software, die praktisch alles von alleine macht oder sehr viel Zeit und Mühe. Bei zwei oder drei unwiederbringlichen Scheiben mag sich der Aufwand lohnen, aber ganze Plattensammlungen zu digitalisieren, würde ich meinem ärgsten Feind nicht zumuten.

Gruß
Seven

Das Feedback ist das Brot des Supportnetlers.

SevenOffNein


Antwort 3 von Das_Urmel

Ein DJ der nicht weiss was ein Entzerrvorverstärker ist - da hab ich dann aber Bedenken.

Den braucht man nicht bei Kristalltonabnehmern, sondern bei Magnet. um die RIAA Kenlinie wieder zu bekommen, und das wesentlich schwächere Signal entsprechend anzuheben.

Ist der selbstgebastelte RIAA-Entzerrer schlecht gelötet, oder fliegend aufgebaut, kann der tatsächlich auf Kurzwelle empfangen. - Batterie_ in aller Regel ein 9 Volt Block ;)

Michael

Antwort 4 von Flintstone

Hallo sualk,
wenn deine Vermutung stimmt, dass Kurzwellensender die Qualität der Aufzeichnungen beeinflussen, dann solltest du deine ganze Installation mal mit stinknormaler Grillfolie verkleiden. Schon mal was von Faraday und seinem Käfig gehört? Jede geschirmte Leitung wendet diese Weisheit an.
Weiterhin könnten andere ´Haushaltsgeräte´, die aktiv am gleichen Stromkreis hängen, die Qualität beeinflusssen. Dagegen hilft nur Abschalten/Trennen. Zumindest sind das die Erfahrungen, die ich bei der Digitalisierung meiner LP´s gemacht habe.
Gruß
Fred

Antwort 5 von LieberNicht

@Das Urmel Alias Michael,

Du bist die Zukunft!!!!
Halt Dich doch einfach raus wenn du keinen konstruktiven Vorschlag hast!!!

1.Hier hat der Fragesteller mit keiner Silbe erwähnt das er DJ ist.
2.Er hat keinen Kristalltonabnehmer
3.Er hat keinen selbstgebastelten RIAA-Entzerrer

Also halt Dich doch lieber raus wenn du nichts zu sagen hast.

Gruß

Antwort 6 von LieberNicht

Antwort1. könnte schon sein...aber

Antwort 7 von LieberNicht

Ich meinte Antwort Punkt 2

Antwort 8 von Primut

Hi Sualk,

is ja lustig, dieser Disput....

Soweit ich informiert bin, benötigt jeder Plattenspieler eigentlich ein entsprechenden
Zitat:
Entzerrervorverstärker
wegen der Wandlungsvorgänge innerhalb des Tonabnehmers, was aber eigentlich ja nicht Thema ist.
Bei Plattenspielern aus vergangener DDR Produktion war dieser Entzerrvorverstärker in den Plattenspieler direkt integriert, so daß man den Plattenspieler direkt an den Verstärker Line - Eingang anschließen konnte.
Bei Plattenspielern aktueller Produktion ist dieser Entzerrer im PhonoEingang des Verstärkerds oder des DJ - Mischpultes integriert, läßt sich also nur am PhonoEingang betreiben!
Deshalb Vorschlag aus Antwort 1, vorausgesetzt dein Verstärker hat einen Phonoeingang und dann Line Out in den Computer. Ansonsten wird dieser externe Phonovorverstärker in bevorzugt guter Qualität tatsächlich benötigt.
Das du entsprechend gute Kabel verwendest, setzte ich mal voraus.

Gruß Primut

Antwort 9 von Solo

Hi, schau hier im Forum. Dieses Thema lief schon X-mal:
https://supportnet.de/threads/1208467

MfG

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: