Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Load error! press a key to reboot





Frage

Hallo, unter win xp Pro sp2 habe system works 2006 installiert, nach neu Start bekomme ich nur diese Meldung: Load error! press a key to reboot. Habe keine Rettungsdiskette, die Originalcd ist da. Ich kann keine automatische Repratur auswählen, weil es nicht erscheint, will auch nicht die Festplatte formatieren und alles neu installieren. Weiß jemand, wie man die Wiederherstellungkonsole durch CD aufrufen kann und mit welchen eventuellen Befehlen den Fehler beheben kann?

Antwort 1 von SevenOffNein

Moin,
Zitat:
Ich kann keine automatische Repratur auswählen, weil es nicht erscheint

Du müsstest schon an der Wiederherstellungskonsole ´vorbei gelaufen´ sein, um diese Feststellung treffen zu können.

Also was für eine XP-CD hast du? Recovery- oder OEM- bzw. Vollversion? Welche Optionen werden überhaupt angeboten, wenn du mit der CD bootest?

Gruß
Seven

Antwort 2 von Pausenfueller

Hallo,
diese BIOS-Meldung sagt noch nichts darüber aus, was da nicht geladen werden kann. Das Ganze kann auch eine Hardwaresache sein. Ein zerschossenes System würde sich meiner Meinung nach eher mit einer Meldung wie "Disk Boot Failure...." oder "No System..." bemerkbar machen.
Was passiert eigentlich, wenn du auf eine Taste gedrückt hast, kommt dann eine andere Fehlermeldung?
Gruß
Pausenfüller

Antwort 3 von marccy

Hallo danke für die Antworten.

SevenoffNein,
mit automatische Reparatur meinte ich die Installationsreparatur, also die letzte Möglichkeit eigentlich eine neue Installation zu vermeiden. nach der wahl: XP Installieren kommt nochmal eine Option, dass man die schon installierte Version reparieren kann, das kommt nicht. Ich habe dann nur die Möglichkeit die Partition zu löschen und das Programm neu zu installieren, das will ich eben nicht.
Ich habe eine Recovery-CD von FSC mit sp2
Ich habe in Wiederherstellungskonsole nicht viel möglichkeiten, fixmbr, fixboot hatten keine Wirkung. "AllowAllPaths = True" kann auch nicht durchgeführt werden, weil es in snap in nicht aktiviert wurde.

Pausenfüller,
die Meldung ist keine Bios-Meldung, Bios wird abgeschlossen und dann erscheint diese Meldung und jedes Mal wenn ich auf eine Taste klicke kommt die gleiche Meldung!

Antwort 4 von SevenOffNein

@marccy

Dann hat das Norton-Ding dir (wie vermutet) wohl den Bootsektor zerschossen, da deine Windowsinstallation gar nicht mehr erkannt wird.

Einen Versuch, die Installation zu retten, sollte es wert sein, die Dateien ntdetect.com, ntldr und boot.ini (angepasst) zu ersetzen. Es gibt nur eine Partition? Wenn nicht, wie genau ist die Platte aufgeteilt?

Steht dir ein weiterer Rechner mit XP zur Verfügung?

Zitat:
Pausenfüller,
die Meldung ist keine Bios-Meldung

Ach? Woher kommt sie denn sonst, wenn Windows nicht startet? ;-)

Antwort 5 von marccy

Hallo sevenoffnein,
danke für die Antwort. Die Platte hat zwei Partitionen, die aber als eine 156GB, 79 GB frei erkannt wird.
Ich habe noch einen Rechner mit Win xp Sp1.
Gruß

Antwort 6 von SevenOffNein

Hallo marccy,

nach einigen Versuchen, dein Problem nebst Lösung, die ich eigentlich vorschlagen wollte, nachzuvollziehen, bootet mein System jetzt immerhin wieder. *g*

Da ich nicht zu etwas raten kann, was bei mir an zwei Rechnern nicht funktioniert hat, würde ich folgendes vorschlagen:

Gehe noch mal in die Wiederherstellungskonsole und gib zunächst

bootcfg /copy


ein, um eine Sicherungskopie der aktuellen boot.ini zu erstellen und dann

bootcfg /rebuild


Dann wird hoffentlich deine Windowsinstallation erkannt und du kannst sie mit J der boot.ini hinzufügen.

Wird jedoch keine Windowsinstallation gefunden, bleibt m.W. nur noch der Versuch, die Dateien NTDETECT.COM, ntldr und boot.ini via Diskette oder USB-Stick von dem anderen Rechner zu kopieren und mit Hilfe eines von CD lauffähigen Betriebssystems wie Bart´s PE-Builder zu ersetzen. Die ersten beiden einfach direkt in C: kopieren (Schreibschutz entfernen), vorher aber unbedingt die Originaldateien auf dem Problemrechner umbenennen, damit du die Aktion ggf. rückgängig machen kannst.

Die kopierte boot.ini musst du u.U. noch anpassen. Davon ausgehend, dass C: deine Windowspartition ist, sollte die boot.ini dann wie folgt aussehen

[boot loader]
timeout=0
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /noexecute=optin /fastdetect


Alles speichern, neu starten, beten...

Klappt das auch nicht, hat das Norton-Tool doch mehr kaputt gemacht. Da aber niemand wissen kann, was genau, fällt zumindest mir außer Neuinstallation nach Datensicherung mit dem PE-Builder dazu nichts mehr ein.

Vielleicht hat jemand anders noch ne bessere Idee.


Gruß
Seven

Antwort 7 von bloedi

@ seven, ich habe es vielleicht überlesen, aber würde es nicht reichen den MBR neu zu schreiben?

Gruß

Antwort 8 von SevenOffNein

Hi blödi,

hab einen Blick ->
Zitat:
marccy schrieb am 06.10.2006 um 10:59

fixmbr, fixboot hatten keine Wirkung.

Grüßle

Antwort 9 von bloedi

thx seven, zuviel Text für einen Mann ;-)

Antwort 10 von hgeorg

hallo, und nochmals frohes fest gehabt zu haben.

schreibe mal in diesem tread weiter, da es mich jetzt auch betrifft. ich habe mit den original-cds meinen acer neu aufgesetzt. beim neustart kommt direkt nach dem acer begrüßungsbildschirm mit der möglichkeit ins bios zu kommen die fehlermeldung
load error .....
habe mit knoppix gebootet und alle erforderlichen dateien befinden sich auf der platte. boot.ini ist identisch mit der hier beschriebenen.brauche jetzt nochmal ein besonderes weihnachtsgeschenk.

mfg

georg