Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

DSL und Faxen über Software





Frage

Hallo, alle zusammen, ich kann nicht mehr über meine Faxsoftware Faxe empfangen bzw. senden. Das war der bisherige Zustand: Betriebssystem Win XP ISDN-Anschluss Eumex 504 PC mit 2 x Telefon, 1 x Faxgerät, 1x AB RVS-Com Faxsoftware Jetzt bin ich auf DSL umgestiegen, und es sieht so aus: ISDN-Anschluss + DSL 2000 Eumex 300 IP mit 2 x Telefon, 1x AB Das Problem ist, dass die RVS-Com Faxsoftware jetzt nicht mehr funktioniert, weil sie lt. Fehlermeldung keine funktionierende ISDN-CAPI-Schnittstelle mehr findet. Die Eumex 300 ist per Netzwerkkabel mit dem PC verbunden. Der Splitter steckt in der TAE-Hauptbuchse, die NTBA ist ordnungsgemäß mit dem Splitter verbunden und das ISDN-Kabel verbindet NTBA und Eumex. Angeblich soll die ISDN-Funktionalität beibehalten werden, aber dann müsste doch die RVS-Com Software funktionieren, die ja über ISDN und nicht über DSL anspricht, oder. Jetzt meine Fragen: 1. Gibt es eine Möglichkeit, mit der vorhandenen neuen Hard-/Software die alte Funktionalität wieder herzustellen? 2. Wo stecke ich jetzt mein Fax ein, da ja nur drei a/b-Buchsen vorhanden sind - direkt in die N-Buchse der TAE? 3. Und wenn Punkt 1 nicht mehr möglich ist, gibt es irgendeine brauchbare Faxsoftware, vielleicht sogar als Freeware? Was WinXP mit seinem Faxassi anbietet ist extrem umständlich. Mit RVS-Com konnte ich direkt über die Druckerfunktion aus den Officeprogrammen etc. starten. Ich könnte ja die Eumex 504 separat am ISDN-Anschluss lassen und meine Telefone/Fax wie bisher darüber betreiben und die Eumex 300 nur für den Internetzugang per DSL benutzen, aber ich habe eine DSL Phone flat, die ja dann wohl hinfällig wäre, wenn die Telefone nicht in den a/b-Buchsen der DSL-Telefonanlage eingesteckt wären, oder täusche ich mich da? Für eure Ratschläge bin ich euch jetzt schon mal richtig dankbar. Gruß, GabyK

Antwort 1 von Mailo

Hallo Gabi,
über DSL geht Faxen nicht, aber über ISDN.Du brauchst die nur eine ISDN Karte ein den Rechner einbauen und du solltest wieder mit RVS Faxen können.Ich bin mir nicht sicher ob das gut geht wenn du zwei Eumex anlagen installiert hast.An der neuen Eumex kann man nur LAN oder nur USB anschliessen. Mal sehen werde dies hier mal weiter verfolgen,vielleicht hat ja noch jemand eine bessere Idee.

mfg Mailo

Antwort 2 von GabyK

Hi Mailo,

also bisher hat es funktioniert mit zwei Eumex-Anlagen. Ich war mir erst auch nicht sicher, weil die 504 ja schon für sich alleine nicht unproblematisch ist, aber überraschenderweise lief jetzt zwei, drei Wochen alles stabil in der Konfig, wie ich sie beschrieben habe.

Ich würde es ja auch so weiterlaufen lassen, wenn´s nicht wegen der DSL Telefon Flat wäre.

Mich würde mal interessieren, ob folgende Konstellation Sinn macht, bevor ich Plan B (ein internes ISDN-Modem) beschreite:

beide Telefone und AB in die vorhandenen a/b Buchsen der 300 IP stecken, ISDN-Kabel von der NTBA abgehend in der 504 lassen, die 300 IP logischerweise weiterhin per Netzwerkkabel und die 504 mit dem PC per USB. Und dann über die 504 nur noch das Fax betreiben.

Hört sich abenteuerlich an, aber könnte das funktionieren? Auf Flat beim Faxen verzichte ich gerne, da es mir nur um den Offline-Empfang geht, Faxe versenden läuft ausschließlich per Software.

Bin mal gespannt, was ihr dazu sagt.

Gruß,
Gaby

Antwort 3 von Mailo

Hallo Gabi,
Das Abenteuer kann man aus der Ferne nur schwer nachvollziehen.Probiers halt so wie du es schreibst.Gehe ich recht in der Annahme das du über IP telefonierst ?

mfg Mailo

Antwort 4 von GabyK

Hi Mailo,

bisher telefoniere ich noch nicht über IP, warte noch auf meine Auftragsbestätigung zur Flat. Hab zwar meine VoIP-Telefonie schon eingerichtet, aber ohne Flat ist es per ISDN über Call-by-Call billiger.

Ja, aus der Ferne ist es wahrscheinlich schwer nachzuvollziehen, was ich da alles zusammengelinkt habe.

Heute morgen hab ich mir die NTBA nochmal näher angeschaut und festgestellt, dass neben dem Anschluß für die Eumex noch ein zweiter Anschluß vorhanden ist für den Direktanschluß eines ISDN-Telefons.

Ich hab keine Ahnung, ob so was geht, aber wäre es möglich, anstatt eines ISDN-Telefons, die alte Eumex daran anzuschließen?

Oder alternativ über diesen Anschluß die NTBA mit der Eumex 300 IP zu verbinden und die Eumex 504 weiterhin als ISDN-Telefonanlage zu benutzen?

Kann sein, ich verzettele mich hier langsam in absurden Ideen, aber vielleicht hast du bzw. jemand anderes hier genügend Ahnung von der Materie, um mir zu sagen, ob das technisch überhaupt machbar ist.

Gruß,
Gaby

Antwort 5 von Mailo

Hallo Gabi,
Hab soeben noch ein anderes Forum gefunden.Hier ma l die Adresse http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?action=ubb_show&e...
Irgendwie scheint es zu gehen,aber ob sich beide Anlagen auf einem PC installieren lasse .Da stellen sich bei mir doch diverse Fragezeichen auf.Ich weiß das es schon Probleme gab wenn vor der Eumex504 eine ISDN Karte im PC war.Steck sie doch einfachmal an den ISDN Bus und probier ob du eine DFÜ Verbindung aufbauen kannst.

mfg Mailo

Antwort 6 von GabyK

Hi Mailo,

danke, da hast du dir echt Mühe gemacht!

Ich hab mir den Thread mal durchgelesen, und so was in der Art war ja auch eine meiner Überlegungen.

Aber was meintest du mit "steck sie an den ISDN-Bus"? Meinst du damit die NTBA? Denn sowohl die 504 als auch die 300 funktionieren einwandfrei in Verbindung mit der NTBA. Aber um über die 300 sowohl VoIP-Telefonie als auch Festnetztelefonie betreiben zu können, muß eben das ISDN-Kabel mit der Anlage verbunden sein. Faxe per Software versenden geht aber nur mit der 504. Echt z. K.

Gruß,
Gaby

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: