Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

freigegebene internet verbindung funzt ned





Frage

hi ich will mir eben eine arbeitsgruppe erstellen und einen rechner eine internet verbindung geben und einen anderen diese über ihn nutzen. der internet rechner hat 2 x lan für lan und dsl. internet funzt auch auf ihm. so hab nun ein kleines netzwerk erstellt indem er über eine internet verbindung verfügt und diese frei gibt und bei dem anderen das er eine eines anderen rechners nutzen soll. ich gab dazu die dfü des ersten frei, jedoch komm ich mit dem zweiten nicht online. das netzwerk funzt aber... könnt ihr mir helfen? mfg thomas

Antwort 1 von onlinearndt4

also die zwei netzwerk karten haben statische ips , die internet karte eine dynamische.

muss ich ein paar extra einstellungen an der zweiten netzwerkverbindung vor nehmen? wie zb dns?

mfg

Antwort 2 von onlinearndt4

achso, hab winXP

Antwort 3 von Kismo

Hallo thomas,

hast Du auf der Netzwerkarte die die Internetverbindung herstellt das Häkchen gesetzt

"Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden "

Findest Du unter Eigenschaften > Erweitert der Netzwerkarte.

Gruß

Kismo

Antwort 4 von onlinearndt4

ja, ich habs zum einen mit der dfü versucht und auch mit der netzwerkverbindung. leider ohne erfolg.

im moment denke ich drüber nach eine art proxy zu nutzen. allerdings wäre das überflüssig, da es ja auch so funzen muss.

mfg

Antwort 5 von Kismo

Hallo thomas,

kannst mal versuchen dem Client die feste IP zu nehmen und dann von dort aus eine Internetverbindung einrichten.

Gruß

Kismo

Antwort 6 von onlinearndt4

ja da brauch ich doch 2 x mal dsl-zugangsdaten, ich kann mich schlecht 2 x einwählen mit einem datenpacket.

also es soll schon so sein das beide gleichzeitig arbeiten können.

ich hatte dies auch schonmal so laufen, ist ein ganzes stück her, hatte damals auch diese probleme, kann mich aber nicht mehr erinnern wie ich das problem löste...

Antwort 7 von Kismo

Hallo thomas,

hat der Client einen eingetragenen Gateway (IP des Servers) sonst geht es nicht.

Gruß

Kismo

Antwort 8 von onlinearndt4

ok das problem war das der zweite keine dynamische ip hatte. also reiner dummheit meinerseits.

nächste frage, benötigt der zweite rechner auch eine firewall da er einfach durch die des anderen über einen port geleitet wird oder nutzen beide rechner die win firewall des ersten mit der inet verbindung?

Antwort 9 von qwert

direkt von außen angreifbar ist der 2. rechner nicht, solande du keine ports weiterleitest. die windows firewall ersetzt aber keine "echte" desktop firewall, da programme zum teil ohne vorhergehende nachfrage ins inet können
benutze aber selbst auch keine desktop firewall ;)

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: